Log in

Eine Person leicht verletzt

Carportbrand in Bemerode

HANNOVER.  Am  gestrigen Sonnabendnachmittags (13.07.) gegen 14:45 Uhr bemerkten Anwohner der Straße “An der Hahnenburg” den Brand eines Carports und alarmierten die Feuerwehr. Die Regionsleitstelle entsandte daraufhin einen Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Bemerode zum Brandort. Schon auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine Rauchsäule von weitem sehen. Vom Einsatzleiter wurde daraufhin ein weiterer Löschzug alarmiert. Am Brandort stand das Carport neben einer Doppelhaushälfte inVollbrand. Sofort gingen mehrere Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung vor und hatten das Feuer schnell unter Kontrolle, so dass sich der Einsatz des zusätzlich alarmierten Löschzuges erübrigte. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Doppelhaushälfte verhindert werden. Mittels einer Wärmebildkamera wurde der Dachüberstand auf Glutnester kontrolliert. Der  Hausbesitzer zog sich bei dem Brand Verbrennungen ersten Grades zu. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Zur Höhe des Sachschadens konnten von der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 12 Fahrzeugen und 34 Einsatzkräften vor Ort.


(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode - Gasflasche musste gekühlt werden

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

(C) Lothar Schulz 2019 - Carportbrand in Bemerode

  • 0

50.000 Euro Schaden

Feuerwehr Laatzen löschte Küchenbrand

LAATZEN. In der Nacht zu Sonnabend (13.07.2019) gegen 23.45 Uhr kam es in der Otto-Hahn-Straße in Laatzen-Mitte zu einem Feuer in der Küche eines Mehrfamilienhauses. Der kleine Raum brannte aus, andere Teile der Wohnung wurden durch Ruß und Qualm stark in Mitleidenschaft gezogen.

Verletzte gab es glücklicherweise nicht, die Bewohnerin rettete sich selbst nach draußen. Die Feuerwehr konnte drei Haustüre retten. Um 23.48 Uhr wurde Zug 1 der Ortsfeuerwehr Laatzen wegen einer Rauchentwicklung in das Wohngebiet nahe des Mastbruchholzes alarmiert, bei Ankunft des ersten Fahrzeuges hatten Polizisten schon die Bewohner des 24-Parteien-Hauses aus dem Schlaf geklingelt und nach draußen gebeten.


Feuerwehr Laatzen löschte Küchenbrand (C) Feuerwehr Laatzen / Senft

Feuerwehr Laatzen löschte Küchenbrand (C) Feuerwehr Laatzen / Senft

 

Von außen waren nun schon Flammen zum sogenannten Laubengang (Küchenfenster geht Richtung außenliegenden Flur) sichtbar, sofort wurde auch der 2.Zug der Schwerpunktfeuerwehr Laatzen alarmiert. Ein Trupp unter Atemschutz löschte die Flammen im 3. Obergeschoss, ein weiterer Trupp unterstützte bei den Löscharbeiten, um 0.19 Uhr meldeten die Retter "Feuer aus". Zur Wasserversorgung in das 3. Obergeschoss des Hauses verlegten die Helfer eine Schlauchleitung durch das Treppenhaus und den außenliegenden Flur bis zur Wohnung.

Die drei Haustiere wurden durch die Tierretter der Ortsfeuerwehr Rethen, der Gerätewagen-Tier war um 0.08 Uhr nachalarmiert worden, in die Tierärztliche Hochschule -TiHo- nach Hannover gebracht. Mit der Wärmebildkamera (WBK) kontrollierten die Helfer vom Korb der Drehleiter aus das darüberliegende Geschoss sowie den Laubengang. Die Küche sowie angrenzende Räume wurden ebenfalls mit der WBK auf Glutnester und Restwärme untersucht.

Vor dem Haus hatten sich die Bewohner versammelt, teilweise nur mit Jogginghose und T-Shirt bekleidet, sie sahen den Rettungsarbeiten zu. Gegen 0.30 Uhr konnten sie in ihre Wohnungen zurückkehren. Die 63-Jährige der Brand- wohnung verbrachte die Nacht bei ihrer Tochter. Ihre Wohnung wurde stark in Mitleidenschaft gezogen: Die Haustür musste gewaltsam geöffnet werden, die Scheiben der Küche sind geplatzt und stehen nun "offen", Ruß und Rauch haben sich auf der Einrichtung niedergeschlagen.

Zwei Katzen und ein Chinchilla kamen in die TiHo. Als der Brand ausbrach telefonierte die Bewohnerin gerade mit ihrer Tochter, als sie das Feuer in der Küche bemerkte unternahm sie erste Löschversuche. Diese scheiterten allerdings.

Unterdessen piepten die Heimrauchmelder schon laut, so wurden die anderen Bewohner auf das Feuer aufmerksam und verließen das Gebäude. Wegen des starken Rauchs wurde ein Hochleistungslüfter vor der Wohnung in Stellung gebracht, dieser drückte frische Luft in die Wohnung und über den Balkon den Rauch nach draußen.

Noch in der Nacht nahmen Beamte des Kriminaldauerdienstes erste Ermittlungen auf. Die Ortsfeuerwehren Laatzen und Rethen waren mit fünf Fahrzeugen und über 30 Kräften vor Ort, die Polizei mit mehreren Streifenwagen sowie das DRK mit einem Rettungswagen.

Der Schaden wird vorsichtig auf 50.000 Euro geschätzt.

 

  • 0

Feuerwehr Hannover

Verkehrsunfall auf der Hans-Böckler-Allee

HANNOVER. Wie die Feuerwehr Hannover mitteilt, kam es am Samstag Morgen (13.07.2019) kurz hinter dem Kreuzungsbereich der Hans- Böckler-Allee/ Clausewitzstraße in Hannover Bult zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Verkaufswagen und einem PKW. Eine Person wurde leicht verletzt.

Gegen 7:30 Uhr kam es auf der Hans-Böckler-Allee in Fahrtrichtung Innenstadt zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Die Regionsleitstelle entsandte daraufhin umgehend den Rettungsdienst und die Feuerwehr zur Einsatzstelle.

Ein Fiat Ducato Verkaufswagen aus Petershagen kam aus ungeklärter Ursache von der Straße ab und prallte gegen einen Hochspannungsmast der ÜSTRA-Stadtbahn. Durch die Wucht des Aufpralles wurde die 56-jährige Fahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Ihr 22-jährige Beifahrer sowie die 69-jährige Fahrerin des beteiligten Fiat Punto-PKW blieben unverletzt.

Vor Ort befreiten die Einsatzkräfte die eingeklemmte Fahrerin des Verkaufswagens in kurzer Zeit mit dem hydraulischen Rettungsgerät. Anschließend wurde sie vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Die Hans-Böckler-Allee musste für die Rettungsmaßnahmen in Fahrtrichtung Innenstadt voll gesperrt werden. Zu einer Beeinträchtigung des Stadtbahnverkehrs kam es nicht.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Zur Höhe des Sachschadens kann seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst Hannover waren mit 22 Einsatzkräften und 10 Fahrzeugen im Einsatz.

