Log in

Beschädigte Fahrleitung durch LKW auf dem Bahnübergang in Ronnenberg

(1 Stimme)
Ein LKW hat mit nicht komplett eingefahrenem Hub-Kipper die Oberleitung beschädigt © Bernd Günther Ein LKW hat mit nicht komplett eingefahrenem Hub-Kipper die Oberleitung beschädigt © Bernd Günther

RONNENBERG. Heute Vormittag kam es zu einem Unfall auf dem beschrankten Bahnübergang der Benther Straße in Ronnenberg. Ein Hub-Kipper LKW hatte in unmittelbarer Nähe zum Bahnübergang seine Ladung abgeladen und war dann auf den geöffneten Bahnübergang gefahren. Hierbei berührte er mit dem Hub-Kipper die Oberleitung.

Der LKW hatte kurz vor der Auffahrt auf den Bahnübergang seine im Absenken befindliche Ladefläche anscheinend noch nicht komplett eingefahren. Diese kam mit dem Fahrdraht (15 Kilovolt) in direkte Berührung. Dabei wurde ein Teil der Energie an das Umfeld des LKW abgegeben und setze die Abdeckung des Aufliegers in Brand.

Zeitgleich überquerte eine Frau mit zwei Kindern den Bahnübergang und erlitt einen elektrischen Schlag sowie Verbrennungen an den Beinen. Die verletzte Frau wurde in Krankenhaus nach Gehrden durch den Rettungsdienst gefahren. Die beiden Kinder kamen mit dem Schrecken davon.

Die Bahnstrecke war für einen längeren Zeitraum für die Bahn und den Verkehr gesperrt. Der Notfallmanager der DB und Techniker sahen sich den Schaden an. In der Oberleitung war ein Knick zu sehen, der vor Aufnahme des Fahrbetriebes wieder instandgesetzt werden musste.

Die Feuerwehr aus Ronnenberg war laut Aussage der Polizei mit insgesamt 22 Einsatzkräften vor Ort.

Schreibe einen Kommentar