Plattdeutsche Kultband im KulturKaffee Rautenkranz in Isernhagen

GODEWIND - Das südlichste Konzert ihrer Sommertour 2018

GODEWIND - Das südlichste Konzert ihrer Sommertour 2018 Die plattdeutsche Kultband GODEWIND beim KulturSommer Isernhagen 2018 © Bernd Günther

Plattdeutsche Kultband im KulturKaffee Rautenkranz in Isernhagen

GODEWIND - Das südlichste Konzert ihrer Sommertour 2018

ISERNHAGEN. Die plattdeutsche Kultband GODEWIND aus Schleswig-Holstein sang beim KulturSommer Isernhagen 2018 von Seeluft, Deichen und dem weiten Meer. Die Sängerin Anja Bublitz, der Keyboarder Gerd Jürgen "Shanger" Ohl, Heiko Reese mit Percussion und der Gitarrist Sven Zimmermann führten über 2 Stunden durch ein abwechslungsreiches Programm in der Scheune des Isernhagenhofs. Das KulturKaffee Rautenkranz hat sie schon zum 6. Mal nach Isernhagen geholt. 

Die Band, die 1979 gegründet wurde und nun kurz vor ihrem 40jährigen Bühnenjubiläum steht, ist bekannt für alte, aber auch moderne Lieder in Plattdeutsch. Sie steht für die Sehnsucht nach Meer, Norddeutschlands Küste und ihre Lebensart. Zwischen den Musiktiteln gab es immer wieder kleine Geschichte op Platt von Heiko und Sven, welche die Zuschauer für einen Moment an die Nordseeküste versetzten. Manchmal zog sogar eine kurze frische Prise durch die Scheune und ließ die Hitze vor der Tür vergessen.

Die vielen neuen Lieder kamen bei den Zuschauern gut an und nahmen sie mit auf eine Reise zwischen Lachen, Weinen, Träumen und auch der Wirklichkeit. Natürlich durfte dann zum Abschluss auch keine Zugabe fehlen. Hierzu hatte sich die Band etwas besonderes ausgedacht. Mit guter Laune boten sie dem begeisterte Publikum ein Medley der schwedischen Popgruppe Abba an, nur halt, und wie sollte es bei GODEWIND auch anders sein, mit plattdeutschen Texten. Mit viel Ironie und Humor sorgten ihre plattdüütschen Leeders jümmers för een goode Wind.

 

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar