Es war einmal

Erzählwanderin Gudrun Rathke besucht die Ritterhofschule Polle

Erzählwanderin Gudrun Rathke besucht die Ritterhofschule Polle Erzählwanderin Gudrun Rathke besucht die Ritterhofschule Polle (C) Schriever

Es war einmal

Erzählwanderin Gudrun Rathke besucht die Ritterhofschule Polle

POLLE. "Ein warmer Wind blies durch die Gassen der Medina..." und eine gebannte Stille herrschte in der Aula der Ritterhofschule in Polle, als Frau Rathke in den Köpfen ihrer jungen Zuhörer farbenfrohe und sehr unterschiedliche Bilder entstehen ließ.

Gudrun Rathke, gebürtig aus Kärnten, lebt in Hessen und zieht durch die Lande, um Menschen jeglichen Alters in den Bann von Märchen, Geschichten und Sagen zu ziehen. Im Rahmen ihrer Erzählwanderung entlang der deutschen Märchenstraße, rund um den Köterberg machte sie auch Station in der Ritterhofschule.

Das Märchen 'Aisha Ramada' erinnerte die Kinder und Lehrerinnen sehr schnell an Aschenputtel - und tatsächlich handelt es sich dabei um die marokkanische Version des bekannten Grimmmärchens. 'Das kleine Entchen und der große Gungatz' von Käthe Recheis erzählt davon, wie ein überaus mutiges kleines Entchen mit Hilfe ihrer Freunde zu ihrem Recht kommt. Die sehr unterschiedlichen Vorstellungen der Kinder, wie wohl ein Gungatz aussehen könnte, ergänzten diese Erzählung auf lebhafte Weise! Danach entführte Frau Rathke die Zuhörer nach Japan, wo 'Die Mutige Alte', die eigentlich nur köstliche Reisklößchen zubereitet, es mit einer ganzen Horde Trolle aufnehmen muss. Dass sie ihnen schließlich nicht nur geschickt entkommt sondern auch noch einen Weg findet, in Eintracht mit ihnen zu leben, zeigte wieder einmal, wie wichtig das Erzählen und Vorlesen von Märchen für Kinder ist. Der Schwank 'Der Gutsherr auf Brautschau' (ein Pferd im Brautkleid war wirklich eine herrliche Vorstellung!) sorgte für einen sehr amüsanten Abschluss dieses wahrlich kurzweiligen Zuhörgenusses!

So inspiriert können die Kinder und Lehrerinnen nun frisch ins neue Schuljahr starten.

 

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar