Log in

Zeugenaufruf: Geisterfahrer auf Bundesstraße (B) 3 und den -autobahnen (BAB) 37 und 7

(0 Stimmen)
Symbolbild Zeugenaufruf / Polizei © Carl-Marcus Müller Symbolbild Zeugenaufruf / Polizei

Hannover (ots). Die Polizei sucht nach dem Fahrer oder der Fahrerin eines Sportwagens, der in der Nacht von Samstag auf Sonntag (02.08.2020) über den Messeschnellweg (B 3), die BAB 37 und BAB 7 in verkehrter Fahrtrichtung in Richtung Salzgitter unterwegs gewesen ist. Gegen den Unbekannten wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen wurden Zeugen gegen 03:15 Uhr am Sonntagmorgen auf den Sportwagen aufmerksam. Die dunkle Limousine war zunächst entlang des Messeschnellwegs (Anschlussstelle Bischofshol) dann auf der BAB 37 und BAB 7 als Falschfahrer auf der Richtungsfahrbahn Norden in Richtung Süden gefahren. Die Einsatzkräfte der Polizei fuhren die BAB 7 in Richtung Süden und der Geisterfahrer auf gleicher Höhe auf der Richtungsfahrbahn Norden ebenfalls in Richtung Süden.

Daraufhin fuhr der/die Unbekannte gegen 03:50 Uhr an der Anschlussstelle Derneburg von der BAB 7 ab. Eine entsprechend eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg.

Die Standortmeldungen lassen darauf schließen, dass der oder die Unbekannte mit sehr hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein muss. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die weitere Angaben zu dem Wagen, dem Kennzeichen oder dem Fahrer/der Fahrerin machen können. Bekannt ist bislang, dass es sich um einen dunklen Sportwagen (Limousine) handelte, möglicherweise der Marke BMW. Das Kennzeichen beginnt mir SZ (Salzgitter).

Gegen den Unbekannten wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Hinweise nehmen die Beamten des Einsatz- und Streifendienstes Bundesautobahn unter der Telefonnummer 0511 109-8930 entgegen.

Schreibe einen Kommentar