Log in

Versuchter Totschlag im Steintorviertel nach Streit - Kriminalpolizei sucht Zeugen

(0 Stimmen)
Symbolbild Zeugenaufruf / Polizei © Carl-Marcus Müller Symbolbild Zeugenaufruf / Polizei

Hannover (ots). Im Rahmen eines Streits im Hannoverschen Steintorviertel zwischen sechs Beteiligten ist es am Sonntag, 13.09.2020, gegen 08:00 Uhr zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen. In der Folge erlitten zwei Männer (23 und 31 Jahre) schwere Stichverletzungen, beide Verletzte befinden sich bereits im Krankenhaus. Der Zentrale Kriminaldienst hat die Ermittlungen wegen versuchten Totschlags aufgenommen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand der Kriminalpolizei Hannover gerieten gegen 08:00 Uhr offenbar jeweils zwei männliche Personen in einem Club des Steintorviertels in Streit miteinander. Mit anwesend waren auch zwei weibliche Personen (16 und 18 Jahre alt). Die Streitigkeiten verlagerten sich im weiteren Verlauf auf die Straße. Im Bereich der Scholvin- und der Reuterstraße kam es dann zu gegenseitigen Gewalthandlungen, durch die zwei Männer schwere Stichverletzungen erlitten. Sie wurden umgehend durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gefahren.

Der 23-Jährige befindet sich derzeit nach Einschätzung der Ärzte in Lebensgefahr. Drei weitere Beteiligte erlitten leichte Verletzungen. Der genaue Hintergrund des Tatgeschehens sowie die einzelnen Tatbeteiligungen sind noch Bestandteil der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Der Zentrale Kriminaldienst hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen und sucht Zeugen zu dem Tatgeschehen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0511 109-5555 zu melden.

Schreibe einen Kommentar