Log in

Klimaschutzforum mit Talkrunde zum Zukunftsdialog bei Ronnenberger Wirtschaftsschau am 26.September

(0 Stimmen)
Klimaschutzforum mit Talkrunde zum Zukunftsdialog bei Ronnenberger Wirtschaftsschau am 26.September Ronnenberg (C) Ulrich Stamm
Klimaschutzforum mit Talkrunde zum Zukunftsdialog bei Ronnenberger Wirtschaftsschau  

 

Die Ronnenberger Wirtschaftsschau findet am 26. und 27. September 2015 auf dem Betriebsgelände der Firma Holtzmann & Sohn GmbH in der Lange Straße 19 in Empelde statt. Mit 86 Ausstellern und Akteuren ist die ROWI in diesem Jahr wieder einmal komplett ausgebucht!

 

Die ROWI 2015 bietet den Besuchern erneut einen bunten Mix aus Unterhaltung und eine Fülle an interessanten Informationsangeboten. 

 

Am Samstag, den 26.09.15, um 15:00 Uhr, steht das Ronnenberger Klimaschutzforum im Vordergrund des Bühnenprogrammes. In einer Talkrunde mit einem Zukunftsdialog zum Klimaschutz Ronnenberg 2050 diskutieren u.a. die Mitglieder des deutschen Bundestages Dr. Maria Flachsbarth und Dr. Matthias Miersch gemeinsam mit Vertretern aus der Wirtschaft, den Verbänden und der Klimaschutzagentur über Klimaschutzziele und klimaschonende Maßnahmen in der Stadt Ronnenberg.

 

Präsentiert und moderiert wird die Talkrunde von Regine Stünkel, bekannt durch NDR1 und ARD.

 

Teilnehmer/in der Talkrunde:

 

Dr. Maria Flachsbarth, Mitglied des deutschen Bundestages und Parlamentarische Staatssekretärin

Dr. Matthias Miersch, Mitglied des deutschen Bundestages

Herr Georg Menell, Firma Menell Transportunternehmen

Herr Rainer Tubbe, NABU Ronnenberg

Herr Wernhard Thielemann, ADFC Ronnenberg/Gehrden

Udo Scherer, Klimaschutzagentur Region Hannover

Herr Wolfgang Zehler, Fachbereichsleiter Bau, Ökologie und Ordnung bei der Stadt Ronnenberg

 

 

Die Teilnehmer  präsentieren am Anfang der Talkrunde aktuelle Klimaschutzprojekte und steigen dann in den Dialog zu den künftigen Schwerpunkten im Klimaschutz innerhalb der Stadt Ronnenberg ein.

 

Von den Bundestagsabgeordneten werden die Besucher u.a. erfahren, welche Maßnahmen die Bundesregierung  umsetzen will, um  zum Beispiel den Gebäudebestand energetisch zu modernisieren oder den Verkehrsbereich klimaverträglicher zu gestalten. Die Besucher können ihre Fragen und Ideen zu künftigen Schwerpunkten direkt in die Diskussion mit einbringen.

 

Welchen Beitrag die Wirtschaft in den letzten Jahren zur Erreichung der Klimaschutzziele geleistet hat, z.B. im Bereich effiziente Technik im Gebäudebereich und Verkehr, erfahren die Besucher von den Vertretern der ortsansässigen Unternehmen.

 

Wie der Natur- und Landschaftsschutz und der Radverkehr bisher gefördert und entwickelt  wurden, stellen der Naturschutzbund Ronnenberg und ADFC Ronnenberg-Gehrden vor.

 

Ob die gesetzlichen Vorgaben und die freiwillig auferlegten Bindungen ausreichen oder weitere Unterstützungen notwendig sind, um Klimaschutzmaßnahmen umzusetzen, soll mit den Teilnehmern und Besuchern diskutiert werden. Auch die Ausrichtung und Schwerpunkte künftiger Klimaschutzarbeit auf der kommunalen Ebene soll mit Politik, Wirtschaft, Verbänden und Bürgern diskutiert werden.

 

 

Für die Besucherinnen und Besucher des Klimaschutzforums hält die Stadt hocheffizienten LED-Leuchten als kleines Dankeschön für die Einbringung Ihrer Ideen zum Klimaschutz 2050 bereit.

 

Schreibe einen Kommentar