Log in

Langenhagen: Städtische Dorfgemeinschaftshäuser vorerst geschlossen

(0 Stimmen)
Symbolbild Quelle: Pixabay Symbolbild

Langenhagen (pm). Mit Blick auf die Entwicklung der aktuellen Infektionszahlen innerhalb der Region Hannover muss die Stadt die Vermietung der Räume in den Dorfgemeinschaftshäusern (DGH) einstellen. Aufgrund der Niedersächsischen Corona-Verordnung vom 22. Oktober dürfen mit Überschreiten des 7-Tage-Inzidenz-Wertes von 50 private Feiern in geschlossenen Räumen mit maximal zehn Personen stattfinden.

Bereits abgeschlossene Mietverträge werden rückabgewickelt. Mieterinnen und Mieter erhalten sowohl die Kaution als auch die Miete vollständig zurück. Sie werden von Mitarbeitenden der Gebäudeverwaltung kontaktiert und über die neue Situation informiert.

Wann die Säle und Räume im DGH Godshorn, der Remise in Engelbostel, im Zelleriehaus oder Niét Hus in Kaltenweide, im DGH Schulenburg oder Brinker Park wieder für private Feiern jeglicher Art vermietet werden können, ist derzeit ebenso ungewiss wie die weitere Entwicklung des 7-Tage-Inzidenz-Wertes innerhalb der Region Hannover.

Die neue Corona-Verordnung ist vorerst vom 23. Oktober bis zum 15. November in Kraft.

Schreibe einen Kommentar