PEINE.

Verletzter Motorradfahrer nach Verkehrsunfall

Ein 22-jähriger Ilseder befuhr am Mittwoch, um 13:25 Uhr, mit seinem Motorrad die B 444 aus Peine kommend in Richtung Rosenthal. An der Abfahrt "Horst" wollte der Ilseder die Bundesstraße verlassen, kam aus bislang unbekannten Gründen im Kurvenbereich nach links von der Fahrbahn ab und stürzte daraufhin. Hierbei zog sich der Fahrer leichte Verletzungen zu. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

LAATZEN.

Fotoausstellung im Stadthaus - PC Fotogruppe zeigt ihre Fotos im Stadthaus

Am Freitag, dem 24. Mai 2019 eröffnet die PC-Fotogruppe um 15 Uhr ihre neue Ausstellung „Laatzen - Blickwinkel“ im Stadthaus Laatzen, Marktpatz 2.

Seit September 2014 trifft sich zweimal im Monat die PC-Fotogruppe des PC-Clubs Laatzen im Stadthaus. Die 14 Mitglieder fotografieren nach einem  ausgewählten Thema Momente in Laatzen.

So entstanden zum Beispiel zu den Themen „Treppen“ oder „Fassaden“ eindrucksvolle Fotos von sonst gar nicht beachteten oder eher als nicht schön bezeichneten Objekten.

„Wir lernen Laatzen durch die Suche nach geeigneten Motiven ganz anders kennen,“ sagen die Mitglieder der Fotogruppe. „Unser Blick hat sich geschärft und wir durchstreifen Winkel in Laatzen, in die wir sonst gar nicht gekommen wären.“ Die Suche nach geeigneten Motiven hat sich gelohnt: es entstanden wunderschöne Fotos, die nun auch im Stadthaus betrachtet werden können. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 9:00 - 17:00 Uhr geöffnet. Sie soll dauerhaft bestehen bleiben, die Fotos werden allerdings von Zeit zu Zeit ausgetauscht. Ein Besuch lohnt sich also auch mehrmals.

 

Kinderbetreuung in den Sommerferien - Quatschkiste und Treffpunkt Rethen „Buchte“ mit Programm und Mittagessen

 

Die Stadt Laatzen bietet in den Sommerferien wieder eine Ferienbetreuung für Kinder von 6 Jahren bis 12 Jahren an. Vom 4. Juli bis 14. August 2019 werden die Kinder montags bis freitags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr betreut. Die Betreuung findet je nach Wohnort der Eltern im Kindertreff „Quatschkiste“, Im Langen Feld 49a oder im Treffpunkt Rethen “Buchte“, Alte Schule, Thiestraße 20 in Rethen statt.

Das Angebot richtet sich sowohl an Familien aus Laatzen als auch an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die bei einem Laatzener Arbeitgeber beschäftigt sind, aber nicht in Laatzen wohnen.

Die Kosten für die Betreuung betragen 12,90 € pro Tag (inkl. Mittagessen und Programm).

Anmeldeschluss ist der 19.Juni 2019.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular erhalten Sie unter www.kijub-laatzen.de oder im Kinder- und Jugendbüro in der Marktstraße 33a, unter 0511 8205-5204 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

HANNOVER. Wie die Ärtztekammer Hannover mitteilt, wirkt Bluthochdruck oft lange Zeit im Verborgenen, bevor sich die Schäden durch körperliche Beschwerden bemerkbar machen. Die Folgen sind vielfach schwerwiegend. Hypertonie, so der Fachbegriff, gilt als Risikofaktor für Gefäßschäden, Herzinfarkte, Schlaganfälle, Nierenversagen und auch Netzhautveränderungen. „Deshalb ist es wichtig, regelmäßig den Blutdruck zu kontrollieren“, empfiehlt Dr. med. Martina Wenker, Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, aus Anlass des Welthypertonietags am 17. Mai. Eine mit Stress behaftete Arbeitssituation, verbunden mit Schlafdefiziten, bedeutet laut einer aktuellen Studie der Technischen Universität München ein dreifach höheres Risiko, an kardiovaskulären Erkrankungen wie einem Herzinfarkt oder Schlaganfall zu sterben.

„Aber nicht nur Erwachsene, sondern vermehrt auch Kinder sind von der Diagnose Bluthochdruck betroffen“, warnt Wenker. Besonders anfällig seien Kinder mit Übergewicht, so die Ärztekammerpräsidentin. Studien wie eine jüngst in der renommierten Zeitschrift „JAMA Internal Medicine“ veröffentlichte Untersuchung an israelischen Rekruten haben etwa ergeben, dass ein hoher Blutdruck im Jugendalter im späteren Leben vielfach mit Nierenleiden einhergeht. Deshalb ist es Wenker zufolge zwar wichtig, Bluthochdruck rechtzeitig zu erkennen und zu behandeln. Am besten aber sei es, den Risiken frühzeitig mit einem angemessenen Gewicht und einer salzarmen Ernährung mit großen Anteilen von Obst und Gemüse zu begegnen. „Eine gesunde, ausgewogene Kost ist genauso wichtig wie regelmäßige Bewegung“, bekräftigt Wenker.

HANNOVER. Die Dreizehn gilt allgemein als eine ambivalente Zahl. Zumeist stellt sie aber eine Glückszahl dar, lediglich an Freitagen soll das angeblich anders aussehen. Im Fall des 13. Aegidiuslaufs ist der Sachverhalt allerdings von vornherein klar: Die Zahl soll den Läuferinnen, Läufern und Kindern ausschließlich Glück und Erfolg bringen! 

Schon seit inzwischen dreizehn Jahren veranstaltet der Lions Club Hannover-Aegidius inzwischen diesen Lauf (Termin: 25.05.2019 ab 14:00 Uhr) zu Gunsten des Aegidius-Hauses AUF DER BULT in Hannover. In enger Zusammenarbeit mit dem dort ansässigen Kinderkrankenhaus kümmert sich die Einrichtung darum, schwerbehinderten Kindern und Jugendlichen das Leben zu erleichtern. Eltern wird hier ein Zuhause auf Zeit für Ihre behinderten Nachkommen zur Verfügung gestellt. Die Betreuung durch ausgebildetes Fachpersonal ist so durchgängig gesichert. 

Der Club hat Spendengelder von inzwischen mehr als 1,5 Millionen Euro gesammelt und so wesentlich zum Bau und Betrieb des Aegidius-Hauses AUF DER BULT beigetragen. Zur durchgängigen Finanzierung ist die Einrichtung kontinuierlich auf Spenden angewiesen. Das jährliche Spendenziel liegt bei 100.000 Euro, die der Lions Club einsammeln möchte. 

Eine wichtige Quelle, um diesen Betrag aufzubringen, stellt der jährlich stattfindende Aegidiuslauf dar. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen tragen ebenso dazu bei wie die zahlreichen Sponsoren und Spender. Auch in diesem Jahr erhofft sich der Lions Club Hannover-Aegidius tatkräftige Spenden-Unterstützung und eine rege Teilnahme. Gestartet werden die Läufe in diesem Jahr von der Ersten Stadträtin Sabine Tegtmeyer-Dette und Sven-Sören Christophersen, dem ehemaligen Handball-Nationalspieler und heutigem sportlichen Leiter der Recken. 

Distanzen von 5 km bzw. 10 km werden angeboten, ein Schülerlauf geht über 1 km. Alle Beteiligten erhalten ein atmungsaktives Laufshirt, Verpflegungsmöglichkeiten sowie eine Urkunde, die ersten drei Frauen und Männer zusätzliche Sachpreise. Start und Ziel liegen direkt beim Aegidius-Haus auf dem Gelände des Kinder- und Jugendkrankenhauses AUF DER BULT in der Janusz-Korczak-Allee 12. – Weitere Informationen finden auf www.aegidiuslauf.de.

HILDESHEIM/SALZGITTER. Im Zuge der Erneuerung der Brückenbauwerke im Wöhlertal und im Innerstetal zwischen der Anschlussstelle (AS) Hildesheim und dem Autobahndreieck Salzgitter auf der A 7 sind im gesamten Abschnitt umfangreiche Instandsetzungsarbeiten an Fahrbahn und Markierung für die Verkehrsführung notwendig.

Hierzu ist es erforderlich, die Fahrtrichtung Kassel der Autobahn 7 ab Freitag, 24. Mai, 20 Uhr bis spätestens Montag, 27. Mai, 5 Uhr voll zu sperren. Der Verkehr wird für den Zeitraum der Sperrung der Richtungsfahrbahn Kassel über die Bedarfsumleitung U52 und U54 via B 6 von der AS Hildesheim zur AS Baddeckenstedt an der A 39 umgeleitet.

Die Tank und Rastanlage Hildesheim West ist für den Zeitraum der Sperrung der Richtungsfahrbahn Kassel ebenfalls für den Verkehr gesperrt.

Die Ausweichstrecke ist entsprechend beschildert.

Witterungs- und bauablaufbedingte Verzögerungen sind nicht auszuschließen. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Seite 16 von 6455