Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 702

Ende des Baustellenchaos auf der BAB 2 bei Hannover-Bothfeld

Moderne Sicherheitsleitplanken bieten mehr Schutz

 

Am Samstagmorgen war es endlich soweit. Nach mehreren Wochen Baustellenchaos mit vielen Unfällen und Kilometerlangen Staus hat heute die Baumaßnahme ein Ende gefunden. Mehrere Tieflader mit Ladekran standen bereit. Mussten jedes Betonelement einzeln aufladen, jeweils 2,2 Tonnen schwer und 10 Meter lang.Dabei mussten die Monteure sehr Vorsichtig arbeiten, weil die Betonelemente, die als Schutzwand dienten unmittelbar an dem Hauptfahrstreifen standen.

 
Im Auftrage der Landesbehörde für Straßenbau wurden hier die Mittelschutzleitplanken gegen Moderne Sicherheitsplanken ausgetauscht.
Jeder Tieflader kann insgesamt 11 Elemente zum Bauplatz der Firma B.A.S. nach Mehrum transportieren.
 
Bedauerlicherweise hatte die Firma erst gestern erfahren, dass die Baustelle am Samstag zurück gebaut wird.
 

<div


Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Moderne Sicherheitsleitplanken auf der BAB 2 (C) Christian Wiethe

Moderne Sicherheitsleitplanken auf der BAB 2 (C) Christian Wiethe

Moderne Sicherheitsleitplanken auf der BAB 2 (C) Christian Wiethe

Moderne Sicherheitsleitplanken auf der BAB 2 (C) Christian Wiethe

Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Rückbau der Baustelle auf der BAB 2 bei Bothfeld (C) Christian Wiethe

Stadtreporter : Christian Wiethe
Mazda kracht auf dem Südschnellweg in die Leitplanke

48-jähriger Fahrer wird verletzt/Behinderungen auf der B 65

 

Am Samstagmorgen ereignete sich gegen 08.38 h auf dem Südschnellweg auf der Brücke des Kreuz Seelhorst ein schwerer Verkehrsunfall.
Da eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sein sollte, alarmierte das Lage- und Führungszentrum der Berufsfeuerwehr Hannover einenLöschzug, den Führungsdienst sowie den Rettungsdienst.

Da der genaue Standort des Anrufers nicht genau bekannt war, wurde der Messeschnellweg und der Südschnellweg in Fahrtrichtung Westen kontrolliert.Nach kurzer Zeit wurde die Einsatzstelle auf dem Südschnellweg auf der Brücke der B 65 des Kreuz Seelhorst gefunden.

Nach erster Lageerkundung war keine Person mehr im Fahrzeug eingeklemmt. Der 48-jährige Fahrer hatte das Fahrzeug bereits Selbstständig über die Beifahrerseite verlassen. Ersten Erkenntnissen zu folge befuhren ein 38-jähriger VW-Passat Fahrer auf dem Hauptfahrstreifen und ein 48-Jähriger Fahrer eines Mazda den Südschnellweg vom Ricklingen kommend in Richtung Anderten ( Osten ). Aus bislang ungeklärten Gründen stießen beide Fahrzeug zusammen, wobei der Mazda nach rechte in die Leitplanke krachte und entgegen gesetzt zur Fahrtrichtung zum stehen kam.
 
Die Feuerwehr klemmte am verunfallten Mazda die Batterie ab und reiniget den Hauptfahrstreifen und die Verzögerungsspur. Bei den ausgelaufenen Betriebsstoffen handelte es sich nur um Kühlerflüssigkeit. Der Fahrer des Mazda wurde Notärztlich untersucht und mit einemRettungswagen in eine Klinik transportiert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr Fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
 
Für die Unfallaufnahme – und Bergungsarbeiten kam es auf dem Südschnellweg bis 09.45 h zu Behinderungen.
 
 
Stadtreporter : Christian Wiethe
 

 


Die Polizei sichert die Unfallstelle (C) Christian Wiethe

Der Verunfallte Mazda krachte in die Leitplanke (C) Christian Wiethe

Unfall auf dem Südschnellweg (C) Christian Wiethe

Unfall auf dem Südschnellweg (C) Christian Wiethe

Unfall auf dem Südschnellweg (C) Christian Wiethe

Unfall auf dem Südschnellweg (C) Christian Wiethe

Feuerwehrmänner klemmen die Batterie ab (C) Christian Wiethe

Feuerwehrmänner klemmen die Batterie ab (C) Christian Wiethe

Unfall auf dem Südschnellweg (C) Christian Wiethe

Unfall auf dem Südschnellweg (C) Christian Wiethe

Unfall auf dem Südschnellweg (C) Christian Wiethe

Unfallbeschädigter VW-Passat (C) Christian Wiethe

Unfallbeschädigter VW-Passat (C) Christian Wiethe

EIn Polizist untersucht die Mittelleitplanke (C) Christian Wiethe

Deutscher Wetterdienst

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN für Stadt- und Region Hannover

 

voraussichtlich bis: Samstag, 05.12.2015 18:00 UhrEs treten Sturmböen mit Windgeschwindigkeitenbis 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) auf.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände.

Detaillierte Warninformationen erhalten sie unterhttp://www.wettergefahren.de.DWD / RZ Hamburg

 

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover

Haftbefehl vollstreckt - Weihnachten trotzdem gesichert -

 

Am 03.12.2015 verhaftete die Bundespolizei einen 51-jährigen türkischen Fluggast bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Istanbul.

Er hatte vom Amtsgericht Wolfsburg einen Strafbefehl in Höhe von 600,-EUR wegen Betrug erhalten. Diesen beglich er jedoch nicht und missachtete auch die ergangene Ladung zum Strafantritt der 40-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe.

Daraufhin erließ die Staatsanwaltschaft Braunschweig Haftbefehl gegen den Betroffenen. Ein informiertes Familienmitglied zahlte den geforderten Geldbetrag und bewahrte ihn somit vor der Haftstrafe.

 

FEUERALARM IN DER LIST : Kerze entzündet Tuch

Dachgeschoßwohnung völlig verraucht-Mieterin löscht das Feuer selber

 

Heute Abend kam es in der Straße Am Schatzkampe zu einem kleineren Brand. Eine Kerze hatte ein Tuch, welches in der Nähe hing, entzündet. Die gesamte Dachgeschoßwohnung wurde dadurch verraucht. Die Mieterin konnte den Brand selbst löschen und sich ins Freie retten.Um 18:53 Uhr meldete die Lage- und Führungszentrale der Polizeidirektion Hannover der Regionsleitstelle, dass in einer Dachgeschoßwohnung in der Straße Am Schatzkam-pe 30, Hannover-List, das Schlafzimmer brenne und der Flur der Wohnung stark ver-raucht sei. Daraufhin wurden umgehend zwei Löschzüge sowie eine Freiwillige Feuer-wehr alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte sich die 58-jährige Mieterin der betroffe-nen Wohnung bereits ins Freie gerettet. Zuvor war es ihr zudem gelungen, die Flammen zu löschen. Ein Trupp der Feuerwehr unter Atemschutz kontrollierte die völlig verrauchte die Wohnung, die anschließend mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit wurde.Die Mieterin konnte nach Abschluss der Maßnahmen der Feuerwehr in ihre Wohnung zurückkehren. Sie erlitt offensichtlich keine Verletzungen. Der Sachschaden kann sei-tens der Feuerwehr nicht beziffert werden, ist jedoch als gering einzustufen.

Zum Einsatz kamen ein Löschzug der Berufsfeuerwehr, ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug mit 16 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen.

 

 

 


Kerze endzündet Tuch in der List (C) Christian Wiethe

Kerze endzündet Tuch in der List (C) Christian Wiethe

Feuerwehr und Rettungsdienst in Bereitstellung (C) Christian Wiethe

Feuerwehr und Rettungsdienst in Bereitstellung (C) Christian Wiethe

Seite 4 von 94