Log in

Polizei Nachrichten aus Hildesheim vom 24.Januar 2020

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm

HILDESHEIM.

Einbruch in Eime

Unbekannte Täter hebeln am 23.01.2020, zwischen 07:20 Uhr und 20:15 Uhr, in Eime, Berliner Straße, ein rückwärtig gelegenes Fenster eines Wohnhauses auf. Die Räumlichkeiten werden betreten und durchsucht. Das genaue Diebesgut steht noch nicht fest. Täterhinweise werden erbeten. PK Elze:05068/93030 oder Polizei Gronau, Tel.:05182/909220.

 

Falsche Wasserwerker werden durch aufmerksamen Zeugen gestört

Am späten Vormittag des 22.01.2020 gelang es einem falschen Wasserwerker Zutritt in die Wohnung einer 78-jährigen Frau aus der Katharinenstraße zu erlangen. Den Ermittlungen zufolge war es gegen 11:20 Uhr, als es an der Wohnungstür der Seniorin klingelte. Unter dem Vorwand den Wasserdruck kontrollieren zu müssen, gelang es einem bisher unbekannten Mann in die Wohnung zu gelangen. Kurz darauf wurde ein Zeuge, der das Haus betreten hatte, auf die Situation in der Wohnung der 78-jährigen aufmerksam und sprach den vermeintlichen Handwerker an. Dieser verließ daraufhin die Wohnung mit dem Hinweis, dass mit dem Wasserdruck alles in Ordnung wäre. Im Hausflur soll sich eine weitere männliche Person aufgehalten haben, die offenbar zu dem vermeintlichen Handwerker gehörte, sich nach vorliegenden Erkenntnissen jedoch nicht in der Wohnung aufhielt. Zur Beschreibung der Männer ist lediglich bekannt, dass die Person, die sich in der Wohnung aufhielt, sehr stämmig und ca. 180 cm groß ist. Der andere Mann soll etwas kleiner und schlanker sein.

Zeugen, denen die Männer eventuell aufgefallen sind und die weitere Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Nr. 05121/939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden.

 

Verkehrsunfallflucht - Blumenkübel in Algermissen beschädigt

Am 22.01.2020, zwischen 09.00 Uhr -12.00 Uhr, ist ein unbekannter Fahrzeugführer gegen einen großen hölzernen Blumentopf, der auf dem Gehweg der Postfiliale, Neue Straße 3, in Algermissen steht, gefahren und beschädigt die Verankerung zum Boden. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fährt der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle weg. Der Geschädigte zeigte einen Tag später den Sachverhalt bei der Polizeistation in Algermissen an und gab als Schadenshöhe den Betrag von ca. 150,- Euro an. Hinweise nimmt die Polizei in Sarstedt unter 05066-9850 entgegen.

 

Einsatz bei Kaufland Gefährliche Körperverletzung

Am gestrigen Abend, 22.01.2020, klagten mehrere Kunden des Einkaufsmarktes Kaufland in der Straße Römerring in Hildesheim über Atemwegsbeschwerden. Der Markt wurde umgehend geräumt und ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Insgesamt wurden 11 Personen leicht verletzt. Den Ermittlungen zufolge ging gegen 18:15 Uhr bei der Leitstelle der Feuerwehr ein Notruf ein, dass mehrere Personen beim Einkaufen in dem Supermarkt Probleme beim Atmen verspürten und dass sich eine Person bereits übergeben hat. Aufgrund dieser Meldung wurden mehrere Rettungswagen sowie Beamte des Einsatz- und Streifendienstes der Polizei Hildesheim entsandt. In den ersten Befragungen ergab sich das Bild, dass vermutlich eine Substanz in dem Untergeschoss des Marktes ausgetreten beziehungsweise versprüht wurde. Die Einsatzkräfte räumten daraufhin sofort den Markt und Kameraden der Feuerwehr untersuchten die Obst-und Gemüseabteilung. Zeitgleich kümmerten sich die Rettungskräfte um die verletzten Personen. Vier von ihnen wurden vorsorglich in Hildesheimer Krankenhäuser eingeliefert. Die Ermittler der Polizeiinspektion Hildesheim haben den Fall übernommen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Ursache noch unklar. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die zu der gefährlichen Körperverletzung Hinweise geben können sowie weitere mögliche Opfer, die ihre Daten bei der Polizei noch nicht angegeben haben, mögen sich bitte bei der Polizei unter der Telefonnummer 05121-939-115 melden.

 

Schreibe einen Kommentar