  • 0

Was-Wann-Wo

Veranstaltungskalender Hildesheim am 20. Juli 2019

Veranstaltungen und Events in Hildesheim am 20. Juli 2019

 

Citybeach 2019

Platz an der Lilie, 31134 Hildesheim

 

Beach-Sportabzeichen auf dem Citybeach

Platz an der Lilie, 31134 Hildesheim, von 14.00 bis 16.00 Uhr

 

Hildesheimer Marktplatz Musiktage 2019

Marktplatz, 31134 Hildesheim

 

Öffentliche Führungen durch das Hildesheimer Dommuseum

Dommuseum Hildesheim, Domhof 18-21, 31134 Hildesheim, ab 14.30 Uhr

 

Ausstellung: 80+8. Dinge der Populären Kultur

Roemer-und Pelizaeus-Museum, am Steine 1-2, 31134 Hildesheim, von 10.00 bis 18.00 Uhr

 

Besucherzentrum Welterbe Hildesheim

Tourist Information, Rathausstrasse 20, 31134 Hildesheim, von 10.30 bis 18.00 Uhr

  • 0

Was-Wann-Wo

Veranstaltungskalender Hildesheim am 19.Juli 2019

Veranstaltungen und Events in Hildesheim am 19. Juli 2019

 

Citybeach 2019

Platz an der Lilie, 31134 Hildesheim

 

Hildesheimer Marktplatz Musiktage 2019

Marktplatz, 31134 Hildesheim

 

Öffentliche Führungen durch das Hildesheimer Dommuseum

Dommuseum Hildesheim, Domhof 18-21, 31134 Hildesheim, ab 14.30 Uhr

 

Ausstellung: 80+8. Dinge der Populären Kultur

Roemer-und Pelizaeus-Museum, am Steine 1-2, 31134 Hildesheim, von 10.00 bis 18.00 Uhr

 

Besucherzentrum Welterbe Hildesheim

Tourist Information, Rathausstrasse 20, 31134 Hildesheim, von 10.30 bis 18.00 Uhr

  • 0

Was-Wann-Wo

Veranstaltungskalender Hildesheim am 18. Juli 2019

Veranstaltungen und Events in Hildesheim am 18. Juli 2019

 

 

Citybeach 2019

Platz an der Lilie, 31134 Hildesheim

 

Hildesheimer Marktplatz Musiktage 2019

Marktplatz, 31134 Hildesheim

 

Öffentliche Führungen durch das Hildesheimer Dommuseum

Dommuseum Hildesheim, Domhof 18-21, 31134 Hildesheim, ab 14.30 Uhr

 

Ausstellung: 80+8. Dinge der Populären Kultur

Roemer-und Pelizaeus-Museum, am Steine 1-2, 31134 Hildesheim, von 10.00 bis 18.00 Uhr

 

Besucherzentrum Welterbe Hildesheim

Tourist Information, Rathausstrasse 20, 31134 Hildesheim, von 10.30 bis 18.00 Uhr

  • 0

Was-Wann-Wo

Veranstaltungskalender Hildesheim am 17. Juli 2019

Veranstaltungen und Events in Hildesheim am 17. Juli 2019

 

 

Citybeach 2019

Platz an der Lilie, 31134 Hildesheim

 

Hildesheimer Marktplatz Musiktage 2019

Marktplatz, 31134 Hildesheim

 

Öffentliche Führungen durch das Hildesheimer Dommuseum

Dommuseum Hildesheim, Domhof 18-21, 31134 Hildesheim, ab 14.30 Uhr

 

Ausstellung: 80+8. Dinge der Populären Kultur

Roemer-und Pelizaeus-Museum, am Steine 1-2, 31134 Hildesheim, von 10.00 bis 18.00 Uhr

 

Besucherzentrum Welterbe Hildesheim

Tourist Information, Rathausstrasse 20, 31134 Hildesheim, von 10.30 bis 18.00 Uhr

  • 0

Was-Wann-Wo

Veranstaltungskalender Hildesheim am 16. Juli 2019

Veranstaltungen und Events in Hildesheim am 16. Juli 2019

 

 

Citybeach 2019

Platz an der Lilie, 31134 Hildesheim

 

Hildesheimer Marktplatz Musiktage 2019

Marktplatz, 31134 Hildesheim

 

Quiznacht im LitteraNova

Littera Nova, Wallstrasse 12a, 31134 Hildesheim, ab 21.00 Uhr

 

Öffentliche Führungen durch das Hildesheimer Dommuseum

Dommuseum Hildesheim, Domhof 18-21, 31134 Hildesheim, ab 14.30 Uhr

 

Ausstellung: 80+8. Dinge der Populären Kultur

Roemer-und Pelizaeus-Museum, am Steine 1-2, 31134 Hildesheim, von 10.00 bis 18.00 Uhr

 

Besucherzentrum Welterbe Hildesheim

Tourist Information, Rathausstrasse 20, 31134 Hildesheim, von 10.30 bis 18.00 Uhr

  • 0

Was-Wann-Wo

Veranstaltungskalender Hildesheim am 15. Juli 2019

Veranstaltungen und Events in Hildesheim am 15. Juli 2019

 

Citybeach 2019

Platz an der Lilie, 31134 Hildesheim

 

Hildesheimer Marktplatz Musiktage 2019

Marktplatz, 31134 Hildesheim

 

Öffentliche Führungen durch das Hildesheimer Dommuseum

Dommuseum Hildesheim, Domhof 18-21, 31134 Hildesheim, ab 14.30 Uhr

 

Ausstellung: 80+8. Dinge der Populären Kultur

Roemer-und Pelizaeus-Museum, am Steine 1-2, 31134 Hildesheim, von 10.00 bis 18.00 Uhr

 

Besucherzentrum Welterbe Hildesheim

Tourist Information, Rathausstrasse 20, 31134 Hildesheim, von 10.30 bis 18.00 Uhr

  • 0

Polizei Salzgitter

Polizei Nachrichten aus Salzgitter vom 13. Juli 2019

SALZGITTER.

 

Trunkenheit im Straßenverkehr

Freitag, 12.07.19, 09:30 Uhr 38226 Salzgitter, Schlosserstraße Am Freitagvormittag teilt der Mitarbeiter eines Verpackungsunternehmens mit, dass der Fahrzeugführer eines Lkw mutmaßlich betrunken sei. Man würde derzeit die Weiterfahrt verhindern. Die eingesetzten Polizeibeamten führen bei dem Fahrzeugführer vor Ort einen Atemalkoholtest durch.

Dieser ergibt einen Wert von 3,09 Promille. Der im Ausland wohnhafte 40-jährige Mann hatte seinen LKW offenbar volltrunken zur Anlieferung gefahren. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen; zudem wurde sein Führerschein sichergestellt und ihm die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort Donnerstag, 11.07.19, 22:00 Uhr bis Freitag. 12.07.19, 09:30 Uhr 38226 Salzgitter, Kranichdamm Im angegebenen Tatzeitraum wurde der Pkw eines 24-jährigen Mannes aus Salzgitter durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt.

Das Fahrzeug stand in der Straße Kranichdamm geparkt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu bemühen oder die Polizei zu verständigen. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Donnerstag, 11.07.19, 22:00 Uhr bis Freitag. 12.07.19, 10:45 Uhr 38226 Salzgitter, Lichtenberger Straße Zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht kam es in der Lichtenberger Straße. Auch hier wurde ein ordnungsgemäß geparkter Pkw durch einen unbekannten Fahrzeugführer beschädigt, welcher sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernte. An dem Pkw der 55-jährigen Geschädigten aus Salzgitter entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Zeugen, die Hinweise zum jeweiligen Unfallhergang bzw. zu den Unfallverursachern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Salzgitter unter 05341-1897-0 zu melden.

  • 0
Schlagwörter

Was-Wann-Wo

Veranstaltungskalender Braunschweig am 14. Juli 2019

Veranstaltungen und Events in Braunschweig am 14. Juli 2019

 

 

Öffentliche Domführung

Dom St.Blasii, Braunschweig, ab 11.00 Uhr und um 14.00 Uhr

 

HYPER HYPER

Staatstheater Braunschweig ( Großes Haus), ab 14.30 Uhr

 

Die Okerstadt vom Wasser aus

OkerTour am John.F.-Kennedy-Platz, Braunschweig, ab 15.00 Uhr

 

Frühstück bei Monsieur Henri

Komödie am Altstadtmarkt, Gördelingerstrasse 7, 38100 Braunschweig,  ab 16.30 Uhr

 

Tangocafé im KULT

Das KULT, Hamburger Strasse 273, 38114 Braunschweig, ab 20.00 Uhr

 

HYPER HYPER

Staatstheater Braunschweig ( Großes Haus), ab 19.30 Uhr

  • 0

Polizei Goslar

Polizei Nachrichten aus Goslar vom 13. Juli 2019

GOSLAR.

 

Einmietbetrug

Vom 09.07.2019 bis zum 12.07.2019 quartierte sich ein 53 jähriger Mann, ohne festen Wohnsitz, in einer Seesener Pension ein. Er verließ die Pension, ohne den fälligen Mietzins in Höhe von 240 Euro zu entrichten. 

Trunkenheitsfahrt

Am 12.07.2019, um 22.33 Uhr, wurde ein 68jähriger Lutteraner von Zeugen dabei beobachtet, wie er mit einem Pkw unter Alkoholeinfluss durch Lutter fuhr. Der Mann wurde anschließend, in seinem Fahrzeug sitzend, von der Polizei angetroffen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen AAK-Wert von über einem Promille. Von dem 53jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und ein entsprechendes Verfahren wurde gegen ihn eingeleitet.

 

Verkehrsunfall mit Wild

Am 12.07.2019, um 22.00 Uhr, befuhr eine 41 jährige Frau aus Lutter mit ihrem Pkw die Kreisstraße 53 zwischen Seesen und Bornhausen. Hierbei stieß sie mit einem die Straße querenden Rehbock zusammen. Am Pkw entstand dadurch Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

 

Verkehrsunfallflucht

Am 12.07.2019, zwischen 09.15 Uhr und 10.00 Uhr, parkte eine 33jährige Bornhäuserin ihren Pkw Daimler Chrysler auf dem Parkplatz Aldi in Seesen, Braunschweiger Straße. Während dieser Zeit wurde der Pkw von einem bislang unbekannten Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken im Frontbereich beschädigt. Hinweise hierzu bitte an die Polizei Seesen unter 05381/94490.

  • 0
Schlagwörter

Marktberichte

Börsen- und Wirtschaftsnachrichten vom 13. Juli 2019

FRANKFURT/MAIN. Die europäischen Aktienmärkte haben sich am Freitagnachmittag behauptet. Der DAX sank um 0,1 Prozent auf 12.323 Punkte, der Euro-Stoxx-50 ging kaum verändert aus dem Handel. Gestützt wurde die Stimmung vom fortgesetzten Rekordkurs der Wall Street. Bei den zuletzt gedrückten Zyklikern kam es zu Rückkäufen, trotz einer Gewinnwarnung von Daimler gehörte der Stoxx-Autoindex zu den führenden Gewinnern hinter dem Chemie-Index. Die zuletzt favorisieren Aktien aus den Bereichen Versorgung, Pharma und Nahrungsmittel litten dagegen unter Gewinnmitnahmen.

Daimler konnten sich vom Tagestief lösen und schlossen 0,7 Prozent im Minus, nachdem eine weitere Gewinnwarnung die Aktien im frühen Geschäft noch um mehr als 4 Prozent gedrückt hatte. Im zweiten Quartal hat Daimler operativ einen Milliardenverlust eingefahren. Grund sind höhere Kosten im Zusammenhang mit der Dieselthematik sowie zusätzliche Rückstellungen wegen eines Rückrufs von Takata-Airbags. Hinzu kommen weitere Faktoren wie die geringer als erwartet wachsenden Automobilmärkte. Ganz überraschend kam das allerdings nicht: Die DZ Bank meinte, sie habe mit der Gewinnwarnung gerechnet. 

Bei der UBS hieß es, die Abschreibungen für die Dieselthematik machten den größten Belastungsposten aus. Eine Milliarde Belastung komme vom Airbag-Problem mit Takata, und zudem gebe es einen kostspieligen Rückruf in China. All diese Faktoren herausgerechnet ergebe sich für das zweite Quartal ein bereinigter operativer Gewinn auf EBIT-Basis von 2,6 Milliarden Euro - womit Daimler im Rahmen der UBS-Erwartung liege.

Bei den anderen Autotiteln ließen sich die Anleger so auch nicht von der Daimler-Gewinnwarnung irritieren: BMW schlossen 1 Prozent und VW 1,1 Prozent fester. Peugeot stiegen um 1,9 Prozent, und bei den Zulieferern legten Conti um 2,2 Prozent zu. Noch besser im DAX lagen nur die zuletzt ebenfalls sehr schwachen Covestro mit einem Plus von 2,6 Prozent. BASF erholten sich um 1,2 Prozent. Der Stoxx-Chemie-Index gewann 1,2 Prozent, und der Auto-Index zog um 1 Prozent an.

Deutsche Bank holten ebenfalls einen Teil der jüngsten Verluste auf und stiegen um 2,5 Prozent, nachdem die UBS ihre Verkaufsempfehlung zurückgezogen und die Aktien auf Neutral hochgestuft hatte.

Nächster Kurseinbruch bei Thomas Cook

Die Aktie des britischen Reisekonzerns Thomas Cook brach um fast 60 Prozent ein auf ein Allzeittief. Das Unternehmen erwartet im zweiten Halbjahr ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen und Steuern unter Vorjahreszeitraum. Der Auftragseingang hat sich zuletzt zwar verbessert, aber die Margen bleiben aufgrund des andauernd intensiven Wettbewerbs schwach.

Die am Morgen gemeldete und lang erwartete Geldspritze von Fosun Tourism ist für Thomas Cook überlebenswichtig, führt allerdings bei den Altaktionären zu einer massiven Verwässerung. Neil Wilson von Markets.com stellt sich zudem die Frage, wie sich die Transaktion auf den geplanten Flugverkauf auswirken werde.

AB Inbev verloren 1,1 Prozent nach einem Medienbericht, wonach sich der Börsengang der Asientochter in Hongkong verzögern könnte.

Öl steigt weiter

Mit der andauernden Ölpreisrally setzte sich die Aufwärtsbewegung der Ölwerte noch etwas fort. Preisstützend wirkten die Wirbelsturmsaison im Golf von Mexiko sowie die Spannungen zwischen den USA und dem Iran. Der Tropensturm Barry habe etwa die Hälfte der Ölförderung an der US-Golfküste zum Stillstand gebracht, stellt Vanguard Markets fest. Der Sektor der europäischen Ölwerte legte um 0,1 Prozent zu.

Siemens Healthineers verloren weitere 1,4 Prozent auf 35,41 Euro, nach einer Flut negativer Analystenkommentare. Laut den Citi-Analysten geht die Sorge um, die Diagnostiksparte könnte im dritten Geschäftsquartal schlechter als im zweiten abgeschnitten haben - auch wenn die Citi-Analysten selbst keine fundamentalen Probleme ausmachen. Goldman Sachs hat das Kursziel auf 34 Euro von 34,90 Euro gesenkt, JP Morgan hat es auf 33,40 Euro von 34,10 Euro heruntergenommen, und die HSBC hat die Aktie auf "Halten" von "Kaufen" abgestuft.

 

(Quelle:finanzen.net)

  • 0

"Beautiful Trauma World Tour 2019"

Hannover ist P!nk - 45.000 Fans feiern in der HDI Arena

HANNOVER. Mit „Get The Party Started" gelang Pink am Freitag Abend (12.07.2019) ein grandioser Auftakt ihres "Beautiful Trauma"-Tour Konzerts in der ausverkauften HDI Arena in Hannover. Zu der Partyhymne turnte sie in luftiger Höhe kopfüber an einem glitzernden, wie sollte es anders sein, PINKEN Kronleuchter. Ihre Fans waren begeistert. Doch das sollte nicht alles sein, was an diesem Abend an akrobatischen Einlagen geboten wurden. Viele fragten sich im Vorfeld, wozu die langen Seile durch das Stadion gespannt seien. Ob es für die Kameraführung installiert wurde...? Nein! Pink, flog zu „So What“ in atemberaubender Geschwindigkeit mit Drehungen um jede ihrer Körperachsen quer durch die Arena und wieder auf die Bühne zurück. Es gab aber auch wunderschöne, einfühlsame Momente, wie zum Beispiel bei der Coverversion von Cyndi Laupers „Time After Time“, das bei vielen Gänsehautmomente auslöste.

Wo bei anderen Sängern die Mega-Hits erst zum Ende kommen, zündete die Ausnahmekünstlerin, die mit bürgerlichem Namen Alecia Beth Moore heißt, schon zu Beginn eine Rakete nach der anderen. Mit den Party- und Dancetracks „Beautiful Trauma" und „Just like a Pill" unter den ersten Songs heizte sie ordentlich ein. Besondere Nähe zum Publikum zeigte sie während des Konzerts, als sie Selfies mit ihren Fans machte. Die Bühne war ebenso gigantisch wie die ganze Show. Ein beleuchteter Steg mit integriertem Laufband ragte in den Innenraum und zwei riesige herzförmige Videoleinwände rechts und links rahmten die Bühne ein. Große Scheinwerfer und verbogene pinke Straßenlaternen setzten die achtköpfigen Band und die zehn Tänzer ins rechte Licht. Zwischen Songs ihres aktuellen Albums "Hurts 2B Human" mischte die 39jährige, die während der Show ganz häufig ihre Outfits wechselte, Hits aus ihrer knapp 20-jährigen Karriere. „Try", „Funhouse"und „Raise your Glass" waren einige davon. Es war ein Feuerwerk der Gefühle, das nach zwei Stunden mit einem Regen aus pinkem Konfetti und „Glitter in the Air“ endete.
  • 0

Ein Spektakel zwischen Varieté-Bühne und Zirkusmanege

Premiere von "FREAKS" im GOP Varieté-Theater Hannover

HANNOVER. Im GOP Varieté-Theater ist ein neues Bühnenstück angelaufen. Die Show "Freaks" zeigt eine Welt des Spektakels. Sie feiert das Skurrile, das Subtile und das etwas Schräge mit einer bunten Show aus Artistik, Witz und Musik. Unter der Regie von Detlef Winterberg wird die alte Tradition des Jahrmarktes wieder zu neuem Leben geboren. Zwei Stunden Programm mit ungewöhnlichen Artisten, spritzigen Effekten und einer gekonnten Inszenierung, die unter die Haut geht.

Der Londoner Künstler Elyas Khan führt als Zeremonienmeister und Freakmaster durch das neue Stück. Zwischen Schlangenmenschen, Schwertschluckerinnen und einer bärtigen "Dame" wirbelt er mit seiner extra für dieses Bühnenstück entstandenen Musik durch die bunte Lichterwelt. Der Weltbürger Khan elektrisiert mit seinem Sound aus Folk, Punk und Electro die Zuschauer. Elyas Khan ist eine würdige Besetzung für den Meister aller Freaks in einer aufregend anderen GOP Show.

Der Gnom wird von dem renommierten Comedian Sébastien Tardif gespielt. Er ist ständig präsent auf der Bühne und sorgt für allerlei Wirbel, Verwirrung und Spaß. Die bärtige Lady, gespielt von Gabriel Drouin, der übrigens auch die Co-Regie zu diesem Stück führt, begeistert durch seine künstlerische Einlage mit einem überdimensionalen Hula Hoop Reifen (Cry). Die Fakir Diva MisSa Blue brachte sich die altehrwürdige Schaustellerkunst des Schwertschluckens selber bei. Mit ihrem riskanten Können begeisterte sie schon das Publikum unter anderem in London, Mexico und Australien.

Als die Schöne und der Freak zeigen die kanadischen Artisten Camille Tremblay und Lois-Marc Bruneau-Dumoulin zwischendurch immer wieder gekonnte Einlagen am Vertikaltuch. Mit perfekt aufeinander abgestimmten Bewegungen versetzen sie das Publikum immer wieder in Erstaunen. Das Duo Hand2Stand - Duo Vertikaltuch zeigen somit in der Bühnenshow, das Freaks durchaus auch elegant sein können.

Einer der Höhepunkte der Show bildeten aber sicherlich die Nordmänner - das Duo Vladimir. Vladimir und Vladimir sind grimmige Gesellen mit weichem Kern und bringen ordentliche Muskelpakete auf die Bühne. Mit ihrer Darbietung hielten das Sportakrobatenduo schon die Jury der amerikanischen Supertalentshow in Atem. Sagenhafte Handstandtricks gipfelten im Höhepunkt eines einzigartigen und lebensgefährlichen Balance- und Vertrauensaktes. Auf zwei scharfen Dolchen zwischen sich zeigten sie einen nervenaufreibenden Handstand Kopf an Kopf oder in dem Fall besser Dolch an Dolch. 

Das der Körper von Spinnenfrau Estrella Urban anscheinend keine anatomischen Regeln kennt, zeigte sie in einer besonderen Faszination. Die Absolventin der Berliner und der Turiner Artistenschule vollführte die klassische Disziplin der Handstand-Akrobatik und zeigte die spinnenhaft-gefährlich-schöne Seite ihres Könnens. Der geschickte Einsatz von Ton und Licht setzte hier besondere Akzente.

Die Neuseeländerin Bronwen Pattison wandte sich nach Entdeckung ihrer ungewöhnlichen körperlichen Biegsamkeit der Zirkuswelt zu. Als Frau "ohne Knochen" vollführte sie mehrere Acts und demonstrierte ihre enorme Flexibilität, Dynamik und Bühnenpräsenz. Heute ist sie eine feste Größe in der internationalen Varietéwelt. 

Mit dem Trio Trilogy zeigte Katarina Snitko, dass sie den Nordmännern Vladimir und Vladimir ein gesundes Urvertrauen schenkt. Alle drei Artisten besuchten das Circus College of Kiew. Die Drei sorgten in ihren schnellen und kraftvollen Nummer für viel Staunen beim Publikum über solche Kraft und Körperbeherrschung.


Die Varieté-Show Freaks im GOP Hannover © Bernd Günther

Die Varieté-Show Freaks im GOP Hannover © Bernd Günther

Die Varieté-Show Freaks im GOP Hannover © Bernd Günther

Der Freakmaster Elyas Khan © Bernd Günther

Die Varieté-Show Freaks im GOP Hannover © Bernd Günther

Die Varieté-Show Freaks im GOP Hannover © Bernd Günther

Die Varieté-Show Freaks im GOP Hannover © Bernd Günther

Vladimir & Vladimir © Bernd Günther

Trio Trilogy © Bernd Günther

Eine waghalsige Blancenummer zwischen zwei Dolchen © Bernd Günther

Die Varieté-Show Freaks im GOP Hannover © Bernd Günther

Die Varieté-Show Freaks im GOP Hannover © Bernd Günther

Gabriel Drouin mit seinem Cry © Bernd Günther

Sébastien Tardif (Der Gnom) mit Vladimir als Untermann © Bernd Günther

Die Neuseeländerin Bronwen Pattison © Bernd Günther

Die Spinnenfrau Estrella Urban © Bernd Günther

Die Spinnenfrau Estrella Urban © Bernd Günther

Die Varieté-Show Freaks im GOP Hannover © Bernd Günther

Der Freakmaster Elyas Khan © Bernd Günther

Die Schwertschluckerin MisSa Blue © Bernd Günther

Die Varieté-Show Freaks im GOP Hannover © Bernd Günther

Die Varieté-Show Freaks im GOP Hannover © Bernd Günther

Die Varieté-Show Freaks im GOP Hannover © Bernd Günther

Akrobatik pur mit dem Trio Trilogy © Bernd Günther

Sébastien Tardif im Ball © Bernd Günther

Die Varieté-Show Freaks im GOP Hannover © Bernd Günther

Erfolgreicher Abschluss der Premierevorstellung © Bernd Günther

Die Varieté-Show Freaks im GOP Hannover © Bernd Günther

Die Varieté-Show Freaks im GOP Hannover © Bernd Günther

 

Die Varieté-Show im GOP Hannover läuft noch bis zum 1. September 2019. 

Showdauer:                 ca. 2 Stunden inkl. Pause 

Ticketpreise:  

Dienstag bis Sonntag       Premium Plätze   44 Euro

Preisklasse 1       39 Euro

Preisklasse 2      24 Euro

Spielzeit

Mittwoch & Freitag         20 Uhr

Freitag & Samstag           18 Uhr & 21 Uhr

Sonntag                           14 Uhr & 17 Uhr

  • 0

Was-Wann-Wo

Veranstaltungskalender Hildesheim am 14. Juli 2019

Veranstaltungen und Events in Hildesheim am 14. Juli 2019

 

Citybeach 2019

Platz an der Lilie, 31134 Hildesheim

 

Hildesheimer Marktplatz Musiktage 2019

Marktplatz, 31134 Hildesheim

 

Öffentliche Führungen durch das Hildesheimer Dommuseum

Dommuseum Hildesheim, Domhof 18-21, 31134 Hildesheim, ab 14.30 Uhr

 

Ausstellung: 80+8. Dinge der Populären Kultur

Roemer-und Pelizaeus-Museum, am Steine 1-2, 31134 Hildesheim, von 10.00 bis 18.00 Uhr

 

Besucherzentrum Welterbe Hildesheim

Tourist Information, Rathausstrasse 20, 31134 Hildesheim, von 10.30 bis 18.00 Uhr

  • 0

News aus der Volkswagen-Stadt

Aktuelle Nachrichten aus Wolfsburg vom 12. Juli 2019

WOLFSBURG.

Urbane Wohnbauentwicklung entlang der Reislinger Straße  - Reges öffentliches Interesse an der Info-Tour durch die Hellwinkel Terrassen

Nachdem die ersten Gebäude in den Hellwinkel Terrassen bezogen wurden und in den letzten Wochen auf fünf weiteren Baufeldern der symbolische Spatenstich erfolgte, zeigten kürzlich etwa 40 Bürgerinnen und Bürger im Rahmen einer offenen Info-Tour reges Interesse an der baulichen Entwicklung des Stadtquartiers. Am Info-Punkt begrüßte Frau Esther Orant vom Forum Architektur die Teilnehmenden und leitete in das Thema ein. Projektleiter Andreas Schäfer von der Stadt Wolfsburg erläuterte den Beitrag des Wohngebiets zur Wohnungsbauoffensive 2020 und führte in die Grundzüge der urbanen, innenstadtnahen Quartiersentwicklung ein, die unter dem Leitbild "Landschaft und Natur – Mischung und Vielfalt – Nachbarschaften" steht: Das Quartier ist in Terrassen angelegt. Eine autofreie Quartierspromenade bildet das "Wohnzimmer" und nachbarschaftliche Rückgrat des Quartiers. Die größten Freianlagen sind die zentralen Wiesenterrassen, die sowohl als Aufenthaltsfläche als auch dem Regenwassermanagement dienen. Verschiedene Bautypen bilden eine vielfältige Gebäudestruktur. Angebunden wird das Quartier an die Alternative Grüne Route (AGR) und an den Komfortradweg. Vom Info-Punkt ging es zu den Baufeldern A, B und C, die im ersten Bauabschnitt den nördlichen Abschluss des Quartiers entlang der Reislinger Straße bilden. Architekt Dr. Rüdiger Stauth von Reichel + Stauth Architekten BDA und Projektkoordinatorin Katja Heimanns von der Stadt Wolfsburg zeigten die Bauten und erläuterten die unterschiedlichen Stadien der Baurealisierung auf den drei Baufeldern. Mit von der Partie waren auch Ortsbürgermeister Detlef Conradt sowie Hans-Dieter Brand als Geschäftsführer der Neuland Wohnungsgesellschaft mbH und Bauherr der ersten schon bezogenen Gebäude auf den Baufeldern C, F und G, die mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern angeregte Gespräche führten. Regelmäßig bietet die Stadt Wolfsburg Info-Touren zu verschiedenen Themen durch die Hellwinkel Terrassen an. Die nächste Tour ist nach der Sommerpause geplant, der genaue Termin und die Themen werden noch bekannt gegeben. Weitere Informationen zu den Hellwinkel Terrassen finden sich unter www.wolfsburg.de/hellwinkel-terrassen.

 

Stadtteilbibliotheken nach den Werksferien mit erweiterten Öffnungszeiten

Nach den Werksferien ab Montag, 5. August, gelten in den Stadtteilbibliotheken in Detmerode, am Hansaplatz in der Nordstadt, in Fallersleben, Vorsfelde und in Westhagen erweiterte Öffnungszeiten. Die Bibliothekfilialen werden dann wieder zwölf Stunden in der Woche geöffnet haben. Die Öffnungszeiten lauten ab 5. August dann wie folgt: Stadtteilbibliothek Detmerode: Montags 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr sowie donnerstags 14 bis 18 Uhr. Stadtteilbibliothek Fallersleben: Dienstags 14 bis 18 Uhr sowie freitags 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr. Stadtteilbibliothek am Hansaplatz: Montags 14 bis 18 Uhr sowie donnerstags 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr. Stadtteilbibliothek Vorsfelde: Dienstags 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr sowie freitags 14 bis 18 Uhr. Schul- und Stadtteilbibliothek Westhagen: Montags, dienstags und donnerstags jeweils 9 bis 18 Uhr, freitags 9 bis 14 Uhr. Die neuen Öffnungszeiten sind auch online unter wolfsburg.de/stadtteilbibliothek einsehbar.

 

Erlebnisbereich im BadeLand Wolfsburg wieder geöffnet - buntes Ferienprogramm für Kinder  - Filtersanierung im Erlebnisbereich abgeschlossen

Mediterranbecken BadeLand Wolfsburg  (C) Stadt Wolfsburg Mediterranbecken BadeLand Wolfsburg (C) Stadt Wolfsburg

Seit Anfang Juli laufen im BadeLand Wolfsburg verschiedene Sanierungs- und Wartungsarbeiten. Die Filtersanierung im Erlebnisbereich ist nun abgeschlossen und dieser Bereich steht den Gästen ab Montag, 15. Juli, wieder uneingeschränkt zur Verfügung.

Im Rahmen der 2-wöchigen Schließzeit des gesamten BadeLandes wurden in einem mehrstufigen Reinigungsverfahren durch eine Spezialfirma aus Süddeutschland alle 17 Filteranlagen und die 15 Spül- und Schwallwasserkammern gereinigt und desinfiziert. Dazu wurden mit Saugfahrzeugen 110.000 Liter Quarzkies und Filterkohle abgesaugt und nach der Reinigung durch neues Material aufgefüllt. Mit der abgesaugten Masse könnten über 700 Badewannen gefüllt werden.

Gleichzeitig mussten per Handarbeit 3.400 alte Filterdüsen ausgebaut und durch neue Düsen ersetzt werden. Die 17 Filteranlagen im BadeLand sind das Herzstück der Wasseraufbereitung und sorgen für ein hygienisch einwandfreies Wasser.

Wellenbecken BadeLand Wolfsburg (C) Stadt Wolfsburg Wellenbecken BadeLand Wolfsburg (C) Stadt Wolfsburg

 

Im Sportbereich laufen die Sanierungsmaßnahmen noch bis einschließlich 14. August weiter. In diesem Bereich, der 50-Meter Becken, Sprungbecken und Nichtschwimmerbecken umfasst, wird die Hallenbeleuchtung auf energiesparende LED-Beleuchtung umgerüstet. Die Umrüstung der Beleuchtung auf LED-Technik wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Darüber hinaus schreiten die Baumaßnahmen im Saunabereich weiter fort. Der Saunabereich bleibt aufgrund der Sanierung der Trinkwasserleitungen bis Anfang September geschlossen. Diese Maßnahme dauert an, da die Trinkwasserleitungen in den Decken und Wänden des Saunabereiches liegen und aufwendige Abrissarbeiten dafür von Nöten sind.

Alle Gäste können sich nun erstmal über den geöffneten Erlebnisbereich in den Sommerferien freuen. Dieser umfasst das Mediterranbecken mit Strömungskanal, das Wellenbecken, das Kinder- und Babybecken, den Whirlpool und die Riesenrutschen. Für Kinder bietet das BadeLand ab dem 15.07. ein buntes Ferienprogramm mit Kinderschminken, Spielen im Wasser, Laufmatte und bei schönem Wetter mit einer Outdoor-Wasserrutsche. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.badeland-wolfsburg.de

 

 

Grizzlys siegen 3:2 gegen den VfL Wolfsburg  - Beste Stimmung beim Eisstockschießen in der City

Beste Stimmung beim Eisstockschießen in der City (C) WMG Wolfsburg Beste Stimmung beim Eisstockschießen in der City (C) WMG Wolfsburg

 

Beste Stimmung beim Eisstockschießen in der Wolfsburger Innenstadt. Angefeuert durch zahlreiche Fans haben die Grizzlys Wolfsburg und die Bundesliga-Frauen des VfL Wolfsburg gestern das Match im Eisstockschießen auf dem Hugo-Bork-Platz bestritten.

Auf Seiten der Eishockey-Player waren Nick Latta, Marius Möchel, Eric Valentin, Armin Wurm und Valentin Busch mit von der Partie. Auf Seiten des VfL Wolfsburg Felicitas Rauch, Zsanett Jakabfi, Pia-Sophie Wolter, Ewa Pajor und Chefcoach Stephan Lerch.

Beide Teams haben sich gut geschlagen auf dem für Sie unbekannten Terrain und konnten jeweils Punkte für sich erspielen. Mit knappem Vorsprung siegten die Grizzlys am Ende mit 3:2. Zum Spiel gratulierten unter anderem WMG-Geschäftsführer Jens Hofschröer, Grizzlys-Manager Karl-Heinz Fliegauf und Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs, der den Gewinnern im Anschluss an das Match den Siegerpokal überreichte.

Beste Stimmung beim Eisstockschießen in der City (C) WMG Wolfsburg Beste Stimmung beim Eisstockschießen in der City (C) WMG Wolfsburg

Stattgefunden hat das Spiel im Rahmen der Veranstaltung „Summer in the City“, welche die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) in diesem Jahr wieder vom 05. – 27.07. ausrichtet.

Auch neben dem Eisstockschießen bietet die Veranstaltung bis Ende Juli zahlreiche Anlässe für einen Besuch, beispielsweise bei der morgigen SommerBar, bei der unter dem Motto „Gin und Whiskey kriegen dich Rum“ die regionalen Gastronomen und Händler Sülfelder Korn, Angels Share, gauna DRY GIN, Black Palm Rum und Enzo Natale zahlreiche Spirituosen und Cocktailvariationen anbieten.

Kommende Programmpunkte bei Summer in the City

im Überblick: Bis 13.07.

Eisstockschießen

14 – 20 Uhr

13.07.

SommerBar: Gin und Whisky kriegen dich Rum

17 – 22 Uhr

17.07.

Sommerhits: 80er, 90er und 2000er

15 – 21 Uhr

18.07.

Chill Out Lounge

15 – 21 Uhr

19.07.

Summer Feelings

15 – 22 Uhr

20.07.

Open Air Kino

16 Uhr Kinderfilm,

20 Uhr Komödie

24.07.

Brazil Lounge

15 – 21 Uhr

25.07.

Latin Party

17.30 – 21 Uhr

27.07.

B.K. & THE TRAILBLAZERS

Vorbands: Lalibella

Carla

Dennis + Timo

17 – 21.30 Uhr

 

 

 

Gratis Open Air Kino am Sandstrand  - Summer in the City auf dem Hugo-Bork-Platz

Summer in the City (C) WMG/ Tim Schulze Summer in the City (C) WMG/ Tim Schulze

Zusammen mit dem Delphin-Palast Wolfsburg lädt die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) am Samstag, den 20.07., zum Open Air Kino auf den Hugo-Bork-Platz ein. Im Rahmen der Sommerveranstaltung „Summer in the City“ wird den Gästen hier um 16 Uhr ein unterhaltsamer Kinderfilm und um 20 Uhr eine tolle Familienkomödie am Sandstrand unter dem Glasdach gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Über die Filme konnten die Wolfsburgerinnen und Wolfsburger in den vergangenen Tagen online abstimmen. Für die Nachmittagsvorstellung entschied „Findet Nemo“ das Rennen für sich. Der Disney-Klassiker erzählt die Geschichte des kleinen Clownfischs Nemo, der von Menschen gefangen wird und dessen ängstlicher Vater Marlin sich daraufhin mit der vergesslichen Doktorfischdame Dori auf eine abenteuerliche Reise durch den australischen Ozean macht, um seinen Sohn zu finden (FSK 0, 96min). Im Anschluss können sich die Kinobesucherinnen und

-besucher dann auf „Kindsköpfe“ freuen. Adam Sandler, Kevin Heart & Co. treffen in dieser US-Komödie nach vielen Jahren wieder aufeinander, um ihrem verstorbenen Basketballtrainer die letzte Ehre zu erweisen. Zusammen mit ihren Familien verbringen sie das Wochenende in einem Ferienhaus und bemühen sich, ihre Vergangenheit noch einmal wiederzubeleben. Dabei stellen sie schnell fest, dass Älterwerden nicht automatisch Erwachsenwerden bedeutet (FSK 0, 102min).

Genossen werden kann das Kinoevent auf bequemen Lounge-Möbeln, zahlreichen Liegestühlen im Sandstrand oder in erster Reihe auf ansprechender Bestuhlung. Perfekt macht den Abend das gastronomische Angebot des Delphin-Palastes und der italienischen Strandbar. Das Delphin bietet hier neben ihrem heiß geliebten Popcorn auch verschiedene Eissorten und Softgetränke an. An der „Summer in the City“-Bar sind darüber hinaus original italienische Pizza, Cocktails und Co. erhältlich.

„Mit dem Open Air Kino realisieren wir zusammen mit unseren Partnern ein weiteres sommerliches Event und laden die ganze Familie zum Verweilen in der Innenstadt ein“, freuen sich Jens Hofschröer und Dennis Weilmann, Geschäftsführer der WMG.

Auch neben dem Open Air Kino bietet die Veranstaltung „Summer in the City“ mehrmalige Anlässe für einen Besuch. Bis ein-schließlich 27.07. kann auf dem Hugo-Bork-Platz stilechte Urlaubsatmosphäre genossen werden und zahlreiche Programm-punkte sorgen für beste Unterhaltung.

Die kommenden Programmpunkte im Überblick: 13.07.

SommerBar: Gin und Whisky kriegen dich Rum

17 – 22 Uhr

17.07.

Sommerhits: 80er, 90er und 2000er

15 – 21 Uhr

18.07.

Chill Out Lounge

15 – 21 Uhr

19.07.

Summer Feelings

15 – 22 Uhr

20.07.

Open Air Kino

16 Uhr Kinderfilm, 20 Uhr Komödie

24.07.

Brazil Lounge

15 – 21 Uhr

25.07.

Latin Party

17.30 – 21 Uhr

27.07.

B.K. & THE TRAILBLAZERS Vorbands: Lalibella

Carla

Dennis + Timo

17 – 21.30 Uhr

 

Zusätzlich zu genannten Programmpunkten ist die Beach-Area inklusive der italienischen Strandbar täglich von 11.30 bis 20 Uhr, freitags und samstags sogar bis 22 Uhr geöffnet. Darüber hinaus werden auf dem Hugo-Bork-Platz samstags von 11 bis 14 Uhr die Konzerte von „Jazz & more“ in gewohnter Form durchgeführt. Der Eintritt zu allen Events von Summer in the City und Jazz & more ist frei.

 

Straßensperrungen im Stadtgebiet - Straßenbau nutzt die Sommerferien für Schadstellensanierungen

Ab dem 15.07. bis voraussichtlich zum 30.07. beginnen die Arbeiten im Wolfsburger Stadtgebiet zur Schadstellensanierung. Am Montag, 15.07. bis voraussichtlich 16.07. finden die Arbeiten an der Kreuzung Nordsteimker Straße und Berliner Ring statt. Hier werden die zwei Rechtsabbiegespuren in Fahrtrichtung Innenstadt und eine Linksabbiegespur in Fahrtrichtung Siemensstraße gesperrt, sodass der Verkehr von Nordsteimke kommend über eine Linksabbiegespur Richtung Siemensstraße geführt und umgeleitet wird.

Am Montag, 15.07. bis voraussichtlich 16.07. finden die Arbeiten am Berliner Ring Höhe dem Fußballinternat statt. Hier wird eine Fahrspur, Höhe der Bushaltestelle, gesperrt. Am Mittwoch, 17.07. bis voraussichtlich 18.07. finden Arbeiten an der Kreuzung Reislinger Straße und Berliner Ring statt. Hier werden im ersten Bauabschnitt (17.07.19) die Fahrspuren Richtung Reislinger Straße gesperrt, sodass das Einfahren von dem Berliner Ring kommend in die Reislinger Straße nicht möglich ist. Eine Umleitung ist ausgeschildert, diese führt über die Dieselstraße, Daimler Straße und Lerchenweg. Im zweiten Bauabschnitt (18.07.19) wird zusätzlich der Rosenweg gesperrt, da sich gegenüber ein Baufeld befinden wird. An der Stelle wird der Verkehr einspurig (in Fahrtrichtung Berliner Ring) am Baufeld vorbeigeleitet.

Am Freitag, 19.07. bis voraussichtlich 22.07. finden die Arbeiten an der Braunschweiger Straße Höhe Am Rotheberg bis Siemensstraße statt. Während dieser Arbeiten wird die östliche Fahrspur in Fahrtrichtung Schillerstraße/Heinrich-Heine-Straße und die beiden Rechtsabbiegespuren in Fahrtrichtung Siemensstraße gesperrt. Der Verkehr wird einspurig in Richtung Schillerstraße/Heinrich-Heine-Straße geführt. Hier erfolgt die Umleitung über Schillerstraße, Pestalozziallee und Friedrich-Ebert-Straße.

Am Montag, 22.07. werden an der Siemensstraße die beiden Linksabbiegespuren in Fahrtrichtung stadtauswärts, ab der Rathausstraße, gesperrt. In der Zeit ist nur das Rechtsabbiegen in Fahrtrichtung Innenstadt möglich. Hier erfolgt eine Umleitung über die Heinrich-Heine-Straße, Laagbergstraße und die Stadtwaldstraße/Hochring/Röntgenstraße. Am Dienstag, 23.07. bis voraussichtlich 24.07. finden die Arbeiten an Braunschweiger Straße auf Höhe der E-Tankstelle in Fahrtrichtung stadtauswärts statt. In der Zeit wird im Wechsel die linke und rechte Fahrspur gesperrt, sodass der Verkehr jeweils einspurig an der Maßnahme vorbeigeführt wird.

Am Dienstag, 23.07. bis voraussichtlich 24.07. finden die Arbeiten an der Braunschweiger Straße Höhe dem Burgwall statt. Hier wird die mittlere Fahrspur in Fahrtrichtung Detmerode/Westhagen gesperrt. Der Verkehr wir einspurig an der Maßnahme vorbeigeführt.

Am Donnerstag, 25.07. wird an der Schillerstraße Höhe der Schillerpassage die westliche Fahrspur/Bushaltestelle in Fahrtrichtung stadtauswärts gesperrt. Die Bushaltestelle wird in der Zeit versetzt. Der Verkehr wir einspurig an der Maßnahme vorbeigeführt.

Am Donnerstag, 25.07. wird an der Schillerstraße Höhe der Kaufhofpassage die östliche Bushaltestelle in Fahrtrichtung stadteinwärts gesperrt. In der Zeit wird diese ebenfalls versetzt. Der Verkehr wird in der Zeit nicht beeinträchtig und kann wie gewohnt die vorhandene Fahrspur nutzen.

Von Dienstag, 23.07. bis voraussichtlich 30.07. wird in Wendschott, Zum Rottenföhr Höhe der "Feuerwehrzufahrt" zum Neubaugebiet Wildzähnecke die Straße voll gesperrt. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsregelung zu beachten. Für eventuellen Behinderungen wird um Verständnis gebeten.

 

Zukunft der Landwirtschaft in Wolfsburg - Vertreter der Landwirtschaft zum Austausch im Rathaus

Ende Juni trafen sich Vertreter der Landwirtschaft beim Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide um sich über die Zukunft der Landwirtschaft in Wolfsburgauszutauschen.

Die Anforderungen der Stadt für notwendige Ausgleichsflächen sollen künftig durch gemeinsame Aktivitäten angegangen werden. Dazu wurde vereinbart, dass Stadtverwaltung und Landvolk durch beispielgebende Modelle versuchen werden, Ausgleichsflächen auch produktionsintegriert zu gestalten. Das bedeutet, dass eine weitere landwirtschaftliche Nutzung der zukünftigen Ausgleichsflächen für Artenschutzmaßnahmen, aber auch für die Versiegelung von Flächen ermöglicht werden soll. Die landwirtschaftlichen Betriebe müssen dann aber bestimmte Bedingungen einhalten, die vor allem den Artenschutz fördern sollen. Durch ein solches System soll der weitere Entzug landwirtschaftlicher Flächen für den mit der Bebauung erforderlichen Ausgleich reduziert werden.

In diesem Zusammenhang ist auch zu erwähnen, dass die Landwirte im Stadtgebiet im Jahre 2018 bereits 113 ha Blühflächen- auch zum Insektenschutz- auf den ca. 8.200 ha landwirtschaftlichen Flächen angelegt haben. Die Agrarumweltmaßnahmen (inklusive der Blühflächen) werden in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde (UNB) konzipiert und bei der Landwirtschaftskammer beantragt. Die Kooperation zwischen Stadt Wolfsburg und Landwirtschaft wird für diesem Bereich bereits sehr erfolgreich vollzogen.

