Log in

Nadelöhr Walsroder Straße

(0 Stimmen)
Nadelöhr Walsroder Straße Walsroder Str. ab 4.März Richtung Süden gesperrt. © Marcus Müller

LANGENHAGEN. Die Stadt Langenhagen baut in der Walsroder Straße den Abschnitt zwischen Langenforther Platz und Ehlersstraße aus. Die Fahrbahn wird in einigen Bereichen schmaler als bislang angelegt. Dadurch können die Geh- und Radwege in Teilen verbreitert und neue Grünflächen angelegt werden. Die Arbeiten für das umfangreiche Vorhaben haben nun gestern begonnen und sollen nach derzeitigen Planungen im Dezember gänzlich abschlossen sein.

Auf die zehnmonatige Bautätigkeit in der zentralen Hauptverkehrsachse Langenhagen sollten sich Auto-, Lkw- und Motorrad-Fahrer unbedingt einstellen. Hierzu wurden bereits weiträumige Umleitungsempfehlungen aufgestellt.Der Straßenausbau ist in mehrere Abschnitte unterteilt.


Nur links abbiegen in die Konrad-Adenauer-Str. möglich © Marcus Müller

Walsroder Str. Richtung Norden noch einspurig möglich © Marcus Müller

Mit Staus in Richtung Norden ist auf der Walsroder Str. zu rechnen. © Marcus Müller

Die Baustelle wird anfangs zwischen Langenforther Platz und Konrad-Adenauer-Straße eingerichtet – zunächst auf der Spur in Fahrtrichtung Norden (Reuterdamm / Am Pferdemarkt), wahrscheinlich im Juni wechselt die Baustelle auf die andere Spur in Fahrtrichtung Süden (Langenforther Platz).

Während dieser Bauphasen wird der Verkehr mittels einer Einbahnstraße an der Baustelle vorbeigeführt. Sie führt durchgängig in Richtung Norden – zur Konrad-Adenauer-Straße. Diese Regelung hat zur Folge, dass Fahrzeuge an der Konrad-Adenauer-Straße nicht links in die Walsroder Straße abbiegen können.

Für den Verkehr in Fahrrichtung Langenforther Platz wird eine Umleitung ausgeschildert. Sie führt weiträumig über den Reuterdamm, die Theodor-Heuss-Straße und die Bothfelder Straße.

Voraussichtlich im Spätsommer wechselt die Baustelle in den kleineren Abschnitt zwischen Konrad-Adenauer-Straße und Ehlersstraße. Die Einbahnstraßen-Regelung wird dann aufgehoben. Die Walsroder Straße ist dann wieder in beide Richtungen befahrbar.

Entsprechend des Baufortschrittes wird zu gegebener Zeit für eine der beiden Bushaltestellen Ehlersstraße ein Ersatz geschaffen.

Gut zwei Millionen Euro investieren das Land Niedersachsen und die Stadt Langenhagen in den aufwendigen Ausbau dieses Abschnitts der Walsroder Straße. Die Stadt hatte das Vorhaben erstmals 2013 thematisiert. Nach den Abstimmungs- und Planungsphasen wurde deutlich, dass die anfangs einkalkulierten Kosten nicht mehr zu halten waren. Die Politik stimmte 2016 einem aktualisierten Beschluss zu, welcher eine Beantragung von Fördermitteln auf Basis des Gemeindefinanzierungsgesetzes (GVFG) vorsah. Diese wurden erst Ende 2018 bewilligt. 60 Prozent der Gesamtkosten des Bauvorhabens werden vom Land übernommen; die restlichen 40 Prozent trägt die Stadt Langenhagen.

 

Schreibe einen Kommentar