Log in

Das Ergebnis an sich ist von niemandem erwartet worden…

(0 Stimmen)
Das Ergebnis an sich ist von niemandem erwartet worden… Das Ergebnis an sich ist von niemandem erwartet worden… (C) Stadt Wolfsburg
Das Ergebnis an sich ist von niemandem erwartet worden…

Kommunalwahlen in Wolfsburg 1946, 1948 und 2016 und der steinige Weg der Demokratie

70 Jahre nach der ersten und nur drei Tage nach der diesjährigen Kommunalwahl veranstaltet das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation (IZS) am Mittwoch,  14. September, von 18 bis 20 Uhr, im Hörsaal 1 des Alvar-Aalto-Kulturhauses eine Informationsveranstaltung zur Geschichte der Kommunalwahlen in Wolfsburg. Der demokratische Neubeginn erfolgte in der ehemaligen NS-Musterstadt ohne kommunalpolitische Tradition unter extrem ungünstigen Bedingungen. Dies spiegelt sich nicht zuletzt in den Ergebnissen der ersten Kommunalwahlen, die manch unerwartetes Ergebnis hervorbrachten - einen überraschend klaren Sieg der SPD 1946 ebenso wie einen noch deutlicheren Wahltriumph der rechtsextremen Deutschen Rechts-Partei nur zwei Jahre später.Dr. Alexander Kraus (Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation-IZS) wird den Abend mit einem Impulsreferat über die historischen Hintergründe der ersten beiden demokratischen Kommunalwahlen in Wolfsburg eröffnen, ehe Professor Dr. Edgar Wolfrum (Lehrstuhl für Zeitgeschichte, Universität Heidelberg) über die geglückte Demokratie in der Bundesrepublik referieren wird. Auf der anschließenden Podiumsdiskussion werden Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Edgar Wolfrum, der Politikwissenschaftler und Experte für das Parteiensystem der Bundesrepublik Professor Dr. Frank Decker (Universität Bonn) sowie Franziska Schmidkte, Koordinatorin des Kompetenzzentrums Rechtsextremismus der Universität Jena, miteinander das Wiedererstarken rechtspopulistischer Parteien diskutieren. Dabei wird auch das Publikum die Möglichkeit haben Fragen an die Experten zu richten.Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Schreibe einen Kommentar