Log in

Polizei Nachrichten aus Hildesheim vom 29.März 2020

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hildesheim (C) Ulrich Stamm

HILDESHEIM.

Geparkter Pkw touchiert, Verursacher flüchtet

Am 27.03.20, gegen 17:50 Uhr, fährt ein bisher unbekannter Fahrzeugführer seinen Pkw rückwärts aus der Straße Im Sacke in die Straße Neustadt, um zu wenden. Hierbei stößt er mit seinem Heck gegen den dort abgeparkten Opel Meriva und beschädigt diesen. Anschließend flüchtet der Verursacher zunächst auf den Festplatz und später in Richtung der Hildesheimer Straße, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Der verursachte Schaden wird auf ca. 3.000,- Euro geschätzt. Die Polizei Sarstedt bittet Personen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, sich bei der Polizei Sarstedt zu melden. Tel. 05066/9850

 

Nordstemmen - Zeugenaufruf zu Aufbruch eines Zigarettenautomaten

Ein oder mehrere bisher unbekannte Täter sägen vermutlich mit einem Trennschleifer (Flex) in der Nacht von Donnerstag, 26.03.20, ca. 23:30 Uhr bis Freitag, 27.03.20, 14 Uhr, an einem Zigarettenautomaten die Schließvorrichtung auf und entwenden das darin befindliche Bargeld und die Zigaretten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4000 EUR.

Die Polizei Sarstedt bittet Personen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich bei der Polizei Sarstedt zu melden. Tel. 05066/9850

 

Wohnungseinbruchsdiebstahl in Breinum - Zeugenaufruf -

Am 28.03.2020 gegen 19:40 Uhr hörte ein Eigentümer eines Einfamilienhauses in der Straße "Unter den Rotdornen" verdächtige Geräusche aus dem Erdgeschoss. Nachdem er hinunter in das Erdgeschoss ging, bemerkte er, wie eine männliche Person aus dem Garten des Hauses fußläufig in Richtung der Straße "Feldberg" flüchtete.

Der Eigentümer stellte fest, dass das Badezimmerfenster aufgehebelt und mehrere Räume im Erdgeschoss durchwühlt waren. Trotz einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnte der Täter nicht gefasst werden.

Genaue Angaben zum Diebesgut können bisher nicht gemacht werden. Der Täter wird durch den Geschädigten wie folgt beschrieben: - ca. 180 cm groß - schlank - helle Hautfarbe - dunkle kurze Haare - dunkle Jacke Die Polizei Bad Salzdetfurth bittet Zeugen, die relevante Wahrnehmungen zu der beschriebenen Person oder anderen verdächtigen Umständen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 05063/901-0 zu melden.

 

Wohnungseinbruchsdiebstahl in Hoheneggelsen - Zeugenaufruf -

In dem Zeitraum zwischen dem 25.03.20, 14:00 Uhr - 28.03.20, 10:00 Uhr gelangte ein bisher unbekannter Täter durch Aufbrechen eines Kellerfensters in ein Einfamilienhaus in der Straße "Im Galgenfeld".

Nachdem der Täter im Haus nach Diebesgut suchte, flüchtete er unbemerkt vom Tatort. Genaue Angaben zum Diebesgut können bisher nicht gemacht werden.

Wer im o.g. Zeitraum verdächtige Beobachtungen im Nahbereich gemacht hat und sachdienliche Hinweise zu den Tätern oder einem auffälligen Fahrzeug geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Bad Salzdetfurth unter der Telefonnummer 05063/901-0 zu melden.

 

Mann in Wohnung überfallen

Am Donnerstag, 26.03.2020, drangen drei Täter gewaltsam in eine Wohnung in der Schuhstraße ein, verletzten den Wohnungsmieter und forderten Bargeld. Anschließend flüchteten die Täter. Zwei Tatverdächtige konnten durch Polizeibeamte gestellt werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen suchten die Täter gegen 18:30 Uhr gezielt die Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf, öffneten gewaltsam die Wohnungstür und standen dann dem 33-jährigen Wohnungsmieter direkt gegenüber.

Zwei von ihnen traten und schlugen das Opfer und forderten die Herausgabe von Bargeld. Nachdem die Täter einen zweistelligen Bargeldbetrag erhalten hatten, flüchteten sie. Der Hildesheimer rief sofort die Polizei, schilderte den Beamten die Tat und beschrieb die Männer. Nur wenige Minuten nach der Tat konnte Polizeibeamte zwei tatverdächtige Personen im näheren Umkreis feststellen und festnehmen. Sie befinden sich derzeit noch im polizeilichen Gewahrsam. Die Tatverdächtigen sind 24 und 33 Jahre alt und wohnen in Hildesheim. Zum Zeitpunkt des Raubes hielt sich neben dem Wohnungsmieter noch eine 20-jährige Frau in der Wohnung auf. Sie wurde nicht verletzt. Das 33-jährige Opfer trug leichte Verletzungen davon.

 

Dauerhafte Verstärkung für das Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth

Neben den aktuellen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gibt es auch bei der Polizei immer wieder Anlässe zum Freuen. Christina Arndt, seit dem 01.10.2019 als Polizeibeschäftigte zur tatkräftigen Unterstützung im Geschäftszimmer des Polizeikommissariats Bad Salzdetfurth tätig, freut sich nach Beendigung der Probezeit über ihre unbefristete Anstellung. Kommissariatsleiterin Dagmar Leopold gratuliert ihr im Namen aller Kolleginnen und Kollegen, natürlich mit gebührendem Abstand.

 

Pkw prallt gegen Baum

Am heutigen Morgen, gegen 07:00 Uhr, kam es auf der B444, zwischen dem Abzweig nach Luttrum und dem Grasdorfer Kreisel, zu einem schweren Verkehrsunfall. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 26jähriger aus der Gemeinde Holle die B444 aus Richtung Nettlingen kommend in Richtung Grasdorf. An der Unfallstelle kam der Fahrzeugführer mit seinem Pkw MB C-Klasse nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr den angrenzenden Grünstreifen und prallte schließlich gegen einen Straßenbaum.

Am Pkw des Mannes aus der Gemeinde Holle entstand Totalschaden (ca. 5.000 Euro). Der Fahrzeugführer konnte sich selbstständig aus dem Unfallwrack befreien. Er wurde mit einem Rettungswagen einem Hildesheimer Krankenhaus zugeführt. Zur Unfallursache liegen noch keine genauen Erkenntnisse vor. Übermüdung könnte jedoch eine Rolle gespielt haben. Im Einsatz befanden sich neben zwei Streifenwagen der Bad Salzdetfurther Polizei auch ein Rettungswagen, die "Untere Wasserbehörde" und die ehrenamtlichen Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Grasdorf. Der Pkw wurde abgeschleppt. Gegen 08:20 Uhr war die Unfallstelle geräumt. Während der Unfallaufnahme kam es zu keinen nennenswerten Behinderungen.

Schreibe einen Kommentar