Polizei-News aus Salzgitter vom 21. Oktober 2018

Sonntag, 21 Oktober 2018 08:36
Publiziert in Verschiedenes
veröffentlicht von
Polizei-News aus Salzgitter vom 21. Oktober 2018 Polizei-News aus Salzgitter (C) Ulrich Stamm

SALZGITTER. 

Sachbeschädigung durch Sprühlack an Gebäude

 Schladen, Am Badeteich, Freitag, 19:10./18:30 Uhr bis Sa. 20.10./08:30 Uhr

Unbekannte Täterschaft klettert über einen Gartenzaun und besprüht mit schwarzer Farbe auf 18 Metern Länge (Höhe ca. 70 cm) die Fassade eines Einfamilienhauses. Beleuchtete Bereiche werden hierbei ausgelassen. Es sind drei Seiten des Gebäudes betroffen. 

Mietstreit eskaliert

Wolfenbüttel, Kommißstraße, Samstag, 20.10./23:30 Uhr

Ein 46jähriger Wolfenbütteler erscheint hilfesuchend in hiesiger Wache. Er gibt an, sein "neuer" Vermieter sei widerrechtlich in seine Wohnung eingedrungen und habe ihn nachdrücklich aufgefordert auszuziehen. Nachdruck habe er seiner Forderung durch den Einsatz von Pfefferspray verliehen. Das Opfer hatte offensichtlich stark gerötete Augen und Hautpartien. Vor Ort konnten die Beamten eine völlig zertrümmerte Wohnungstür feststellen. Der mutmaßliche tatverdächtige Vermieter wurde ebenfalls zur Sache befragt. Das Eintreten der Tür wurde eingeräumt - der Einsatz von Pfefferspray hingegen nicht. Entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt. 

 

Körperverletzung

Sonntag, 21.10.2018, 01.30 Uhr38226 Salzgitter (-Lebenstedt), AmFlachen MeerIn einer Wohngemeinschaft gerieten drei Bewohner in Streit. Inderen Verlauf kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung.Hierbei schlugen die 44- und 28-jährigen Männer auf einen 35-Jährigenein. Dieser konnte aus der Wohnung flüchten und erstattete bei derPolizei Anzeige. Die Folgen der Auseinandersetzung waren mit eineraufgeplatzten Lippe, ein blaues Auge sowie ein abgebrochener Eckzahn deutlich sichtbar.

Verkehrsunfallflucht

Freitag, 19.10.2018, 18.00 Uhr - Samstag, 20.10.2018, 09.30 Uhr 38228 Salzgitter (-Lebenstedt), Kurt-Schumacher-Ring 5Ein unbekannter Fahrzeugführer touchiert, vermutlich beim Ein-bzw. Ausparken, den ordnungsgemäß geparkten Pkw eines 35-Jährigen. Esentsteht ein geschätzter Schaden in Höhe von 1200,- Euro. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, entfernt sich Unfallverursacher.

Gelesen 183 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ähnliche Artikel