Log in

„DigitaleTheke“ ? Was ist das denn?

(1 Stimme)
Michael Handke freut sich auf den Start der "Digitalen Theke". © Carl-Marcus Müller Michael Handke freut sich auf den Start der "Digitalen Theke".

Langenhagen (mm). „Wir haben Großes vor.“, so kündigte die Fleischerei Handke in Godshorn ihre neue, umweltbewusste und innovative, Idee erst Mitte November bei Facebook an. Ab dem 22. November war es dann soweit: Die „Digitale Theke“ ging an den Start.

„Was Handke macht, ist Hand gemacht.“, das ist der Slogan des traditionsreichen Familienbetriebes. Nun wurden diese traditionellen Werte mit der digitalen Welt verknüpft.

„Digitale Theke“ ? Was muss man sich darunter vorstellen?

„Wir haben dieses neue Konzept zusammen mit -regiowelt-, einer Marke der MHG Beratung & Marketing GmbH, entwickelt und wollen unseren langjährigen Kunden mit diesem Konzept, gerade auch unter Corona-Gesichtspunkten, unseren neuen Bestell- und auch Lieferservice anbieten.“, erklärt Michael Handke, „Die Idee dazu ist schon vor Corona entstanden, aber aufgrund der besonderen Umstände haben wir sie jetzt schneller voran getrieben.“

Mit der neuen „Digitalen Theke“ haben die Kunden ab sofort die Möglichkeit Ihre Bestellungen, wie sonst im Ladengeschäft, direkt von zuhause aus zu ordern. Wie im Laden vor Ort gibt es in der „Digitalen Theke“ mittlerweile ca. 250 frische Artikel zur Auswahl.

Angefangen von Frischfleisch, Wurst, Wurstaufschnitt, frisch zubereiteten Salaten, Käse, über belegte Brötchen, Grillfleisch, bis zu fertigen Soßen und Fleischgerichten (die nur noch erwärmt werden müssen) ist alles dabei was das Herz begehrt.

„Alle Produkte sind hausgemacht und aus unserer eigenen, regionalen Produktion und wir wollen das bisherige digitale Sortiment zukünftig noch ausweiten.“, betont Michael Handke dazu.

Wenn man die neu gestaltete Internetseite der Fleischerei Handke, www.handke-fleischerei.de, besucht, könnte man meinen, man stehe direkt vor der Frischetheke im Ladengeschäft. Die gut strukturierte „Auslage“ macht neugierig und man kann sich schnell durch das umfangreiche Angebot klicken. Die Handhabung ist denkbar einfach und ist mit vielen anderen Online-Shops vergleichbar, auch die Bezahlung ist mit allen gängigen Bezahlmöglichkeiten möglich.

In den Langenhagener Postleitzahlenbereichen 30851, 30853, 30855 werden die Bestellungen, ab einem Warenwert von 25,00 Euro, kostenlos, in eigens dafür kreierten Kartons, ins Haus geliefert. Die Bestellungen können aber auch, bei einem Vorlauf von zwei Stunden, direkt im Laden abgeholt werden.

„Bei der Lieferung setzen wir auf Nachhaltigkeit und wollen, sofern es die Witterung zulässt, die Bestellungen mit einem Elektroroller ausliefern.“, erklärt Michael Handke, „Die „Digitale Theke“ soll auch lediglich als Ergänzung zu unseren Ladengeschäften gesehen werden, als eine weitere Möglichkeit den Einkauf vor Ort mit der flexiblen Online-Bestellung und einer Lieferung ins Haus anzubieten.“

Abschließend erwähnt Handke noch ganz beiläufig: „Die ersten 500 Besteller erhalten eine kleine Überraschung mit ihrer Lieferung.“


Die Auslieferung der Bestellungen soll umweltfreundlich mit den eigens angeschafften Elektrorollern erfolgen. - © Carl-Marcus Müller

Schreibe einen Kommentar