Weitere erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der UNB und der Landwirtschaft im Rahmen von Kompensationsmaßnahmen gibt es bereits im Bereich Mühlenriede und Kötherwiesen. Die Stadt hat darüber hinaus auf 6.5 ha innerstädtischen Grünflächen auch  Blühstreifen angelegt.

Diskutiert wurde auch über die Verbesserung der gegenseitigen Rücksichtnahme bei der Nutzung der Wirtschaftswege. Ein Großteil dieser Wege steht im Eigentum der Feldmarkinteressentenschaften und somit im Eigentum der Landwirte. Die Feldwege dienen vor allem zur Erschließung der landwirtschaftlichen Felder. Sie werden aber auch durch Autofahrer, Fußgänger, Radfahrer, Reiter und Hundehalter genutzt. Hierzu wurde über eine Verbesserung der Beschilderung diskutiert.

Im Ergebnis wurde durch die Stadtverwaltung eingeschätzt, dass die Landwirtschaft auch in einer von steigender Wohnbebauung geprägten Stadt Wolfsburg eine wichtige Bedeutung behalten wird. Die Teilnehmer der Gesprächsrunde waren sich einig, dass der Austausch nach der Sommerpause fortgesetzt werden soll. Dann sollen auch erste Prüfergebnisse zu den vereinbarten Maßnahmen vorliegen. Ziel ist ein besseres Verständnis für die Landwirtschaft und die Erhöhung der Akzeptanz in einer wachsenden Stadt.

 

Wer sich traut - Standesamt gibt Termine für 2020 bekannt

Wo möchten Sie in Wolfsburg heiraten? Ab sofort können sich Brautpaare ihre Trautermine für 2020 online unter www.wolfsburg.de/trautermineaussuchen und dann persönlich ab den jeweiligen Anmeldetagen im Standsamt im Rathaus A reservieren lassen.

Die sogenannten Ambiente-Trauungen im Rathaus Wolfsburg, im Schloss Wolfsburg, im Schloss Fallersleben und im Planetarium und die Trauungen an einem Samstag können ausschließlich an den in der Liste festgelegten Terminen stattfinden. Selbstverständlich können Paare aber auch montags bis freitags in den Rathäusern Wolfsburg, Fallersleben und Vorsfelde heiraten. Im Rathaus Wolfsburg kann auch mittwochnachmittags zwischen 13 Uhr und 15 Uhr die Ehe geschlossen werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich an bestimmten Freitagen im Rathaus Wolfsburg nachmittags zwischen 13 Uhr und 16 Uhr das Ja-Wort zu geben.

 

 

  • 0

Weitere Behinderung vom 15.07. - 19.07.2019 im Bereich Rathaus / Friedrichswall

Erneuerung der Fahrbahndecke des Friedrichswalls

HANNOVER. Erneuerung der Fahrbahndecke des Friedrichswalls - Weitere Arbeiten

Die Stadt führt derzeit auf dem Friedrichswall zwischen Culemannstraße und Willy-Brandt-Allee beziehungsweise Osterstraße und Karmarschstraße eine Fahrbahndeckensanierung durch. Im ersten Schritt wurden in der letzten Woche die Fahrspuren am Mittelstreifen saniert.

Ab Montag (15. Juli) bis Freitag (19. Juli) werden im Rahmen der Arbeiten die beiden außenliegende Fahrspuren in beiden Fahrtrichtungen saniert und dafür gesperrt. Deshalb ist eine Zufahrt zum Parkplatz Rudolf-Hillebrecht-Platz und zum Trammplatz (Höhe Kestner Museum) nicht möglich. Die Ausfahrt des Trammplatzes bleibt jedoch offen. Die Einbahnstraßenregelung wird für diesen Zeitraum aufgehoben und der Zweirichtungsverkehr zugelassen. Damit ist das Rathaus auch während der Fahrbahnsanierungsarbeiten erreichbar. Darüber hinaus ist auch eine Ein- und Ausfahrt in die Tiefgarage des ehemaligen Maritim-Hotels vom Friedrichswall kommend nicht möglich. Die Zufahrt erfolgt über die Leinstraße.

  • 0

„Building with Nature"

Neuer Sand für Norderney

NORDERNEY. 200.000 Kubikmeter Sand aus der Robbenplate für den Schutz der Insel vor Sturmfluten: Unter dem Schlagwort „Building with Nature" spült der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) in Kürze großflächig Sand in die Buhnenfelder am Norderneyer Westkopf ein.

Voraussichtlich im Laufe der kommenden Woche bestimmen damit das große Baggerschiff Thor R, Spülrohre und Planierraupen das Bild am Strand zwischen Westbad und Georgshöhe. Insgesamt elf Buhnenfelder zwischen den Buhnen F und G1 stehen im Rahmen der Arbeiten im Fokus. Vermessungen hatten hier gezeigt, dass das Strandniveau zuletzt deutlich abgenommen hatte. „Ein deutlich reduziertes Strandniveau birgt das Risiko, dass die Fußsicherungen und Einfassungen der Deckwerke und Buhnen unterspült werden. Eine Gefährdung des gesamten Bauwerks wäre die Folge", erklärt Prof. Frank Thorenz den dringenden Handlungsbedarf. Der Leiter der NLWKN-Betriebsstelle Norden-Norderney wirbt angesichts der laufenden Sommersaison für Verständnis bei Insulanern und Urlaubsgästen: „Umfangreiche Maßnahmen des Küstenschutzes, die dem langfristigen Erhalt dieser schönen Insel dienen, sind leider nur im schmalen Zeitfenster der sturmflutfreien Zeit möglich". Je nach Wetterlage erwartet der Landesbetrieb dabei eine Dauer der Arbeiten von vier bis sechs Wochen.

Bereits ab diesem Wochenende wird zunächst eine rund 300 Meter lange, vormontierte Dükerleitung mit Hilfe von Schleppern von Sylt nach Norderney geschleppt und dort in ein Buhnenfeld vor der Kaiserwiese eingeschwommen. Sie bildet die Verbindung des 84 Meter langen Baggerschiffs Thor R der dänischen Firma Rhode Nielsen A/S aus Kopenhagen mit dem Strandbereich. „An diese Leitung koppelt die voll beladene Thor R im Zuge der Aufspülung an und pumpt ein Sand-Wasser-Gemisch auf den Strand, wo sich der Sand ablagert und mit Unterstützung von Planierraupen gelenkt wird", erklärt Prof. Thorenz den Aufspülprozess.

Insgesamt soll das Strandniveau so auf einer Gesamtstrecke von 1,8 Kilometern nach und nach erhöht werden. Bereits zum dreizehnten Mal kommt damit auf der Insel Sand im Rahmen einer großflächigen Aufspülung zum Einsatz: Auch die erste Maßnahme diese Art in Deutschland fand 1951/52 auf Norderney statt. Zuletzt war die Insel 2012 Schauplatz einer Aufspülung, die sich als naturnahe Maßnahme zum Schutz vor den Angriffen des Meeres nicht nur auf Norderney bewährt hat.

Bei dem aktuellen Vorhaben gehen die Küstenschützer schrittweise vor: Beginnend vor der Kaiserwiese wird jeweils ein Buhnenfeld aufgespült. Anschließend wird die Spülleitung mit Rohren bis zum nächsten Buhnenfeld verlängert, bis der gesamte Aufspülbereich fertiggestellt ist - ein Schauspiel auch für interessierte Inselgäste.

 Im Interesse der eigenen Sicherheit bittet der NLWKN darum, die Aufspülung von der Promenade aus zu beobachten und die Absperrungen und Hinweise an der Baustellenfläche unbedingt zu beachten

  • 0
Diesen RSS-Feed abonnieren