Log in

Stadt Höxter ändert Absperrschranken

(0 Stimmen)
Stadt Höxter ändert Absperrschranken Verkehrsberuhigung am Wall - von links: Martin Speith und Norbert Jacke (C) Stadt Höxter
Stadt Höxter ändert Absperrschranken 

 

Nachdem eine Bürgerin die Absperrschranken, von denen zwei versetzt auf dem von der Kreuzung Westerbachstraße/Entlastungsstraße (B 64) her, steil hinaufführenden Weg am Ehrenmal stehen, als Problem für Radfahrer mit Anhänger erkannt hat, haben die Mitarbeiter des Bauhofes der Stadt Höxter das Problem behoben.

Die rot-weißen Geländer haben den Zweck, Radfahrer zum langsam Fahren zu bewegen, um so Zusammenstöße mit Fußgängern zu vermeiden und die Geschwindigkeit im Gefahrenbereich abzubremsen. Dafür stehen zwei Geländer versetzt zu einander, sodass Radfahrer einen kleinen Schlenker machen müssen, um den Weg zu passieren. Problematisch war es aber für Radfahrer mit Anhänger, die erst komplett absteigen müssen, um Rad und Anhänger separat durch das Hindernis zu manövrieren.

 

Dieses Problem hat die Stadtverwaltung Höxter zum  Anlass genommen, den Abstand der Geländer zueinander zu vergrößern. Am Mittwoch dieser Woche  wurde deshalb die Durchfahrt auf 1,50 Meter verbreitert. Somit können zukünftig Radfahrer auch mit Anhänger ohne Probleme den Weg passieren.

 

Schreibe einen Kommentar