Log in

Deutsche Messe AG zieht positive Bilanz für 2018

Gelesen 301
(1 Stimme)
Blick auf das Messegelände Hannover (C) Ulrich Stamm Blick auf das Messegelände Hannover (C) Ulrich Stamm

HANNOVER. Ziel erreicht – so fällt die Bilanz der Deutschen Messe AG für das Geschäftsjahr 2018 aus. Konzernumsatz und -ergebnis haben sich planmäßig entwickelt. "Bei einem Umsatz von 310 Millionen Euro können wir für das vergangene Messejahr ein ausgeglichenes Ergebnis ausweisen", sagt Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG. Auch für das laufende Geschäftsjahr liegt die Deutsche Messe voll auf Plan. Angepeilt ist ein Umsatz von 350 Millionen Euro und ein Ergebnis von 10 Millionen Euro. Köckler: "Wir stärken unsere bestehenden Messemarken im In- und Ausland und bauen intensiv das Neugeschäft aus. Beides ist Voraussetzung für eine zukunftsfähige Weiterentwicklung der Deutschen Messe AG. In den zurückliegenden sechs Monaten haben wir in einem enormen Tempo und mit innovativen Ansätzen zahlreiche neue Veranstaltungen auf den Weg gebracht."

Die Großveranstaltungen DOMOTEX, HANNOVER MESSE und LIGNA sind in diesem Jahr bereits erfolgreich gelaufen. Hinzu kommen neue Messeformate, die in den vergangenen Wochen ihre Premiere gefeiert haben oder im Laufe der kommenden Monate erstmals an den Start gehen. Dazu gehören die micromobility expo zum Thema elektrisch betriebene Leichtfahrzeuge, die Clean Transport, Fachmesse für die professionelle Reinigung von Verkehrsmitteln, die neue Digitalmesse TWENTY2X im kommenden März oder auch das Projekt 5G. Dies umfasst zum einen den Aufbau einer 5G-Infrastruktur, die das hannoversche Messegelände zum Testfeld für Anwendungen des hochleistungsfähigen Mobilfunkstandards macht, sowie zum anderen die Etablierung der neuen Veranstaltung "5G CMM Expo", die im Oktober 2019 zunächst als Kongress und dann im Oktober 2020 als Messe das Trendthema 5G besetzt.

Weiterhin ein wichtiger Wachstumsmotor ist das Auslandsgeschäft – sowohl durch den Ausbau bestehender Messen als auch über die Erschließung neuer Themen und Märkte. Die von der Deutschen Messe und ihren ausländischen Konzerngesellschaften organisierten 47 Veranstaltungen außerhalb Deutschlands erzielten im zurückliegenden Jahr einen Gesamtumsatz von rund 65 Millionen Euro – das sind 10 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Schwerpunkte waren Messen in der Türkei, China, den USA, Kanada, Australien und Mexiko.

Zentral für den Unternehmenserfolg der Deutsche Messe ist die digitale Transformation des Unternehmens. Köckler: "Wir sind auf klarem Transformations-Kurs." Interne Prozesse werden vernetzt, ein eigener Geschäftsbereich kümmert sich um die Chancen der Digitalisierung und arbeitet intensiv daran, den Ausstellern und Besuchern neue digitale Services und Produkte anzubieten. So gab es zur HANNOVER MESSE erstmals ein anonymes Besuchertracking, anhand dessen Besucherströme analysiert und Aussteller entsprechende Rückschlüsse auf Interessen und Aufmerksamkeit der Besucher ziehen konnten.

Schreibe einen Kommentar