Log in

Ronnenberg: Der Jugend eine Stimme geben

(0 Stimmen)
Ronnenberg: Der Jugend eine Stimme geben Stadt Ronnenberg
Ronnenberg: Der Jugend eine Stimme geben

Aus aktuellem Anlass veröffentlicht die Stadt Ronnenberg den Aufruf von Frau Julia Schulze zur Bildung eines Jugendparlaments für das Stadtgebiet Ronnenberg. 

Frau Schulze ist eine sehr engagierte Schülerin an der Marie-Curie-Schule Ronnenberg und konnte bereits mehrere Jugendliche für die Interessenvertretung in einem Jugendparlament gewinnen. Bürgermeisterin  Harms begrüßt dieses Engagement und möchte Frau Julia Schulze sehr gerne unterstützen.

Der Jugend eine Stimme geben

Erwachsene bestimmen über unsere Köpfe hinweg über Themen die auch die die Jugend betreffen. Es wird Zeit, dass sich das ändert - dass die Jugendlichen eine starke eigene Stimme bekommen und mitbestimmen können. 

Mit der Gründung eines Jugendparlamentes wird diese Möglichkeit gegeben. Die Jugendlichen Ronnenbergs können ihr eigenes Parlament wählen und letztendlich, wenn gewählt, mit am Tisch sitzen und mitbestimmen. 

Bei einem Jugendparlament steht neben der Mitbestimmung natürlich der Spaß im Vordergrund. Es geht nicht um politisches Wissen sondern darum, Politik live mitzuerleben und selber zu gestalten. Man muss kein Experte sein um seine eigene Meinung zu äußern wobei natürlich immer ein gewisses Maß an Engagement gewünscht ist. Am Wichtigsten jedoch ist, etwas verändern zu wollen und Probleme selbst in die Hand zu nehmen. 

Dabei ist euer Engagement gefragt! Jugendliche von 13 bis 19 Jahren können sich dabei zur Wahl ins Parlament stellen. Durch Jugendliche von 13 bis 19 Jahren können diese Kandidaten dann gewählt werden. Von den Mitgliedern des Jugendparlaments werden ein Jugendbürgermeister, Vertreter und Kassenwart gewählt. 

Gemeinsam haben wir die Chance der Jugend durch das Parlament eine kräftige Stimme zu geben. Dafür brauchen wir dich!

 

 

Termin:

Mittwoch, den 07.12.2016

Uhrzeit:

15.45 Uhr

Ort:

Marie-Curie-Schule Ronnenberg,

Standort Empelde,

Raum E1-002

Kontaktadresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zu dem Treffen sind alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

 

Schreibe einen Kommentar