Polizei Holzminden / Nordstraße

Raubüberfall auf 46-Jährigen in Holzminden

Raubüberfall auf 46-Jährigen in Holzminden Zeugen gesucht! (C) Ulrich Stamm

Polizei Holzminden / Nordstraße

Raubüberfall auf 46-Jährigen in Holzminden

HOLZMINDEN.  Am Samstag, 07.07.2018, gegen 23:45 Uhr kam es in Holzminden in der Nordstraße, Nähe Karlstraße, zu einem schweren Raub zum Nachteil eines 46-jährigen algerischen Staatsangehörigen. Um 24:00 Uhr wurde das hiesige Polizeikommissariat von der Raubstraftat in Kenntnis gesetzt. Das Opfer hatte sich aufgrund seiner Verletzungen zwischenzeitlich erst in das Krankenhaus Holzminden begeben. Im Krankenhaus ergaben die Ermittlungen, dass sich das Opfer auf dem Heimweg befunden habe und zwischen dem Netto-Markt und der Karlstraße von zwei ihm unbekannten männlichen Personen überfallen und ausgeraubt worden sei. (Seitens der Polizei werden zum Raubgut an dieser Stelle aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben gemacht.)

Die Täter hätten ihn mehrfach mit Fäusten und mit einer Glasflasche geschlagen. Die beiden Täter konnte das Opfer nicht beschreiben. Aufgrund mehrfacher Verletzungen (Hämatome, Risswunden, Prellungen und Schürfwunden-keine Lebensgefahr) wurde er vorerst stationär im Krankenhaus aufgenommen. Der genaue Tatort zur Raubtat ist noch unklar, weil weder Tatmittel noch Spuren im angegebenen Bereich festgestellt werden konnten. 

Im Bereich der Fußgängerzone, Obere Straße, kam es darüber hinaus zu einer Sachbeschädigung an einer Kletter-/Drehsäule. Vom Sockel wurde hier mutwillig der Edelstahlpfosten mit Klettergriffen und Drehvorrichtung abgetrennt. 

Weiterhin wurde ein Pkw Ford Fiesta aus Holzminden in der Karlstraße beschädigt. Hier schlug/warf ein bislang unbekannter Täter die Heckscheibe des Pkw ein. 

Wer Hinweise, insbesondere zu der Raubstraftat, geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Holzminden unter folgender Rufnummer: 05531/958-115 in Verbindung zu setzen. 

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar