Freitag, 18 Januar 2019 14:53

Zimmerbrand in Flüchtlingswohnheim

Es war gestern Abend kurz vor 19:00 Uhr als in einem Bewohnerzimmer im Erdgeschoss eines Flüchtlingswohnheimes in der Grazer Straße in Hannover Waldhausen ein Feuer ausbrach. Eine Frau, die geringe Mengen giftigen Brandrauchs eingeatmet hatte, erlitt leichte Verletzungen und musste in ein Krankenhaus transportiert werden.  Stadtreporter berichtete bereits in Wort und Bild. Ergänzend zu dem Bericht nachfolgend noch einige weitere Fotos vom Brandort.

 

Mittwoch, 16 Januar 2019 17:01

Küchenbrand in Hainholz

Am gestrigen Dienstag (15.01.) gegen 16:14 Uhr erhielt die Regionsleitstelle die Meldung über einen Küchenbrand im Schmedesweg im Stadtteil Hannover Hainholz. Nach den eingehenden Informationen sollte das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses, in dem sich noch etliche Personen  befinden sollten, verraucht sein. Daraufhin wurden zwei Löschzüge, die Freiwillige Feuerwehr Vinnhorst, ein Rettungswagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug zum Brandort geschickt.  Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte sich die Mieterin der Brandwohnung mit ihrer neunjährigen Tochter, ihrem zwölfjährigen Sohn sowie  dem Schopfhund Pablo unverletzt ins Freie gerettet. Das Meerschweinchen Lotte hatten sie allerdings in der stark verrauchten Wohnung zurücklassen müssen. Einsatzkräfte  der Feuerwehr unter Atemschutz drangen umgehend zur Tierrettung und Brandbekämpfung in die Wohnung ein. Lotte konnte von den Brandschützern unversehrt gerettet und ihren Besitzern übergeben werden. Das Feuer in der Küche konnte schnell gelöscht werden. Nach Angaben der Mieterin der Brandwohnung hatte sich Fett in einem Topf auf dem Herd entzündet und brennend ausgebreitet. Ihre Löschversuche mit einem Handtuch und einer Decke waren erfolglos geblieben, so dass ihr und ihren Kindern nur die Flucht aus der Wohnung geblieben war. Alle Drei wurden vorsorglich vor Ort durch eine Notärztin untersucht. Glücklicherweise hatte  sich keiner von ihnen Verletzungen zugezogen. Die Wohnung ist aufgrund der starken Beaufschlagung mit Brandrauch derzeit nicht bewohnbar. Die betroffene Familie konnte zunächst bei Verwandten unterkommen. Die Höhe des Sachschadens konnte von der Feuerwehr nicht beziffert werden,  wurde jedoch als erheblich eingeschätzt.

 

Sonntag, 13 Januar 2019 19:19

2019-01-12 - OPUS 112 im Kuppelsaal des HCC

Seit nunmehr sechs Jahren ist das Konzert von OPUS 112 im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrum für viele HannoveranerInnen ein echtes Event und ein besonderes Highlight zum Jahresbeginn. Am gestrigen Sonnabend (12.01.) war es wieder soweit - das Feuerwehrorchester unter der Leitung von Hugo Loosveld eröffnete mit seinem nun schon traditionellen Konzert im Kuppelsaal das neue Jahr. Das Konzert stand unter der Schirmherrschaft von Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok und lockte auch in diesem Jahr wieder zahlreiche ZuhörerInnen an. Die BesucherInnen erlebten ein buntes Neujahrsprogramm von Stücken wie „Florentiner Marsch“ über „Champagner Galopp“ bis hin zu „Despacito“ und  „Can Can“  und zum Abschluss „Pomp and Cirumstance March Nr. 1“.  Tolle Solisten aus den Reihen von OPUS 112 spielten weitere bekannte Melodien. Das Publikum war begeistert. Es gab stehende Ovationen. Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Eintrittskarten soll auch im Jahr 2019 die Jugendarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Hannover gezielt gefördert werden.

 

Mittwoch, 26 Dezember 2018 20:26

Schon wieder Feuer in Linden-Süd

Am Nachmittag des zweiten Weihnachtsfeiertages gegen 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr Hannover zu einem Kellerbrand in den hannoverschen Stadtteil Linden-Süd alarmiert. In einem viergeschossigen Wohnhaus in der Göttinger Straße fanden die kurz darauf am Brandort eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr ein verqualmtes Treppenhaus vor. Die Hausbewohner hatten das Gebäude bereits vor Eintreffen der Brandschützer verlassen können. Mehrere Einsatztrupps unter Atemschutz drangen in das Haus vor und konnten den Brand in einem Kellerraum schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Noch während der Löscharbeiten wurde das Treppenhaus mittels Druckbelüftungsgeräten entraucht. Eine sechsköpfige Familie musste durch den Rettungsdienst betreut werden. Es musste jedoch niemand in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Hausbewohner konnten nach Abschluss der Lösch- und Lüftungsarbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte von der Feuerwehr nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Bedingt durch den den Feuerwehreinsatz musste die Göttinger Straße zwischen Elfriede-Paul-Allee und Tonstraße komplett gesperrt und der Autoverkehr umgeleitet werden.
Die Feuerwehr Hannover war mit 41 Einsatzkräften und 16 Fahrzeugen vor Ort.
Dieses war nun schon der zweite Feuerwehreinsatz in der Göttinger Straße in dieser Woche. Erst am Heiligen Abend war es nur etwa 300 Meter entfernt in einem Wohnhaus ebenfalls zu einem Kellerbrand gekommen und am 15. Dezember hatte es in dem ebenfalls nicht weit entfernt liegenden Erna Hesse-Haus in der Hengstmannstraße gebrannt.

Dienstag, 25 Dezember 2018 00:16

Kellerbrand in der Göttinger Straße

Am Nachmittag des Heiligen Abends gegen 14:45 Uhr wurde die Feuerwehr in die Göttinger Straße im Stadtteil Linden-Süd alarmiert. Dort war es zu einem Kellerbrand gekommen. Stadtreporter berichtete bereits ausführlich. Ergänzend zu dem Bericht nachfolgend noch einige Fotos vom Brandort.

 

Seite 1 von 77