Log in

Polizei Nachrichten aus Hildesheim vom 22. November 2019

Gelesen 94
(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim  (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm

HILDESHEIM.

Verkehrsunfallflucht- Zeugenaufruf

Am 21.11.19 parkte die 32-jährige Geschädigte ihren PKW Ford gegen 13.45 Uhr ordnungsgemäß am Fahrbahnrand der Schillerstraße in Elze. Als sie gegen 14.15 Uhr zu ihrem PKW zurückkehrt stellt sie eine Beschädigung am rechten Außenspiegel fest. Die Schadenssummer beläuft sich auf ca. 100EUR. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeikommissariat in Elze, 05068/93030 in Verbindung zu setzen.

 

Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf

Am 21.11.19 gegen 11 Uhr parkte der 44- jährige Geschädigte seinen PKW Daimler Benz rückwärts in einer Parklücke des in der Königsberger Straße in Elze befindlichen Parkplatzes der Sparkasse. Als er gegen 14.15 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest , dass die Frontschürze durch einen Verkehrsunfall verursachte Schäden aufwies. Der Unfallverursacher entfernte sich jedoch unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen. Der Sachschaden wird auf ca. 200EUR beziffert. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeikommissariat in Elze, Tel. 05068/93030 in Verbindung zu setzen.

 

Verkehrsunfallflucht

Holle: Am 21.11.2019, zwischen 13-14 Uhr kam es auf dem Parkplatzgelände des Supermarktes EDEKA in Holle zu einer Verkehrsunfallflucht. Die Meldende stellte ihren roten Toyota in einer Parkbox rechtsseitig gegenüber der Apotheke vorwärts ab, um einkaufen zu gehen.

 

Als sie später das Parkplatzgelände verließ und zu ihrer Arbeitstelle fuhr, merkte sie dort beim Abstellen des Fahrzeugs, dass der Pkw hinten links eine Beschädigung in Form von Kratzern und einer Verformung aufwies. Der Schaden liegt bei etwa 1000.-EUR.

Da das Fahrzeug vor dem Einkauf noch unbeschädigt war, kann sich die Beschädigung nur auf dem Parkplatzgelände zugetragen haben. Aufgrund der Schadensdarstellung ist davon auszugehen, dass ein anderes Fahrzeug gegen das geparkte Fahrzeug auf dem Parkplatzgelände des Supermarktes gefahren ist und sich anschließend unerlaubt von dort entfernt hat.

Bei Hinweisen zu dieser Tat melden sie sich bitte bei dem Polizeikommissariat Bad salzdetfurth unter der Rufnummer 05063-9010, oder jeder anderen naheliegenden Polizeidienststelle.

 

E-Bike aus Gartenhaus entwendet

In der Zeit vom 19.11.2019, 18:00 Uhr, bis zum 20.11.2019, 05:50 Uhr, wurde aus einem Gartenhaus in der Melanchthonstraße ein hochwertiges E-Bike gestohlen. Das betreffende Gartenhaus befindet sich auf dem Grundstück eines Reihenhauses und grenzt an die Corvinusstraße. Unbekannte Täter brachen die Tür des Häuschens auf und nahmen anschließend das E-Bike mit, welches mittels eines Schlosses in sich gesichert war. Das Fahrrad ist von der Marke "Velo de Ville", Modell AEB 800-26''. Die Reifengröße beträgt 26 Zoll. Der Rahmen ist hellblau. Schutzbleche, Sattel und Griffe sind schwarz. Bei den Reifen handelt es sich um eine Marathon Plus Bereifung der Marke Schwalbe. Zudem verfügt das Fahrrad über eine auffällige Beleuchtungseinrichtung vom Fabrikat Lumotec IQ-XM 48V. Auf dem Gepäckträger war ein Kindersitz installiert, der nach vorliegenden Erkenntnissen nicht ohne weiteres abgezogen werden kann. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat oder zum Verbleib des E-Bikes geben können, werden gebeten, sich unter der Nr. 05121/939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden.

 

Brand in einer Wohnung

In der letzten Nacht, 20.11.2019- 21.11.2019, geriet eine Kommode in einer Wohnung in der Holztorstraße in Sarstedt in Brand. Ein Anwohner wurde leicht verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen brach gegen 00:10 Uhr ein Feuer in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses aus. Eine Kommode, die in einem Esszimmer stand, fing aus bisher ungeklärter Ursache Feuer. Die Kameraden der Feuerwehr Sarstedt löschten den Brand. Der Wohnungsinhaber erlitt eine Rauchgasvergiftung. Die Schadenshöhe beläuft sich vorläufig auf ca. 5000 Euro. Das 1. Fachkommissariat hat die Ermittlungen übernommen.

 

Illegales Wohnungsbordell hochgenommen

Am 19.11.2019 wurden bei einer Überprüfung einer Wohnung in der Peiner Straße in Hildesheim zwei Personen festgestellt, die sich unerlaubt in Deutschland aufhielten und der Prostitution nachgingen. Bei umfangreichen Recherchen stellten Mitarbeiter des Landkreises Hildesheim ein Wohnungsbordell, welches nicht ordnungsgemäß angemeldet ist, fest. Anschließend besprachen sie mit ihren Kooperationspartnern der Polizeiinspektion Hildesheim die vorliegenden Erkenntnisse und legten eine Vorgehensweise fest. So wurde bereits vor zwei Wochen die Wohnung in der Peiner Straße überprüft. Der Verdacht bestätigte sich, zwei Personen wurden angetroffen, die sich illegal in Deutschland aufhielten. Sie wurden abgeschoben. Am Dienstag, 19.11.2019, wurden die Räumlichkeiten von Landkreismitarbeitern und Polizeibeamten erneut aufgesucht. Zwei weibliche Personen konnten angetroffen und kontrolliert werden. Auch hier bestätigte sich die Annahme, dass sich die Frauen illegal in Deutschland aufhalten und ohne Arbeitserlaubnis dem Prostitutionsgewerbe nachgehen. Die 42- und 44- jährigen Frauen nutzten die Wohnung als Etablissement. Hinweise auf Zwangsprostitution hatten sich nicht ergeben. Die Frauen wurden festgenommen und die Maßnahmen zur Abschiebung wurden eingeleitet. Das Amtsgericht ordnete zeitgleich auf Antrag der Staatsanwaltschaft zur Sicherung des Strafverfahrens die Zahlung einer Sicherheitsleistung an. Der dreistellige Betrag wurde von den Thailänderinnen bezahlt. Dem Eigentümer droht nun von Seiten des Landkreises Hildesheim ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Betreibens eines Prostitutionsgewerbes ohne die erforderliche Erlaubnis. Ermittler der Polizei und Mitarbeiter des Landkreises Hildesheim werden auch in Zukunft in enger Zusammenarbeit unerlaubte Wohnungsbordelle aufspüren und kontrollieren.

 

Einbruch in Stadtteilbüro

Zwischen dem 19.11.2019, 16:00 Uhr, und dem 20.11.2019, 07:45 Uhr, wurde in das Stadtteilbüro im Hochkamp in der Hildesheimer Nordstadt eingebrochen. Das betroffene Büro befindet sich im Erdgeschoss eines Hauses im Hochkamp Ecke Hasestraße. Der oder die unbekannten Täter verschafften sich durch gewaltsames Öffnen der Eingangstür Zugang zu den Räumlichkeiten. Im Inneren wurden Schränke und Schubladen nach Diebesgut durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, steht momentan noch nicht fest. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Einbruch geben können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 05121/939-115 bei der Polizei Hildesheim.

 

Zeugenaufruf nach Sachbeschädigung an zwei Fahrzeugen in Elze

In der Nacht von Dienstag 19.11.2019 auf Mi. 20.11.2019 wurden in der Sedanstraße 23 in Elze zwei am Straßenrand abgeparkte Fahrzeuge mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Es handelt sich um einen Audi A 4 und einen 3 er BMW eines 27 jährigen Elzers. Der entstandene Schaden wird auf weit über 1000 Euro geschätzt. Das Polizeikommissariat Elze hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und bittet nun mögliche Zeugen, die in der Zeit von 22:00 Uhr bis 12:30 Uhr etwas Verdächtiges gesehen haben, sich unter Telefon05068-93030 zu melden.

 

 

Schreibe einen Kommentar