Log in

Polizei-News aus Wolfenbüttel vom 22.Februar 2018

(0 Stimmen)
Polizei-News aus Wolfenbüttel vom 22.Februar 2018 Polizei-News aus Wolfenbüttel (C) Ulrich Stamm

WOLFENBÜTTEL.

Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Mittwoch, 21.02.2018, gegen 07:45 UhrEine 59-jährige Radfahrerin ist am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Demnach befuhr ein 38-jährigerAutofahrer die Ravensberger Straße und beabsichtigte auf die Adersheimer Straße abzubiegen. Hierbei übersah er vermutlich aus Unachtsamkeit die bevorrechtigte Radfahrerin, die den Radweg der Adersheimer Straße nutzte und hierbei ordnungsgemäß die Ravensberger Straße überquerte. Durch den Anstoß stürzte die Radfahrerin zu Boden und verletzte sich hierbei. Sie wurde mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht.

47-jährige Frau versprüht nach Streitigkeiten Reizstoff

Mittwoch, 21.02.2018, gegen 13:10 UhrAus bislang unbekannten Gründen beleidigte eine 47-jährige Fußgängerin die Insassen eines Autos, welches vor einer Rotlicht zeigenden Ampel an der Frankfurter Straße / Grauhofstraße wartete, zunächst mittels ausgestrecktem Mittelfinger. Bei der Frage nach dem Grund dieser Beleidigung habe die 47-Jährige plötzlich ein Reizstoffsprühgerät aus ihrer Tasche gezogen und den Inhalt in das Gesicht der 49-jährigen PKW-Fahrerin versprüht. Bis zum Eintreffen der Polizei habe man die 47-Jährige festhalten können. Hierbei habe sie weiter getreten, gebissen und gekratzt. Auch andere Passanten seien hiervon betroffen gewesen, insgesamt seinen drei Personen leicht verletzt worden. Die Beschuldigte wurde nach Feststellung der Personalien nach Hause entlassen. Der eigentliche Grund für den Wutausbruch konnte bislang nicht ermittelt werden. Ein Strafverfahrenwurde eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar