Log in

Polizei Nachrichten aus Hildesheim vom 10. Juni 2019

Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim  (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm

HILDESHEIM.

 

Aus Pkw heraus mit Pfefferspray besprüht

Am frühen Montagmorgen, gegen 04:10 Uhr, kam es zu einem weiteren Vorfall in der Straße "Am Sportplatz" in Irmenseul. Drei Besucher der Veranstaltung "Pfingstbier Irmenseul" befanden sich auf dem Heimweg und gingen zu Fuß die Straße Am Sportplatz entlang. Die drei männlchen Personen (19, 21 und 31 Jahre alt) wurden plötzlich aus einem Pkw heraus mit Pfefferspray besprüht. Die Opfer erlitten erheblicheAugenreizungen. Die unbekannten Täter flüchteten mit dem Pkw vom Tatort. Die Opfer wurden vor Ort ambulant von einer Rettungswagenbesatzung behandelt. Eine Zuführung in ein Krankenhaus war nicht erforderlich. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen "gefährlicher Körperverletzung" eingeleitet. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Salzdetfurth unter Tel. 05063-9010 in Verbindung zu setzen.

 

Trunkenheitsfahrt Irmenseul

Am frühen Montagmorgen, gegen 04:40 Uhr, kontrollierten Beamte des PK Bad Salzdetfurth einen Pkw Alfa Mito entlang der Kreisstraße zwischen Irmenseul und Adenstedt.

Dabei stellten die Beamten deutlichen Atemalkoholgeruch bei dem 19jährigen Fahrzeugführer aus Alfeld fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,3 Promille. Der junge Mann wurde zur Durchführung der weiteren pol. Maßnahmen der Wache in Hildesheim zugeführt. Hier wurde dem Fahrzeugführer von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein des Alfelders wurde von der Polizei sichergestellt. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der Alfelder wieder entlassen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen "Trunkenheit im Verkehr" eingeleitet.

 

Gefährliche Körperverletzung in Irmenseul 

Während der Feierlichkeiten zum Pfingstbier in Irmenseul kam es auf dem Parkplatz am Vereinsheim (Am Sportplatz) zu einer gefährlichen Körperverletzung. Aus derzeit unbekannten Gründen gerieten zwei unbekannte Beschuldigte am frühen Sonntagmorgen (gegen 00:15 Uhr) mit einem 22jährigen Mann aus Gronau in Streit. Kurz darauf wurde der junge Mann von den beiden Tätern mit Faustschlägen zu Boden gebracht. Am Boden liegend musste der junge Mann noch diverse Tritte gegen den Oberkörper über sich ergehen lassen. Die beiden Beschuldigten flüchteten mit einem Pkw vom Tatort. Fahndungsmaßnahmen blieben zunächst erfolglos.

Der Gronauer wurde leicht verletzt, musste vor Ort jedoch nicht behandelt werden. Die Polizei Bad Salzdetfurth bittet mögliche Zeugen und Personen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 05063-9010 zu melden.

 

Mehrere Körpverletzungen in Bockenem ++ Beschuldigter wird durch Einsatz von Pfefferspray gestoppt 

Am frühen Samstagmorgen kam es im Umfeld der "Landjugendfeier" in der Walter-Althoff-Straße zu mehreren Körperverletzungen. Ab 03:30 Uhr waren Beamte des PK Bad Salzdetfurth im Einsatz, um die Lage vor Ort zu beruhigen und die Vorfälle aufzunehmen. Zunächst kam es gegen 03:30 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 35-jährigen Mann aus Lamspringe und einem 26-jährigen Mann aus Bockenem.

Der 35-jährige soll dem 26-jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen und gegen den Körper des am Boden liegenden 26-jährigen getreten haben. Zum Zeitpunkt der Sachverhaltsaufnahme war die Stimmung vor Ort sehr gereizt. Die beteiligten Personen standen alle deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Noch während der Sachverhaltsaufnahme versuchte der 35-jährige aus Lamspringe einen bekannten des 26jährigen aus Bockenem anzugreifen.

Dieser konnte den Faustschlägen jedoch ausweichen. Letztlich konnte der Angriff des Lamspringers von der anwesenden Polizeibeamten nur durch den Einsatz von "Pfefferspray" beendet werden. Nach einer ambulanten Behandlung durch eine hinzugerufene Rettungswagenbesetzung erhielten die beteiligten Aggressoren Platzverweise. Während die polizeilichen Maßnahmen vor Ort noch liefen, kam es zu einer weiteren angezeigten Auseinandersetzung. Zunächst schüttete ein 20-jähriger Mann aus Bockenem einer 21-jährigen Frau aus Bockenem ein Glas Bier ins Gesicht Daraufhin kam es zu Streitigkeiten mit einem 21-jährigen Bockenemer, welche ebenfalls in einer handfesten Auseinandersetzung (Faustschlägen) endete. Auch hier konnte die Lage von den anwesenden Beamten beruhigt werden. Schließlich wurde vor Ort noch eine weitere Körperverletzung angezeigt. Gegen 03:40 Uhr war demnach eine 33jähriger Mann aus Bockenem von einer unbekannten Person von hinten geschubst worden.

Hierdurch kam der Mann zu Sturz und verletzte sich leicht am Ellenbogen. Durch den Sturz wurde außerdem das getragene T-Shirt beschädigt. Bei den beiden Auseinandersetzungen hat es sich um unterschiedliche Tätergruppen gehandelt. Alle Beteiligten standen erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Die genaueren Hintergründe zu den einzelnen Taten sind derzeit noch unbekannt und sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Von den eingesetzten Beamten wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

 

Sachbeschädigung an einem Wohnmobil / Zeugenaufruf

In dem Zeitraum von 07.06.2019 bis zum 09.06.2019, wurde ein geparktes Wohnmobil in der Hildesheimer Straße in Sarstedt beschädigt. Während das Wohnmobil gegenüber des Netto Marktes geparkt war, hat ein bislang unbekannter Täter die linke Fahrzeugseite zerkratzt. Hinweise zu der Sachbeschädigung nimmt die Polizei Sarstedt, unter der Telefonnummer 05066 / 985-115, entgegen

 

Alfeld Trunkenheit im Straßenverkehr

Ein 21-jähriger Alfelder wurde am frühen Pfingstsonntagmorgen gegen 05.00 Uhr, durch Beamte der Alfelder Polizei, in der Perkstraße mit seinem PKW kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass der junge Mann sein Fahrzeug alkoholisiert geführt hatte. Konsequenz: Blutprobenentnahme, Führerschein sichergestellt und Untersagung der Weiterfahrt.

 

Sachbeschädigung am Pkw

In der Zeit vom 08.06.2019, 21:00 - bis 09.06.19, 08:30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Täter in der Calenberger Straße einen freizugänglichen, in der Einfahrt eines Doppelhauses geparkten, erst zwei Tage alten Neuwagen durch Zerkratzen der Motorhaube. Schadenshöhe: ca. 600,-Euro Mögliche Hinweise bitte an die Polizei Sarstedt unter der Tel.-Nr.: 05066-9850.

 

Sachbeschädigung an PKW

Vermutlich in der Nacht von Donnerstag, 06.06.2019, zum Freitag, 07.06.2019, wurde in Alfeld, Gneisenaustraße, das hintere Kennzeichen an einem PKW Mazda einer 49-jährigen Alfelderin mit Farbe besprüht. Dadurch das Sprühen geriet auch Farbe an den Fahrzeuglack des PKW im Heckbereich, so dass hier ein Schaden von mindestens ca. 200,- Euro entstand. Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Personen in diesem Zusammenhang geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Alfeld, Tel: 05181/91160, zu melden

 

 

Schreibe einen Kommentar