Log in

Polizei Nachrichten aus Hildesheim vom 23.Februar 2020

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm

HILDESHEIM.

Betrunken mit E-Scooter gefahren

Beamte der Polizei Sarstedt kontrollierten am Samstag, gg. 02.20 Uhr in der Liegnitzer Straße einen 31-jährigen Sarstedter auf einem E-Scooter. Im Rahmen der Kontrolle wurde deutlicher Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt. Das Ergebnis des folgenden Atemalkoholtests mit 1,14 Promille bestätigte die Vermutung der Beamten, dass der Sarstedter den E-Scooter nicht mehr hätte führen dürfen. Die Beamten veranlassten eine Blutprobenentnahme. Der Führerschein wurde sichergestellt.

 

Wohnungseinbruch ohne Beute  

Am Freitag, in der Zeit von 13.00 Uhr bis 20:30 Uhr, drangen Unbekannte in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Königsberger Str. ein, indem sie die Balkontür aufhebelten. Zwei Räume durchsuchten die Täter, ohne jedoch Beute zu machen. Der Mieter der Wohnung, der zu dieser Zeit in der Wohnung schlief, bemerkte den Einbruch nicht. Hinweise erbittet die Polizei in Sarstedt, Tel.: 05066/9850

 

Baucontainer aufgebrochen

Unbekannte betraten zwischen Donnerstagabend auf Freitagmorgen unberechtigt das Gelände des Kaliwerks Siegfried. Hier brachen sie zwei Baucontainer auf und entwendeten ca. 1000 l Diesel, eine Kettensäge und ein Notstromaggregat. Der Schaden der Baufirma wird auf ca. 3500EUR geschätzt. Personen, die Beobachtungen hierzu gemacht haben, werden gebeten die Polizei Sarstedt zu kontaktieren. Tel.: 05066/9850.

 

Verkehrsunfall - Fußgänger von Pkw erfasst, Fußgänger erleidet schwere Verletzungen

Am Samstag, 22.02.2020, gegen 20.25 Uhr, ereignete sich in der Ortschaft Diekholzen - Landkreis Hildesheim - ein Verkehrsunfall, bei dem eine 80 Jahre alte Fußgängerin schwer verletzt wurde. Nach den ersten Ermittlungen geht die Polizei Hildesheim von folgendem Unfallhergang aus: Die ältere Dame, wohnhaft in Hildesheim, geht auf dem Fußweg der Südwaldstraße in Richtung Alfelder Straße. Sie beabsichtigt, an der nahegelegenen Bushaltestelle den nächsten Bus in Richtung Hildesheim zu besteigen.

Ihr entgegen kommt eine 40 Jahre alte Frau aus dem LK Hildesheim mit ihrem Pkw. Plötzlich verliert die Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kommt nach links von der Fahrbahn ab und gerät auf den Gehweg. Dort kommt es zum frontalen Zusammenstoß mit der Fußgängerin. Bei dem Verkehrsunfall erleidet die Fußgängerin schwere Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch die angeforderte NEF-/Rtw-Besatzung wird sie einem Hildesheimer Krankenhaus zugeführt.

Bei der beteiligten Pkw-Fahrerin stellen die eingesetzten Polizeibeamten an der Unfallstelle eine Atemalkoholkonzentration von 1,57 Promille fest. Zur Durchführung weiterer Maßnahmen wird sie der Polizeiwache in Hildesheim zugeführt.

Dort wurde ihr eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein wurde sichergestellt. Zur Verkehrsunfallaufnahme musste die Südwaldstraße für ca. 3 Stunden voll gesperrt werden. Durch die angeforderte Feuerwehr wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet. Die Polizei hat die entsprechenden Strafverfahren eingeleitet, der Pkw der Unfallbeteiligten wurde zur weiteren Untersuchung beschlagnahmt. Der entstandene Sachschaden wird auf einen mittleren vierstelligen Betrag geschätzt.

 

Schreibe einen Kommentar