Log in

Veranstaltungstipps für den 04.Mai in Hannover

VERANSTALTUNGSTAGS FÜR DEN 04.MAI IN HANNOVER

Der kleine Drache Kokosnuss 

Stadtbibliothek Linden, Lindener Markt 1, 30449 Hannover 10.00 bis 19.00 Uhr

 

Begegnung mit Freimaurern

Historisches Museum, Pferdestrasse 6, 30159 Hannover, von 10.00 bis 19.00 Uhr

 

Ideen Dome : Exponate und Teamspiele

Platz der Weltausstellung, 30159 Hannover, von 10.00 bis 20.00 Uhr

 

Bücherflohmarkt

Stadtteilbibliothek Am Kronsberg, Thie 6, 30539 Hannover, von 13.00 - 18.00 Uhr

 

NordWest Dialog Kultur-und Bildungsnetzwerke in Stadtteilen

Orangerie Herrenhausen, Herrenhäuser Strasse 3, 30419 Hannover, von 18.30 bis 21.00 Uhr

 

6. Sinfoniekonzert

Staatsoper Hannover, Opernplatz 1, 30159 Hannover, von 19.30 bis 21.30 Uhr

 

Lesung : Olivier Adam "An den Rändern der Welt"

Conti-Hochhaus, Königsworther Platz 1, 30167 Hannover

 

Lesung: Philipp Möller "Isch hab Geisterblitz"

Hugendubel, Bahnhofstrasse 14, 30159 Hannover, 20.15 bis 22.00 Uhr

 

Montagsbar

Cumberlandsche Galerie, Prinzenstrasse 9, 30159 Hannover von 21.00 bis 22.30 Uhr

 

 

  • 0

900 Jahre Linden - ein Stadtteil feiert

900 JAHRE LINDEN - EIN STADTTEIL FEIERT

Anlässlich des 900.Geburtstages feiert der Stadtteil Linden auch im Monat Mai. An diesem Wochenende habe es gleich an 3 Tagen zahlreiche Gründe Linden zu besuchen. Am Freitag standen das Radrennen und das 1.Mai Fest auf dem Programm, gestern am Samstag gab es verschiedene Vorträge und Filme zur Geschichte Linden und heute luden neben dem großen Familienfest auf dem Lindener Marktplatz, ein ökumenischer Gottesdienst und zahlreiche geöffnete Geschäfte zum Bummeln, Flanieren und Verweilen ein.

Es folgen zahlreiche Termine und Veranstaltungen in den kommenden Monaten, über die die Stadtreporter weiter berichten werden.














  • 0

Mit 254 km/h über die A7

ITALIENISCHER RASER IN KASSEL GESTOPPT

(lü) - Beamte der Göttinger Autobahnpolizei haben mitUnterstützung von Kasseler Kollegen ein Motorrad aus dem Verkehr gezogen, dessen Fahrer zuvor jegliche Verkehrsregeln auf der A 7 ignoriert hat und unter anderem mit bis zu 254 km/h durch mehrere 120er-Zonen zwischen Hedemünden und Kassel-Nord gerast ist. Das hat die Videoauswertung eines Spezialfahrzeugs der Polizei (PPS-Wagen) ergeben.Ebenfalls auf Video aufgezeichnet haben die Beamten drei kritischeSituationen, in denen der Kradfahrer in vierter Reihe rechts überholthat. Ferner ergaben die Aufzeichnungen, dass das mit einer Höchstgeschwindigkeit von 296 km/h (lt. Zulassung) angegebene Krad amLimit bewegt wurde. Das Hinterrad hinterließ in Kurven deutlich sichtbaren Gummiabrieb auf der Fahrbahn. Mehrfach musste der Fahrer korrigierend auf seine Maschine (Suzuki) einwirken.Nachdem er erst in der Ausfahrt Kassel-Nord gestoppt wurde, konnteder in Kassel wohnende 51-jährige italienische Staatsbürger den Beamten nur eine Fahrerlaubnis vorlegen, die Ende 2012 ihre Gültigkeit verloren hatte.

Die Weiterfahrt wurde ihm Untersagt.

  • 0

Feuer im Internat

FEUER IM INTERNAT

(ots) - Am Freitag (01.05.2015) gegen 10:10 Uhr ist es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Feuer in einem im zweiten Obergeschoss gelegenen Zimmer eines als Internat genutzten Mehrfamilienhauses an der Gustav-Pries-Straße gekommen. Die PolizeidirektionHannover berichtet, daß gegen 10:10 Uhr die 46 Jahre alte Verantwortliche des Internats das Piepen eines Rauchmelders im zweiten Obergeschoss wahrgenommen, daraufhin alle Hausbewohner nach draußen geschickt und die Rettungskräfte alarmiert hatte.

Die Feuerwehr löschte die Flammen, durch die das Zimmer eines 16 Jahre alten Bewohners des Internats in Mitleidenschaft gezogen wurde. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 10 000 Euro. Zu Klärung der bislang unklaren Ursache für das Feuer werden Brandermittler der Polizei den Geschehensort in den nächsten Tagen aufsuchen.

  • 0

Brand im Wohnheim am Prinz-Albrecht-Ring

FEUER IM WOHNHEIM FÜR BEHINDERTE MENSCHEN

(ots) - Gestern Morgen gegen 10:55 Uhr ist es in einer Küche eines Wohnheims für behinderte Menschen am Prinz-Albrecht-Ring zu einem Brand in einer Gemeinschaftsküche gekommen. Ursache für das Feuer ist ein auf dem Herd vergessener Topf mit Fett gewesen.Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizeidirektion Hannover hatte die 56 Jahre alte Gruppenleiterin einen Topf mit Fett auf dem Herd in der Gemeinschaftsküche erhitzt. Um einem Bewohner zu Hilfe zu kommen, verließ sie den Raum anschließend und wurde nach kurzer Zeit durch das Piepen eines Rauchmelders auf das Feuer aufmerksam. Zusammen mit Kollegen löschte sie die aus dem Topf aufsteigenden Flammen mit einemFeuerlöscher.

Einige Minuten später bemerkten die Angestellten weitere Flammen, die aus dem über dem Herd angebrachten Hängeschrank schlugen, unter dem auch die Dunstabzugshaube angebracht ist. Auch diese Flammen wurden mit einem Feuerlöscher gelöscht, so dass die alarmierte Feuerwehr nicht mehr eingreifen brauchte. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der entstandene Schaden kann derzeit nicht genau beziffert werden.

  • 0

96-Trainingslager in der Klosterpforte - Vorbereitung auf die Partie gegen Werder Bremen

HANNOVER 96 FÄHRT INS TRAININGSLAGER

(ots) - Nach dem beeindruckenden Spiel gegen den VfL Wolfsburg und den Toren durch Jimmy Briand und Salif Sané  zum 2:2,  bezieht Hannover 96 vom kommenden Dienstag, 5. Mai 2015, bis zum Donnerstag, 7. Mai 2015, ein Trainingslager in der Hotel-Residence "Klosterpforte" im ostwestfälischen Harsewinkel-Marienfeld. Dort wird sich die Mannschaft auf das Bundesliga-Heimspiel am Samstag, 9. Mai 2015, 15.30 Uhr, gegen Werder Bremen vorbereiten.  "Die Mannschaft fühlt sich in der Klosterpforte wohl, viele Spieler waren schon in der vergangenen Saison dort. Ich selbst war mit Mannschaften auch schon mehrfach da und schätze die exzellenten Bedingungen", so 96-Cheftrainer Michael Frontzeck. "Wir können dort in Ruhe arbeiten, haben auch die Zeit für viele Gespräche und können uns gemeinsam sehr konzentriert auf unser wichtiges Heimspiel gegen Bremen vorbereiten."Das öffentliche Training am Dienstagnachmittag findet um 16.00 Uhrauf dem Fußballplatz neben der Hotel-Residence "Klosterpforte", Klosterpforte 2-3, 33428 Harsewinkel-Marienfeld, statt. Alle weiteren Einheiten vor Ort sowie das Abschlusstraining am Freitag in Hannover sind nicht öffentlich.

  • 0

Cornwall zur Rhododendronblüte

CORNWALL ZUR RHODODENDRONBLÜTE

Am 11. Mai präsentiert Bärbel Lampe ihren Diavortrag "Cornwall zur Rhododendronblüte" - im Montag-Klub des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH) in der Alten Schule Wülferode, Kirchbichler Straße 6.

Weitere Informationen erteilt Michael Reysin beim KSH, Telefon 168-45876.

  • 0

Dänemark mal anders

DÄNEMARK MAL ANDERS

Am 11. Mai zeigt Sabine Hannß ihre digitale Show "Dänemark mal anders" im Freizeitheim Ricklingen ab 14.30 Uhr. 

Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos und jederzeit ohne Anmeldung möglich.

Seher Sahin erteilt weiter Auskünfte unter Telefon 168-43687

  • 0

Wie geht Radio ?

EINBLICKE INS RADIOMACHEN

In loser Reihenfolge stellen sich im "Ihme-Salon" des Kommunalen Seniorenservices Hannover (KSH) interessante Menschen vor. Am Mittwoch, 06.Mai, 15bis 16.30 Uhr spricht im Veranstaltungszentrum, Ihmepassage 5,der Hörfunkchef des NDR1 Niedersachsen Eckhard Pohl über die Einblicke und Irrtümer des Radiomachens.

Seit 17 Jahren ist Eckhart Pohl Rundfunkchef in Hannover von NDR 1 Niedersachsen. Mit 25,5 Prozent Marktanteil erreicht NDR 1 Niedersachsen mehr Hörer als die privaten Sender zusammen. Doch immer wieder hat und wird das Radio sich verändern, sich auf die Hörerwünsche einstellen.

Eckhard Pohl wird aus seinem langjährigen "Radioleben" berichten und dabei auch Fragen und Diskussionen auslösen. Persönliche Erlebnisse werden den Vortrag bereichern.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • 0

Kaiserin Sissis grüne Insel

 KAISERIN ISIS GRÜNE INSEL-KORFU

Montags trifft sich im Gemeindehaus der St. Thomas Kirche, Wallensteinstraße 32, in Oberricklingen die "Fröhliche Runde" des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH). Die Nachmittage beginnen um 14 Uhr, das Programm jeweils um 15 Uhr. 

Am 11. Mai findet ein Diavortrag von Karin Brombach zum Thema "Kaiserin Sissis grüne Insel - Korfu" statt.

Seher Sahin beim KSH erteilt weitere Auskünfte unter der Telefonnummer 168-43687.

  • 0

Brandstiftung in Bemerode

BRANDSTIFTUNG - 23-JÄHRIGER ZÜNDELT IM TREPPENHAUS

Die Polizeidirektion Hannover berichtet, daß Beamteter Polizeiinspektion Süd in  der Nacht zu Freitag (01.05.15) einen 23-Jährigen im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Straße Papenkamp festgenommen haben. Er steht im Verdacht, zuvor mehrere Fußmatten im dritten Obergeschoss des Gebäudes angezündet zu haben.

Einer Anwohnerin war die starke Rauchentwicklung im Hausflur des Mehrfamilienhauses aufgefallenen; sie verständigte gegen 04:15 Uhr die Rettungskräfte. Vor einer Wohnungstür im dritten Obergeschoss entdeckten diese mehrere brennende Fußabtreter vor einer Wohnungstür. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen. Bei einer Nachschau unter der Treppe zum Kellergeschoss entdeckten Polizeibeamte den 23 Jahre alten Tatverdächtigen und nahmen ihn vorläufig fest. Die Ermittler gehen davon aus, dass er dieFußabtreter angezündet und sich bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei unter der Kellertreppe versteckt hatte. Der Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Gegen ihn wird jetzt wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung ermittelt.

  • 0

Fahrerflucht - Zeugen gesucht

VERKEHRSUNFALLFLUCHT  - POLIZEI SUCHT ZEUGEN

Die Polizei Wolfenbüttel bittet um Ihre Mithilfe : Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am Samstag Mittag  in der Zeit von 11:45 Uhr bis 12:15 Uhr auf dem Parkplatz des E-Centers in der Schweigerstraße in Wolfenbüttel.

Dabei wurde die Fahrerseite eines schwarzen Skoda Yeti aus Wolfenbüttel beschädigt.Hinweise zu dem möglichen Verursacher nimmt die Polizei Wolfenbüttel unter 05331/9330 entgegen.

  • 0

Vorsorgevollmachten - ein Thema für Jung und Alt

VORSORGEVOLLMACHTEN - VORTRAG FÜR JUNG UND ALT

Vorsorge im Krankheitsfall etc. - Wer entscheidet für mich, wenn ich das wegen Krankheit, Unfall oder Alter selbst nicht mehr kann? "Das macht schon... mein Ehegatte, Kind, Lebensgefährtin..." Das denken viele Menschen - doch stimmt das auch?  Wer darf sich im Ernstfall tatsächlich um mich und meine Angelegenheiten kümmern?  Aufklärung über verbreitete Missverständnisse und Einblicke in das aktuelle Betreuungsrecht

Anje Torlage, Rechtsanwältin und Mediatorin referiert zu diesem Thema im Veranstaltungszentrum, Ihmepassage 5 (Eingang über Blumenauer Straße), am 06. Mai um 15 Uhr.

