Log in

Astronomische Phänomene mit der vhs-Langenhagen entdecken

(0 Stimmen)
Symbolbild Quelle: Pixabay Symbolbild

Langenhagen (pm). Am Freitag, den 2. September um 18 Uhr, dreht sich die Welt in der Volkshochschule Langenhagen um die wunderbare Geschichte des Alls und von uns Menschen:

Das Universum entstand vor 13,7 Milliarden Jahren mit einem grandiosen Ereignis, das wir Urknall nennen. Als es 380 000 Jahre später zu leuchten begann, strahlten die ersten Sterne, die nach einem kurzen Leben weitere Sternengenerationen und ungeheure Mengen an Staub bildeten. Daraus entstand die Sonne mit ihren Planeten. Viele Kilogramm der damals gebildeten Elemente trägt jede/r noch heute mit sich herum und machen alle Menschen im wahrsten Sinne des Wortes zu Kindern der Sterne.

Um diese Wunder genauer kennenzulernen, hat die vhs Horst Thiel ins Bildungszentrum (Stadtparkallee 31) eingeladen. Thiel ist Astronom und Gründer der Sternwarte in Bad Driburg, die er bis heute leitet.

Der Abend bietet die Chance den neuen vhs-Dozenten persönlich kennenzulernen, der in den folgenden Monaten weitere astronomische Phänomene in mehreren Online-Treffen beleuchtet. Unter anderem geht es dabei um die anstehende teilweise Sonnenfinsternis im Oktober, mit dem bloßen Auge sichtbare Planeten, Gasnebel und besondere Sternenbilder am weihnachtlichen Nachthimmel sowie der Magie des Mondes.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden sich auf der Webseite der Volkshochschule: www.vhs-langenhagen.de oder direkt hier: Als im All das Licht anging – Die Suche nach unserem kosmischen Ursprung

Fragen beantwortet Annika Eskera, Programmbereichsleiterin Politik und Gesellschaft, Welt und Umwelt: 0511 7307 9705, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar