Log in

Oberbürgermeister Meyer schlägt Malte Spitzer als Stadtrat vor

Gelesen 2056
(0 Stimmen)
Oberbürgermeister Meyer schlägt Malte Spitzer als Stadtrat vor 1200 Jahre Hildesheim (C) Hildesheim Marketing GmbH
Oberbürgermeister Meyer schlägt Malte Spitzer als Stadtrat vor

Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer wird dem Rat der Stadt Hildesheim Malte Spitzer als neuen Stadtrat für die Bereiche Jugend, Soziales, Schule, Sport, Archiv- und Bibliothekswesen vorschlagen. Das hat die öffentliche Ausschreibung der Stelle, auf die sich insgesamt 34 Personen beworben haben, ergeben. Ministerialrat Spitzer, derzeit Leiter des Referates Pflege und Heimaufsicht im Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung,wurde am heutigen Abend den Mitgliedern des Rates vorgestellt. Die Wahl zum Stadtrat ist für die Ratssitzung am 21. Dezember vorgesehen. Seinen Dienst bei der Stadt Hildesheim könnte Malte Spitzer dann voraussichtlich am 1. März 2016 antreten.

„In einem qualitativ hochwertigen Bewerberfeld hat sich Malte Spitzer insbesondere aufgrund seiner bisherigen beruflichen Erfahrungen in herausragenden Führungspositionen als absolut geeigneter Kandidat für das Amt herauskristallisiert“, begründet Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer seinen Vorschlag für die Nachfolge Dirk Schröders, der im November in eben jenes Ministerium gewechselt ist, aus dem sein designierter Nachfolger kommt. „Malte Spitzer verfügt unter anderem als ehemaliger Präsident des niedersächsischen Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie – aus dieser Zeit ist ihm auch die Stadt Hildesheim bestens bekannt – über hervorragende Referenzen, fundierte Kenntnisse in der Sache sowie Führungs- und Steuerungsqualitäten, die in seiner neuen Position angesichts der Vielzahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besonders gefragt sein werden.“

Malte Spitzer, geboren am 12.10.1968, ist verheiratet, hat vier Kinder und wohnt in Hemmingen. Er ist seit September 2014 Leiter des Referates Pflege und Heimaufsicht im Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung. Von 2012 bis 2014 war er Präsident des niedersächsischen Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie in Hildesheim, davor langjähriger Sozialdezernent des Landkreises Dithmarschen und dort auch Leitender Kreisverwaltungsdirektor. Spitzer hat das Studium der Verwaltungswissenschaften an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer mit dem Magister-Titel abgeschlossen und zudem einen Abschluss als Diplom-Sozialwissenschaftler an der Universität Hannover erworben.

Schreibe einen Kommentar