Log in

#bombewob - Evakuierung von Teilen der Wolfsburger Innenstadt hat begonnen

Gelesen 350
(0 Stimmen)
#bombewob - Evakuierung von Teilen der Wolfsburger Innenstadt hat begonnen Kampfmittelbeseitigung - Symbolfoto (C) Ulrich Stamm

WOLFSBURG. Am heutigen Sonntag (08.07.2018) wird auf dem Gelände von Volkswagen Wolfsburg eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg freigelegt, die im Laufe des Tages vor Ort entschärft werden soll. 

Aus Sicherheitsgründen müssen alle Bewohner aus Teilen der Innenstadt ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Mit der Evakuierung wurde um 8 Uhr begonnen. Die Bevölkerung wird gebeten, auf Lautsprecherdurchsagen zu achten. Folgende Straßen der Innenstadt sind betroffen: Heinrich-Nordhoff-Straße - Hausnummer 1 bis 117 Porschestraße – Hausnummer 2 bis 68, Schillerstraße – Hausnummer 38 bis 66, Schillerstraße – Hausnummer 31 bis 57, Kaufhofpassage, Kaufhof, Kantallee, Meckauer Weg, Fritz-Reuter-Straße, Fontanehof, Goethestraße - Hausnummer 1 bis 59a, Lessingstraße – Hausnummer 44 bis 72, Lessingstraße - Hausnummer 35 bis 57, Wielandstraße, Saarstraße, Seilerstraße, Tischlerstraße, Wellekamp, Schachtweg, Poststraße, Schlosserstraße ,Robert-Koch-Platz, Siegfried-Ehlers-Straße, Bahnhofspassage, August-Horch-Passage, Kleiststraße, Willy-Brandt-Platz. Folgende Straßen am Rand des Evakuierungsgebietes sind nicht betroffen und befahrbar: Heinrich-Nordhoff-Straße aus Richtung Fallersleben bis Kreuzung Saarstraße, Saarstraße, Goethestraße, Pestalozziallee. Aus Richtung Osten kommend wird der Verkehr ab dem St. Annen-Knoten auf den Berliner Ring umgeleitet. Das Einfahren in die Heßlinger Straße Richtung Tunnel und Hauptbahnhof ist nicht möglich. Der befahrbare Teil der Porschestraße am Nordkopf ist für den Individualverkehr gesperrt, hier fährt nur der ÖPNV. Die Rothenfelder Straße ist aus Richtung Osten kommend ab der Kreuzung Allessandro-Volta-Straße gesperrt. Eine Einfahrt in die Kleiststraße und die Porschestraße Nord ist dementsprechend nicht möglich. Aus Richtung Süden kommend ist die Schillerstraße auf Höhe der Kreuzung Goethestraße/Pestalozziallee in Richtung Norden gesperrt. Aus Richtung Süden kommend ist die Lessingstraße auf Höhe der Kreuzung Saarstraße/Goethestraße in Richtung Norden gesperrt. Aus Richtung Fallersleben kommend ist die Heinrich-Nordhoff-Straße in Fahrtrichtung Osten auf Höhe der Kreuzung Saarstraße gesperrt. Durch die Straßensperrung in der Innenstadt ist der ÖPNV betroffen. Die WVG informiert hierzu gesondert www.wvg.de. Während der Bombenentschärfung müssen auch der Zugverkehr und die Schifffahrt auf dem Mittellandkanal zwischen Fallersleben und Wolfsburg komplett eingestellt werden.

Ab 10 Uhr wird der Mittellandkanal für die Schifffahrt in Höhe zwischen Fallersleben/Sülfeld und Anleger Wolfsburg gesperrt. Zu den Einschränkungen im Zugverkehr informiert die Deutsche Bahn gesondert. Weiter Informationen auch im Internet unter www.wolfsburg.de/aktuelles, auf Facebook (www.facebook.com/stadtwolfsburg) und Twitter (www.twitter.com/Stadt_Wolfsburg) #bombewob. Als Aufenthaltsort steht den betroffenen Bewohner aus der Innenstadt während der Entschärfung die Aula Ratsgymnasium, Pestalozziallee 2, zur Verfügung. Dort versorgt und verpflegt das Deutsche Rote Kreuz die evakuierten Menschen. Für Fragen zur Evakuierung wurde die Info-Hotline 115 und (05361) 28-1234 eingerichtet. Hier gibt es für die Bewohner alle notwendigen Informationen. 

Schreibe einen Kommentar