Log in

"Hannover mixt meisterhaft" - Drei Siegertitel für die Cocktail-Hauptstadt

(0 Stimmen)
"Hannover mixt meisterhaft" - Drei Siegertitel für die Cocktail-Hauptstadt Vertreten Niedersachsen bei den kommenden internationalen Wettbewerben: Die frisch gekürten Cocktailmeister Jannik Preusche (links) und Alen Aljija. (C) Karsten Davideit
"Hannover mixt meisterhaft" - Drei Siegertitel für die Cocktail-Hauptstadt

Hervorragende Ausbildung sichert beste Berufsaussichten weltweit

Während die EM noch in vollem Gange ist, darf Hannovers Barkeeper-Szene sich bereits jetzt schon feiern: Binnen kürzester Zeit gewannen die beiden Nachwuchsbarkeeper Alen Aljija und Jannik Preusche gleich drei Titel. Preusche (22) wurde Niedersächsischer Cocktailmeister mit "Thyme Line" und zugleich westdeutscher Vizemeister und vertritt Niedersachsen damit bei den Deutschen Cocktailmeisterschaften im September. Aljija (23) gewann den bundesweiten Sommer-Sektcocktail-Cup mit seiner Kreation "Golden Pear" und nimmt 2017 in Paris am entsprechenden Internationalen Cup teil.

"Die von vielen Seiten oftmals kritisierten Arbeitszeiten waren für mich nie ein Grund, kein Barkeeper zu werden", berichtet Jannik Preusche auf der heutigen Pressekonferenz in der Spielbank Hannover. "Das frühe Aufstehen ist ohnehin nichts für mich". Zentraler Mittelpunkt in der Spielbank ist Hannovers längste Cocktailbar Lucky 7, die stolze 17 Meter lang Gästen Platz bietet und nicht nur Wirkungsstätte von Preusche, sondern auch vom zweiten Gewinner Alen Aljija ist. Ausgebildet wurden die beiden von Manuel Mauritz, vor drei Jahren selbst Cocktailmeister des Landes. "Man erkennt sofort, wer ein Händchen für den Beruf hat", sagt Mauritz. Denn neben guter Sensorik und handwerklichem Können gehört auch Kreativität und eine gehörige Prise Talent zum Beruf des Barkeepers.

"Das Berufsbild hat sich in den letzten Jahren stetig zum Positiven gewandelt", erläutert Jürgen Deibel. Der Spirituosenexperte führte mit fundiertem Wissen kurzweilig durch die Pressekonferenz. "Es ist ein typisches Verhalten in unserer Stadt, über gute Dinge zu schweigen", weiß auch DEHOGA-Chef Jörg Lange zu berichten. "Wir müssen uns nicht hinter Berlin und München verstecken, da wir in Sachen Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie hervorragend aufgestellt sind und im bundesweiten Vergleich oft mehr als 10 Prozent der jeweiligen Wettbewerbsteilnehmer stellen. "Besonders beliebt ist der Beruf in den letzten Jahren auch bei den jungen Damen", ergänzt Mauritz lachend. "Wir sind schon lange kein Herrenclub mehr."

Die Siegercocktails

Der Sommer-Sektcocktail 2016 heißt „Golden Pear“. Mit diesem spritzig-fruchtigen Cocktail überzeugte Barprofi Alen Aljija jetzt im 18. Sommer-Sektcocktail-Cup der Trierer Sektkellerei Bernard-Massard im Palais Pillishof. Mehr als 30 Barprofis aus ganz Deutschland reisten nach Trier, um einer Fachjury ihre Sekt-Cocktail-Kreationen vorzustellen. Aljija überzeugte die Jury mit „einem prickelnden Drink, der auf den ausgeprägten Apfel-Aromen von Calvados Père Magloire VSOP basiert und abgerundet wird mit Frucht und delikater Süße von Birnen-Sirup und der zarten floralen Note von Holunderblüten-Sirup." 

Jannik Preusche sicherte sich mit dem Gewinn der Niedersächsischen Cocktailmeisterschaft in der „Lynx Bar“ im Hotel Wyndham Grand in Frankfurt/Main das Ticket für die Teilnahme an der Deutschen Cocktailmeisterschaft am 11.09.2016 in Bad Reichenhall. Preusches Sieger-Cocktail heißt Thyme Line, ein gelungener Mix aus Agave-Tequila, Cointreau, Tymian und Lime Juice.

Bewertet wurden alle Drinks nach den Regularien der offiziellen Cocktailmeisterschaften: Technik, Aussehen, Aroma, Geschmack und Innovativität. Beide Junioren können auf eine fundierte Ausbildung bei Könnern ihres Fachs zurückblicken: Zum einen trainierte sie Lucky 7-Barchef Manuel Mauritz, selbst mehrfach gekürter Profi und Lehrer für die Zusatzqualifikation "IHK geprüften Barkeeper", die die Ausbildung im Restaurant- bzw. Hotelfach ergänzt, zum anderen stand ihnen mit Jürgen Deibel, seit bald 40 Jahren einer von Deutschlands erfolgreichsten Spirituosen-Fachleuten zur Seite.

 

"Wer einmal den jungen Siegern bei der Arbeit zusehen möchte, hat bei zahlreichen Gelegenheiten die Möglichkeit: Das Team der Lucky 7-Bar veranstaltet regelmäßig Themenabende und hält immer wieder Überraschungen für die Gäste bereit", beschließt Jürgen Deibel die Veranstaltung. Und "live" ist in jedem Fall besser, als den Kreativen nur online oder im Fernsehen zu folgen. "Dort kann niemand probieren", lacht Deibel.

 


Schwarz-rot-goldener EM-Cocktail aus der "Kaderschmiede" Lucky 7 - Hannovers längster Bar: die beiden Cocktailmeister Jannik Preusche (links) und Alen Aljija (rechts) mit Barchef und Ausbilder Manuel Mauritz. (C) kwie Medien

Die EM cocktailmäßig schon gewonnen (v.l.): Spirituosen-Experte Jürgen Deibel, Niedersachsens Cocktailmeister Jannik Preusche, Barchef und Ausbilder Manuel Mauritz, Sektcup-Meister Alen Aljija und DEHOGA-Chef Jörg Lange. (C) kwie Medien

 

Fotocopyright: Karsten Davideit, Hannover

 

Thyme Line  von Jannik Preusche

 

5,5 cl Agave Tequila (mit Thymian "infusioniert")

1,5 cl Cointreau

1 cl Lime-Juice Cordial

1,5 cl Monin grüner Apfel Püree

1 Eiweiß 

1 cl frischer Limettensaft

 

Zubereitung

100 % Agave Tequila mit einer Handvoll Thymian 2-3 Minuten infusionieren (aromatisieren), alle Ingredenzien mit einem Milchschäumer aufschlagen, kurz shaken (5 Sekunden) und in einem Coupette-Glas abseihen. Mit einem Thymianzweig und -blättern sowie Zitronenraspeln garnieren.

 

 

Golden Pear von Alen Aljija

 

1 cl Monin Sirup Birne

0,5 cl Monin Sirup Holunderblüte 

1 cl Monin Lime Juice Cordial Barmixer

2 cl Calvados Père Magloire VSOP

15 cl Bernard-Massard Sekt Riesling Brut Flaschengärung

 

Zubereitung: 

Zutaten - außer Sekt - mit Eiswürfeln shaken, in ein großes Sektglas abseihen. Mit gut gekühltem Sekt auffüllen.

 

Garnitur:Glas mit Orangenblütenwasser aussprühen, Brombeere, Holunderblüte, Blattgold

Schreibe einen Kommentar