Log in

Laatzenerinnen und Laatzener beim „Frühling an der Neiße“

Bürgermeister Jürgen Köhne verabschiedet die Reisegruppe der Laatzenerinnen und Laatzener vor Abreise nach Guben und Gubin (C) Stadt Laatzen Bürgermeister Jürgen Köhne verabschiedet die Reisegruppe der Laatzenerinnen und Laatzener vor Abreise nach Guben und Gubin (C) Stadt Laatzen

LAATZEN. Am 17. Mai folgten Ratsherr Ralf Wetzel und neun Seniorinnen und Senioren, Teilnehmende des Projekts „Begegnung der Senioren aus Gubin, Guben und Laatzen“ der Einladung der polnischen Partnerstadt. Das abwechslungsreiche Programm neben dem jährlichen Fest „Frühling an der Neiße“ bot Gelegenheit, die vorhandenen Kontakte zu festigen und neue zu knüpfen. Auf der Konferenz der Seniorinnen und Senioren stellten die beteiligten Städte ihre Maßnahmen und Angebote für Lebensältere in den jeweiligen Städten vor.


Enthüllte Grenzrose des Künstlers Thomas Rother auf der Gubiner Theaterinsel (C) Stadt Guben

Eröffnung des jährlichen Stadtfestes „Frühling an der Neiße“ mit Gubener Bürgermeister Fred Mahro, Gubiner Bürgermeister Bart?omiej Bartczak, Gub´ner Apelkönigin Simone Klotz, Moderatorin, stellvertretendem Ratsvorsitzenden aus Gubin Wojciech Sendera und Laatzener Delegationsmitglied Ralf Wetzel (v.l.n.r.) (C) Stadt Guben

Der polnische Bürgermeister Bart?omiej Bartczak enthüllt mit Gubener Amtskollegen Fred Mahro und Laatzens Ratsherr Ralf Wetzel die Grenzrose auf der Gubiner Theaterinsel. (C) Stadt Guben

 

Höhepunkt des Wochenendes war neben der Eröffnung des Festes „Frühling an der Neiße“ die Enthüllung einer dritten Grenzrose, diesmal auf der Gubiner Theaterinsel. Das Kunstwerk des Essener Künstlers Thomas Rother mit dem Aufruf „Blumen statt Waffen“ gedenkt den Opfern des Zweiten Weltkrieges. Als Termin für die Enthüllung wurde der 15. Jahrestag des Beitritts Polens in die Europäische Union gewählt.

 

Schreibe einen Kommentar