Log in

Polizei Nachrichten aus Hildesheim vom 12. Juni 2019

Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim  (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm

HILDESHEIM.

Ehepaar aus Ravensburg fährt sich mit Wohnmobil am Segelflugplatz fest ++ Diverse Kräfte der Feuerwehr im Einsatz 

Am frühen Mittwochmorgen, gegen 00:15 Uhr, erhielt die Leitstelle der Polizei in Hameln den Notruf eines Ehepaares aus Ravensburg. Diese hatten sich mit ihrem Wohnmobil (3,5t) an der Steigungsstrecke zum Flugplatz Wesseln festgefahren und drohten nun in den Böschungsbereich bzw. den Abhang abzurutschen. Zunächst wurde eine Streife der Polizei Bad Salzdetfurth zum Einsatzort entsandt. Nach kurzer Suche konnten diese das Ehepaar ausfindig machen. Der Fahrer (84jährig) hatte auf sein NAVI gehört und sich daher in die enge und extrem steile Strecke zum Flugfeld begeben. Eigentlich seien sie auf der Suche nach einem Stellplatz gewesen. Aufgrund des Regens und der verdreckten Straße seien sie aber an der extremen Steigungsstrecke zum Flugfeld (die letzten ca. 100 Meter) zum Stehen gekommen. Man habe daraufhin versucht rückwärts wieder herunterzufahren, was bei der Dunkelheit und dem Regen schließlich misslungen sei. Am Ende stand man rückwärts im Grünstreifen, dem Abhang gefährlich nahe. Die Handbremse alleine hielt das Wohnmobil nicht. Der 84jährige Fahrer stand zusätzlich die ganze Zeit mit dem Fuß auf der Bremse. Hilfe war somit dringend erforderlich. Nach einer ersten Lageerkundung wurden Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bad Salzdetfurth zur Unterstützung gerufen. Von den Kräften der Freiwilligen Feuerwehr (unter der Leitung des Bad Salzdetfurther Stadtbrandmeisters) wurden unterschiedliche Optionen zur Sicherung und Bergung des Fahrzeuges durchgegangen. Aufgrund des sehr engen Weges und der starken Steigungsstrecke waren die Möglichkeiten jedoch beschränkt. Nach erfolgter Sicherung konnte schließlich ein Fahrzeug der Ortsfeuerwehr Heinde in Stellung gebracht werden. Mit dem Unimog konnte das Wohnmobil vorwärts herausgezogen und bis zum Parkplatz des Flugfeldes gezogen werden. Im Anschluss wurde das Wohnmobil langsam den Berg heruntergefahren. Durch das reibungslose zusammenarbeiten aller Beteiligten konnte ein Schaden am Wohnmobil verhindert werden. Verletzt wurde ebenfalls niemand. Sichtlich erleichtert wurde das Ehepaar von der Polizei zum Wohnmobilstellplatz am Solebad begleitet. Im Einsatz befanden sich 56 Kräfte der Feuerwehren aus Wesseln/ Detfurth, Klein Düngen, Hockeln, Heinde, Bodenburg, Bad Salzdetfurth und der FTZ Groß Düngen.

 

Unfall auf dem "Weinberg" fordert erneut einen Schwerverletzten

Am Dienstag (11.06.2019) gegen 17:30 Uhr, kam es erneut zu einem schweren Motorradunfall auf dem Netter Weinberg. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 17jähriger aus der Gemeinde Harsum den Weinberg in Richtung Nette. Aufgrund unangepasster Geschwindigkeit im Verlauf der für ihn folgenden Linkskehre kam der junge Mann zu Fall und prallte in den rechten, angrenzenden Straßengraben.

Einen massiven Straßenbaum verfehlte der Kradfahrer glücklicherweise um wenige Zentimeter. Trotzdem verletzte er sich schwer. Der 17jährige wurde mit einem Rettungswagen einem Hildesheimer Krankenhaus zugeführt.

Er wurde stationär aufgenommen. Am Krad, eine 125er KTM, entstand geringer Sachschaden (ca. 1.000 Euro). Außerdem wurde ein Leitpfosten beschädigt. Zur Unfallaufnahme und Bergung des Verletzten wurde der Weinberg halbseitig gesperrt. Es kam nur zu geringen Behinderungen. Neben der Polizei Bad Salzdetfurth waren auch ein Notarzt und ein Rettungswagen vor Ort.

 

 

Schreibe einen Kommentar