Log in

Wolfsburg: Musiklegende Hugh Masekela auf der Internationalen Sommerbühne

Gelesen 495
(0 Stimmen)
Wolfsburg: Musiklegende Hugh Masekela auf der Internationalen Sommerbühne Hugh Masekela (C)Brett Rubin
Musiklegende Hugh Masekela auf der Internationalen Sommerbühne

Vielfältiger Musikmix am ersten Festivalwochenende im Schloss Wolfsburg

Superstars im Doppelpack treten am Samstag, 11. Juni,  20.00 Uhr auf der Internationalen Sommerbühne im Schloss Wolfsburg auf. Der Jazz- und Weltmusikpionier Hugh Masekela aus Südafrika mit seinem Freund, dem amerikanischen Jazz-Pianisten Larry Willis wird das Publikum begeistern. Millionen verkaufte Platten, zwei Grammys und zahlreiche Auszeichnungen… aber für Schubladen ist Masekela, der mit Miriam Makeba verheiratet war und in Harry Belafonte einen Mentor fand, einfach zu flexibel: er spielte mitvielen hochkarätigen Musikern von Paul Simon, Bob Marley, The Byrds, überU2 bis zu Louis Armstrong.Masekela und Willis unternehmen bei ihren Konzerten eine Zeitreise durch das 20. Jahrhundert, die Masekela mit afrikanischer Folklore würzt. Miles Davis, Dizzy Gillespie oder Count Basie sind alte Bekannte und musikalische Bezugspunkte für die beiden Freunde. „And damn, do they swing“ schrieb der Rolling Stone über die beiden Ausnahmekünstler.Bereits am Freitag, 10. Juni, 20.00 Uhr heißt es im Schlossinnenhof „Stand-Up-Pop“. Live bedeutet bei den De Coronas aus den Liederlanden Musikwünsche umzusetzen und das Publikum zum Dirigenten des Abends zu machen! Die Gäste der Sommerbühne bestimmen die musikalische Auswahl. Mit dem innovativen und interaktiven Live-Entertainment begeistert die niederländische Band ihr Publikum.Ob Operngesang, wilde Rock-Show oder fetzige Pop-Hymnen: De Coronas greifen auf ein Repertoire von rund 5.000 Songs zurück und passen jeden musikalischen Wunsch der Stimmung an. Die siebenköpfige Band besteht aus Multi-Instrumentalisten, die das Publikum zu ihrem achten Bandmitglied machen. Ein Programm das mitreißt, begeistert und swingt.Gypsy-Jazz steht bei der Sonntagsmatinee am 12. Juni, 11 Uhr auf dem Sommerbühnen-Programm. Gismo Graf, der Shootingstar des Gypsy Swing, hat mittlerweile seinen festen Platz in der weltweiten Riege der Spitzengitarristen eingenommen und gehört zweifelsfrei zu den besten Gypsy Jazz Gitarristen der Gegenwart. Wer die Karriere des 23jährigen Stuttgarters verfolgt hat, ahnte bereits früh, dass es sich bei ihm nicht nur um ein weiteres Django Reinhardt Nachwuchstalent handelt. Vielmehr zeigt der junge charismatische Gismo Graf, dass Gypsy Jazz weit mehr als nur eine Erscheinung am Rande des Jazz ist.Gismo wagt die Brücke vom Gypsy Jazz über Swing, Klassik oder sogar Rock bis hin zu ausdrucksstarken Eigenkompositionen. Nicht nur auf seinen Alben sondern vielmehr auf seinen viel umjubelten Konzerten und zahlreichen Festivals in ganz Europa wird einem die Professionalität und Virtuosität dieser Ausnahmemusiker – neben Gismo Graf sind dies Joschi und Cheyenne Graf sowie Davide Petrocca – in vollem Ausmaß bewusst.Während der Sonntagsmatinee wird eine kostenlose Betreuung für Kinder von 4 bis 12 Jahren angeboten. Eltern genießen die Musik und ihre Kids werden in der Städtischen Galerie aktiv. Treffpunkt: Dein.Raum im Südflügel, Anmeldungen unter 05361/281575Tickethotline: 05361-15200, www.konzertkasse.de. Programminfos: www.wolfsburg.de/sommerbuehne oder unter 05361-281586, Veranstalter ist das Kulturwerk der Stadt Wolfsburg, Goethestr. 48, 38440 Wolfsburg.


Gismo Graf Quartett (C) Stadt Wolfsburg

De Coronas (C) Stadt Wolfsburg

Schreibe einen Kommentar