Log in

Dachstuhlbrand einer Doppelhaushälfte in Vorsfelde

Gelesen 499
(0 Stimmen)
Dachstuhlbrand einer Doppelhaushälfte in Vorsfelde Feuerwehrmann , Symbolbild (C) Ulrich Stamm
Dachstuhlbrand einer Doppelhaushälfte in Vorsfelde 

Wolfsburg (ots) - In der Nacht vom 24.07.15 auf den 25.07.15, gegen 00.15 Uhr kam es zu einem Dachstuhlbrand in der Litauer Straße in Vorsfelde.

Während die Anwohner des Hauses gegen 00.15 Uhr in dem Untergeschoß schliefen, wurden sie durch Hundegebell geweckt. Durch einen vor dem Haus befindlichen, aufmerksamen Nachbarn, wurden sie darauf hingewiesen, dass der Dachstuhl ihres Hauses brennen würde. 

Der Rest der Familie wurde geweckt und alle 6 Bewohner konnten sich unverletzt ins Freie retten. Zeitgleich rückte auch schon die Feuerwehr an, die von dem Nachbarn informiert wurde. Durch das schnelle Arbeiten der Feuerwehr konnte ein weiteres ausbreiten des Feuers auf benachbarte Gebäudeteile verhindert werden.

Da nach Beendigung der Löscharbeiten Einsturzgefahr bestand, konnte das Haus zunächst nicht betreten werden. Die Hausbewohner wurden anderweitig untergebracht und der Brandort zunächst von der Polizei beschlagnahmt.

Am Samstag vormittag wurde das Objekt von einem Brandermittler der Polizei Wolfsburg in Augenschein genommen. Nach ersten Ermittlungsergebnissen ist zu vermuten, dass der Brand durch einen technischen Defekt auf dem Dachboden ausgelöst wurde. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Es waren insgesamt 37 Mitarbeiterder Feuerwehr im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar