Log in

Stadt gibt Hundestrand am Silbersee wieder frei

Gelesen 1843
(0 Stimmen)
Silbersee Langenhagen © Carl-Marcus Müller Silbersee Langenhagen

LANGENHAGEN. Die Stadt Langenhagen hat bereits am Mittwoch, 18. September, den Hundestrand am Silbersee wieder für die Nutzung freigegeben. Die Polizei hatte ihn in Absprache mit der Stadt am Sonntag, 16. September, gesperrt. Dort wurde ein neunjähriges Mädchen verletzt, als sich ein von ihr gefundener und eingesteckter „falscher Stein“ selbst entzündete. Bei der Substanz handelte es sich um Phosphor.

In der Zwischenzeit wurden keine weiteren, auffälligen „Steine“ entdeckt. In Abstimmung mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst hat die Stadt den Bereich am südlichen Ufer wieder für Hundebesitzer und ihre Tiere geöffnet.

Seit Montagnachmittag weisen provisorische Schilder an der Fundstelle auf die Gefahr des weißen Phosphors hin. Sie werden am Freitag durch Blechschilder ersetzt, die an den Zuwegungen zum See aufgestellt werden.

Parallel dazu hat die Stadt auf der Internetseite www.langenhagen.de/falscher-Bernstein ausführliche Informationen zu den „falschen Steinen“ zusammengestellt. Des Weiteren erhalten die Kindertagesstätten Informationsschreiben mit der Bitte, diese an die Eltern weiterzuleiten. Kitas und Schulen werden zudem Plakate zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar