Log in

Mehr als 500 iPads für Langenhagens Lehrkräfte

(0 Stimmen)
Symbolbild Quelle: Pixabay Symbolbild

Langenhagen (pm). Ende Juni wurde das Förderprogramm „Leihgeräte für Lehrkräfte“ mit einem Erlass gestartet, jetzt können alle Langenhagener Lehrerinnen und Lehrer mit ihren Geräten in die Herbstferien starten. Möglich macht das der energische Einsatz der Mitarbeitenden in der Stabsstelle Digitalisierung: Trotz weltweitem Halbleitermangel und daraus resultierender Lieferengpässe, konnten alle Geräte in der Kürze der Zeit geliefert und ausgabebereit konfiguriert werden. „Wir waren wirklich hartnäckig, aber das hat sich gelohnt“, blickt Sebastian Deseniß, der projektverantwortliche Mitarbeiter der Stadt Langenhagen, auf intensive Wochen zurück. Im Rahmen des Digitalpakts hat die Stadt Langenhagen als Schulträger digitale Endgeräte, in diesem Fall Apple iPads, für sämtliche festangestellte und hauptberufliche Lehrkräfte an allen Schulen beschafft.

Für Bürgermeister Mirko Heuer sind die Geräte eine Herzensangelegenheit: „Corona hat nochmal deutlich gezeigt, wo wir mit der Digitalisierung anpacken müssen. Deshalb freue ich mich sehr, jetzt den Langenhagener Lehrerinnen und Lehrern die Geräte übergeben zu können, um unsere Schulen zukunftsorientiert auszustatten und voranzubringen.“

Chief Digital Officer René Glembotzky freut sich über die erfolgreiche Umsetzung in so kurzer Zeit: „Ein weiterer wichtiger Schritt in Sachen Digitalpakt wurde umgesetzt. Gerade auch in Verbindung mit unserem Plan, alle Klassenräume mit digitalen Tafeln auszustatten, harmonisiert das Apple System hervorragend. Es ist schnell einsatzbereit und gliedert sich sehr gut in unsere bestehende Landschaft ein.“

Nach einer Abfrage an allen Schulen wurde einstimmig das iPad als gewünschtes Arbeitsgerät ausgewählt. Das liegt vor allem daran, dass die Handhabung einfach zu erlernen ist und die Geräte stabil und zuverlässig laufen. Ebenso war die lange Lebensdauer ein ausschlaggebendes Kriterium. Apple-Geräte sind bereits seit 2020 an allen Schulen im Einsatz gewesen, so dass die Infrastruktur und Administration im Laufe des letzten Jahres darauf ausgelegt wurden.

„Unsere Lehrkräfte haben jetzt arbeitsreiche Herbstferien vor sich, denn wir starten in eine selbstständige Erprobungsphase mit den Geräten“, berichtet Schulleiter Thomas Kelber und ergänzt: „So erhoffen wir uns einen reibungslosen Einstieg nach der Pause und freuen uns auf die Ergänzung unserer technischen Ausstattung durch die neuen iPads.“

Insgesamt werden in Langenhagen 548 iPads übergeben, die Fördersumme beträgt rund 281.721,00 €.

Schreibe einen Kommentar