Log in

HANNOVER. Gestern (25.11.) war der internationale Aktionstag gegen Gewalt an Frauen. Seit 2016 gibt es diesen Tag, den "Orange Day". An diesem Tag werden Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt. Auf der ganzen Welt werden am "Orange Day" prominete Gebäude mit orangem Licht angestrahlt. So auch gestern in Hannover. Vom Kraftwerk Linden fuhr ein Autokorso (alle Autos mit gelben oder orangen Blinkleuchten auf dem Dach) verschiedene der illuminierten Gebäude in Hannover an. An der Spitze des Korsos fuhren Fahrzeuge vom Zweckverband Abfallwirtschaft aha und enercity. Etwa 15 Gebäude in Hannover waren mit dabei u.a.: das Kraftwerk Linden, das Schloss und das Kirchenamt der EKD in Herrenhausen, die Leibniz Uni am Welfengarten, St. Clemens-Basilika in der Calenberger Neustadt und der VW Tower an der Hamburger Allee.


© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

© Foto: Lothar Schulz 2020 - "Orange Day": Hannover setzt Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Mittwoch, 25 November 2020 13:03

Alarm bei Marktkauf

HANNOVER. Gestern (24.11.) am späten Nachmittag wurde die Feuerwehr zum Marktkauf an der Vahrenwalder Straße / Niedersachsenring alarmiert. Eine Ursache für die Auslösung des Alarms konnten die Einsatzkräfte nach gründlicher Kontrolle des Gebäudes nicht finden. Die Kundinnen und Kunden von Marktkauf, die nach dem Alarm das Geschäft hatten verlassen müssen, konnten dann nach relativ kurzer Zeit ihre Einkäufe fortsetzen.


© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

© Fotos: Lothar Schulz 2020 - Alarm bei Marktkauf in der Vahrenwalder Straße

Sonntag, 22 November 2020 00:18

Kellerbrand in der Melanchthonstraße

HANNOVER. Am gestrigen Samstagnachmittag (21.11.) gegen kurz nach 14 Uhr meldeten mehrere Anrufer eine starke Rauchentwicklung aus einem Keller in der Melanchthonstraße im Stadtteil Hannover-Vahrenwald. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten sich schon fast alle Bewohner des zweigeschossigen Mehrfamilienhauses ins Freie gerettet. Ein Atemschutztrupp ging umgehend zur Brandbekämpfung in den Keller. Eine brennende Waschmaschine und Mobiliar konnten schnell gelöscht werden. Durch den schnellen Löscheinsatz konnte ein größerer Gebäudeschaden verhindert werden. Zeitgleich zu den Löschmaßnahmen kontrollierten weitere Trupps der Brandbekämpfer die Wohnungen. Ein Bewohner im zweiten Obergeschoß wurde durch die Einsatzkräfte einer Drehleiter auf dem Balkon betreut. Die glücklicherweise nur leicht verletzte Person konnte nach Versorgung durch den Rettungsdienst vor Ort verbleiben. Alle Hausbewohner konnten nach den Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens und zur Brandursache konnten von der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei übernimmt die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache. Während des Feuerwehreinsatzes mußte die Melanchthonstraße kurzzeitig voll gesperrt werden. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit insgesamt 40 Einsatzkräften in Vahrenwald vor Ort, darunter auch Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Limmer zu deren Ausrückebezirk Hannover-Vahrenwald gehört.


© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr. - Ortsfeuerwehr Limmer auf dem Weg zum Einsatzort in Vahrenwald

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr. - Feuerwehrpressesprecher auf dem Weg zum Einsatzort

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Kellerbrand in der Melanchthonstr.

Freitag, 20 November 2020 21:45

Prominente trauern um Udo Walz

BERLIN. Udo Walz war jemand, der bei den Promis nicht nur für seine Friseurkünste beliebt war, er war auch mit vielen gut befreundet. Der Kurfürstendamm 32 war eine Anlaufstelle für zahlreiche Prominente. Marlene Dietrich, Romy Schneider, Sophia Loren, Heidi Klum, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Alt-Kanzler Gerhard Schröder ließen sich hier vom Star-Coiffeur Udo Walz frisieren. Am heutigen Freitag (20.11) wurde nun die traurige Nachricht bekannt, dass der gebürtige Schwabe im Alter von 76 Jahren verstorben ist. "Udo ist friedlich um zwölf Uhr eingeschlafen", bestätigte Ehemann Carsten Thamm-Walz gegenüber der "Bild"-Zeitung. Zwei Wochen zuvor hatte Walz einen Diabetes-Schock erlitten und war anschließend ins Koma gefallen. Vor 52 Jahren hatte Walz seinen Salon am Ku’damm eröffnet. Im Juli 2018 hatte er das 50-jährige Geschäftsjubiläum gefeiert. Udo Walz war ein Unikat in der Szene und er hat seinen Beruf immer auch als Berufung empfunden und gelebt: mit viel Leidenschaft und Hingabe.

Freitag, 20 November 2020 21:31

Trauer um Berliner Star-Coiffeur

BERLIN. Udo Walz war jemand, der bei den Promis nicht nur für seine Friseurkünste beliebt war, er war auch mit vielen gut befreundet. Der Kurfürstendamm 32 war eine Anlaufstelle für zahlreiche Prominente. Marlene Dietrich, Romy Schneider, Sophia Loren, Heidi Klum, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Alt-Kanzler Gerhard Schröder ließen sich hier vom Star-Coiffeur Udo Walz frisieren. Am heutigen Freitag (20.11) wurde nun die traurige Nachricht bekannt, dass der gebürtige Schwabe im Alter von 76 Jahren verstorben ist. "Udo ist friedlich um zwölf Uhr eingeschlafen", bestätigte Ehemann Carsten Thamm-Walz gegenüber der "Bild"-Zeitung. Zwei Wochen zuvor hatte Walz einen Diabetes-Schock erlitten und war anschließend ins Koma gefallen. Vor 52 Jahren hatte Walz seinen Salon am Ku’damm eröffnet. Im Juli 2018 hatte er das 50-jährige Geschäftsjubiläum gefeiert. Udo Walz war ein Unikat in der Szene und er hat seinen Beruf immer auch als Berufung empfunden, gelebt und geliebt: mit viel Leidenschaft und Hingabe.

 


© Foto: Lothar Schulz 2020 - Udo Walz vor seinem Salon im Juli 2018

© Foto: Lothar Schulz 20218- Anlaufstelle für viele Promis: der Ku’damm 32

© Foto: Lothar Schulz 2020 - Udo Walz vor seinem Salon im Juli 2018

Seite 1 von 111