Log in

Eisenbahn-Bundesamt bittet Seelzer Bürger um Hinweis auf Lärmquellen bis zum 30. Juni 2015

Eisenbahn-Bundesamt bittet Seelzer Bürger um Hinweis auf Lärmquellen bis zum 30. Juni 2015 Information (C) Ulrich Stamm
Eisenbahn-Bundesamt bittet Seelzer Bürger um Hinweis auf Lärmquellen

 

Das Eisenbahn-Bundesamt hat die Stadt Seelze jetzt darauf hingewiesen, dass im Rahmen der Lärmaktionsplanung der Behörde auch Seelzer Anwohner von Eisenbahnstrecken noch bis zum 30. Juni dem Bundesamt eine Lärmbelästigung melden können.

 

Unter www.laermaktionsplanung-schiene.de/lapeba/de/mapconssurvey/47035 können die Bürgerinnen und Bürger einzelne Orte angeben, an denen sie sich durch Schienenverkehrslärm an Haupteisenbahnstrecken belästigt und gestört fühlen.

Gefragt wird nach der Tageszeit, der jeweiligen Situation und der Geräuschart der Störung. Auch andere Störquellen können genannt werden. Auf einer interaktiven Karte können die bereits gemeldeten Orte von Störungen entnommen werden.

Die Behörde möchte, dass damit die Aspekte des Lärmschutzes Beachtung finden.

 

Schreibe einen Kommentar