Die Veranstaltung dauert ca. 2 Stunden - der Eintritt ist frei

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer 168-45195.

  • 0

Segeln im Paradies

SEGELN IM PARADIES SÜDSEE

Am 13. Mai präsentiert Rolf Spinneken seinen Vortrag "Segeln im Paradies-Südsee". Im Mittwoch-Klub des Kommunalen Seniorenservices Hannover (KSH) in Davenstedt, Kurt-Partzsch-Begegnungsstätte, Woermannstr. 70A.

Die Nachmittage starten von 13.15 bis 14 Uhr mit Bewegungsübungen unter der Leitung von Siegrid Müller. Anschließend kann in der Zeit von 14 bis 15 Uhr gemeinsam Kaffee getrunken, geredet, gesungen, gespielt oder geklönt werden. Zusätzlich finden an manchen Mittwochnachmittagen ab 15 Uhr informative Vorträge mit wechselnden ReferentInnen, Diavorträgen, jahreszeitlichen Feierlichkeiten mit Musik oder abwechslungsreichen Stunden in eigener Gestaltung, statt. 

Klubleiterinnen Hella Politze und Gudrun Ponelat oder Susanne Beike (KSH) geben weitere Auskünfte unter der Telefonnummer 168-42651.

  • 0

Hilfe durch Technik für Senioren

HILFE DURCH TECHNIK FÜR SENIOREN

Am 11. Mai möchte der Projektkoordinator des Kommunalen Seniorenservice Hannover, Patrick Ney, technische Unterstützungsmöglichkeiten für SeniorInnen vorstellen.

Vom intelligenten Tablettenspender bis hin zur automatischen Herdabschaltung-viele dieser technischen Hilfsmittel unterstützen die Selbständigkeit im Alter und fördern dabei die Lebensqualität.

Ausprobiert werden können die Geräte am 11. Mai, 15 Uhr, beim Kommunalen Seniorenservices Hannover (KSH) in der Luise-Blume-Stiftung, Luise-Blume-Straße 1.

Wer diesen Termin nicht wahrnehmen kann, hat am 12. Mai, 14.45 Uhr, beim Kommunalen Seniorenservices Hannover (KSH) in der Begegnungsstätte Misburg, Waldstraße 9 die Gelegenheit dazu.

  • 0

Die Geschichte vom weinenden Kamel

SONNTAGSKINO IN MISBURG

Am Sonntag (10. Mai) zeigt die Gruppe "Kintopp 55 plus" des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH) in der Begegnungsstätte Misburger Rathaus, Waldstraße 9, den Kinofilm "Die Geschichte vom weinenden Kamel", ein preisgekröntes Nomadenmärchen. 

Interessierte sind herzlich eingeladen. Einlass ist um 14.30 Uhr, Beginn um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Werner Tiede vom KSH erteilt weitere Informationen unter der Telefonnummer 168-46725.

  • 0

Mit dem Wohnmobil durch die Schweiz

MIT DEM WOHNMOBIL DURCH DIE SCHWEIZ

Am 13. Mai präsentiert Margrit Rümenap den Reisebericht "Mit dem Wohnmobil durch die Schweiz". Die Veranstaltung findet im Haus des Kleintierzuchtvereins, Lüchower Straße 24a, statt.

Mit dem Klub bietet der KSH SeniorInnen im Heideviertel mittwochs Gelegenheit zu Kontakten und Gesprächen. Die Nachmittage mit informativen Vorträgen von wechselnden ReferentInnen, interessanten Diavorträgen, jahreszeitlichen Feierlichkeiten mit Musik oder abwechslungsreiche Stunden in eigener Gestaltung, beginnen um 15.15 Uhr. 

Eine Teilnahme ist kostenlos und jederzeit ohne Anmeldung möglich. Klubleiterin Gudrun Schlaab freut sich immer über Interessierte, die herzlich willkommen sind.

Renate Siebler beim KSH erteil weitere Auskünfte unter Telefon 168-43684.

 

  • 0

Betrunkener Fahrer steuert überladenen Audi

AUTO VOLL - FAHRER AUCH

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde durch eine Funkwagenbesatzung der Wolfsburger Polizei ein 21jähriger Fahrzeugführer aus Wahrenholz mit seinem Audi angehalten. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugführer alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,42 Promille.

Da das Fahrzeug verbotenerweise mit insgesamt sechs Personen besetzt war und auch diese alkoholisiert waren, blieb das Fahrzeug am Kontrollort stehen. Dem Fahrzeugführer wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Auf Grund des festgestellten Alkoholwertes, muß er mit einer längeren Führerscheinsperre rechnen.

  • 0

Theaterfestival Klatschmohn vom 1. bis 3.Juni

KLATSCHMOHN: Inklusives Theaterfestival im Pavillon

Das beliebte inklusive Theaterfestival KLATSCHMOHN findet zum 17.Mal vom 1. bis 3. Juni im Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover, statt.

Die Vorstellungen beginnen jeweils um 9.30 Uhr und um 19.00 Uhr, der Eintritt beträgt für Kinder 3,50 Euro und für Erwachsene 7 Euro. Kartenvorbestellungen werden entgegengenommen unter der Telefonnummer 0511/2355550 oder per E-Mail unter iDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Einmal jährlich gibt KLATSCHMOHN Förderschulklassen, Inklusionsklassen, heilpädagogischen Einrichtungen und freien inklusiven Gruppen ein dreitägiges Forum. Dann präsentieren Kinder, Jugendliche und Erwachsene öffentlich ihre Theaterstücke oder andere künstlerische Projekte. Insgesamt 25 Theater-, Tanz- und Musikgruppen aus ganz Niedersachsen kommen zum diesjährigen Festival. 

KLATSCHMOHN ist ein Kooperationsprojekt unter der Leitung des Theaterpädagogischen Zentrums der Landeshauptstadt Hannover. Weitere Kooperationspartner sind die Leibniz Universität Hannover, die Peter-Härtling-Schule Springe und die Alice-Salomon-Schule für Heilerziehungspflege Hannover. 

Zusätzliche Informationen und das Programm gibt es unter www.projekttheater-klatschmohn.de

  • 0

Mietpreisbremse für Berlin

MIETPREISBREMSE FÜR BERLIN TRITT IN KRAFT - SPD-Fraktion begrüßt zügige Umsetzung

 

Der Weg für die Mietpreisbremse in Berlin ist frei. Der Senat hat heute die dazu notwendige Mietenbegrenzungsverordnung beschlossen. Dazu erklärt die wohnungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion des Berliner Abgeordnetenhauses, Iris Spranger:

„Die Mieterinnen und Mieter in Berlin werden mit der Mietpreisbremse vor überzogenen Mieterhöhungen geschützt. In Berlin haben wir bei den landeseigenen Wohnungsbeständen diese mietpreisdämpfenden Regelungen bereits mit dem Mietenbündnis umgesetzt. Nun sind endlich auch auf Bundesebene die Voraussetzungen dafür geschaffen worden, die Miete u.a. bei der Wiedervermietung für nicht preisgebundene Wohnungen zu begrenzen. Danach darf die ortsübliche Vergleichsmiete bei Wiedervermietung um höchstens 10 Prozent überschritten werden.  

Dies ist ein großer Erfolg und führt gerade in Berlin angesichts des knappen Wohnungsangebotes und steigender Mieten zu größerer sozialer Gerechtigkeit. Ich begrüße ausdrücklich die Entscheidung des Senats zur raschen Umsetzung dieser Länderermächtigung. 

Darüber hinaus begrüße ich die Änderung des Wohnungsvermittlungsgesetzes zum 01. Juni 2015. Danach wird das Bestellerprinzip im Maklerrecht ohne Ausnahmen eingeführt mit der Folge: Wer den Makler bestellt, der bezahlt ihn auch. Das ist in den allermeisten Fällen der Vermieter. Ein klassisches Prinzip des täglichen Lebens gilt fortan auch bei der Wohnungssuche. 

Insgesamt schaffen wir einen gerechten Ausgleich zwischen den Interessen von Vermietern und Mietern. Die derzeit hohe Investitionsbereitschaft soll aber auch weiterhin gefördert und erhalten werden. Dennoch gilt: Wohnungen sind keine reine Ware. Sie sind das Zuhause von Menschen. Dabei darf es nicht einzig und allein um Profitmaximierung gehen.“

  • 0
Diesen RSS-Feed abonnieren