Log in

Polizei Nachrichten aus Wolfsburg vom 20. Oktober 2019

Gelesen 762
(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Wolfsburg (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Wolfsburg (C) Ulrich Stamm

WOLFBSURG.

17-jähriger Fußgänger wird von Auto erfasst -schwer verletzt

19.10.2019, 06:20 Uhr

In den frühen Morgenstunden, ist es am Samstag, zu einem folgenschweren Unfall mit einem Fußgänger gekommen. Zur Unfallzeit befährt ein 45-Jähriger Wolfsburger mit seinem VW Caddy, den linken Fahrstreifen der Braunschweiger Straße, aus der Innenstadt kommend, in Fahrtrichtung stadtauswärts. Am Ortsausgang des Stadtteils Rabenberg, in Höhe der dortigen Bushaltestelle, hat der 45-Jährige die Absicht, ein im rechten Fahrstreifen befindliches Fahrzeug, zu überholen, welches in diesem Moment die Hupe betätigt, da ein dunkel gekleideter Fußgänger die Fahrbahn von der Bushaltestelle in Richtung Leitplanke überquert. Trotz einer eingeleiteten Vollbremsung, erfasst der 45-Jährige, den 17-jährigen Fußgänger mit der Fahrzeugfront seines VW Caddy, so dass dieser nach einem Aufprall auf die Windschutzscheibe auf den Grünstreifen der Mittelleitplanke geschleudert wird. Der 17-jährige Fußgänger wird am Unfallort durch Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr Wolfsburg versorgt und im Anschluss schwer verletzt ins Klinikum verbracht. Da der 17-Jährige unter Alkoholeinfluss steht, wird eine Blutentnahme angeordnet. Die Ermittlungen dauern an.

 

Betrunken am Steuer

19.10.2019, 05:18 Uhr

Zu tief ins Glas geschaut hatte in den frühen Morgenstunden, eine 18-Jährige Kreishelmstedterin, die mit ihrem VW Golf im Wolfsburger Stadtgebiet unterwegs war. Um 05:18 Uhr, fiel einer Funkstreifenbesatzung, ein mit vier jungen Frauen besetzter VW Golf auf, der von der Goethestraße nach links in die Schillerstraße abbog. Die Beamten entschlossen sich zu einer Kontrolle des Fahrzeugs und stellten bei der 18-Jährigen Fahrerin Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Entgegen der Angaben, Alkohol habe sie nicht wissentlich getrunken, ergab ein Alkoholtest einen Wert von 1,24 Promille. Gegen die 18-Jährige Kreishelmstedterin wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

 

Diesel entwendet

Am Samstagnachmittag wurde in der Wolfsburger Innenstadt auf einem Parkplatz vor einem Mehrfamilienhaus in der Lessingstraße Diesel aus dem Tank eines dort geparkten Transporters entwendet. Der oder die Täter öffneten den Tank mittels eines Bohrwerkzeugs und ließen ca. 50 Liter Dieselkraftstoff ab. Der Besitzer bemerkte dies, als er wieder nach Hause zurückkehrte. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei zu wenden.

 

Einbrecher mit Geschmack

Von Freitag auf Samstag wurde in einem Mehrfamilienhaus in Detmerode ein Keller aufgebrochen. Die Besitzer des Kellers hatten den Keller am Freitagabend verschlossen hinterlassen. Am nächsten Morgen habe der Keller offen gestanden. Viel klauten die Einbrecher glücklicherweise nicht. Sie hatten es lediglich auf zwei Tiefkühlpizzen abgesehen.

 

Felgendiebe wieder unterwegs

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag waren im Stadtgebiet Wolfsburg wieder mehrere Felgendiebstähle bzw. Vorbereitungshandlungen festzustellen. Im Bereich der Teichbreite waren gleich zwei Fahrzeuge betroffen. Nachdem die Beamten zu einem Fahrzeug mit gelösten Radmuttern gerufen wurden, stellten sie im Nahbereich einen anderen Pkw fest, der lediglich auf Holzklötzen stand.

Bei beiden Fahrzeugen handelte es sich um VW Touareg. Im Stadtteil Köhlerberg wurden zwei Felgenschlösser an einem VW Golf gelöst. Dies fiel erst in der Werkstatt auf, in die das Fahrzeug aus einem anderen Grund gebracht wurde. Der Besitzer eines VW Touareg im Hageberg hatte nicht so viel Glück. Er fand sein Auto am Freitagmorgen auf Pflastersteinen stehend vor. In Fallersleben wurde am Samstagmorgen wies eine aufmerksame Bürgerin ihren Nachbarn auf das Fehlen der Reifen an seinem VW T-Roc hin. Dieser stand ebenfalls auf Pflastersteinen. Überprüfen Sie vor der Fahrt ihre Reifen und melden sie verdächtige Personen, Gegenstände oder Geräusche der Polizei.

 

Fahranfänger verursacht hohen Schaden

Jerxheim, Helmstedter Straße, 19.10.2019, 23:15 Uhr - Zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von 30.000 Euro kam es am späten Abend in der Ortschaft Jerxheim. Nach derzeitigen polizeilichen Ermittlungen befuhr ein 18-Jähriger aus der Gemeinde Heeseberg die B244 aus Söllingen, als er auf der Helmstedter Straße mit seinem VW Golf in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam.

Hier prallte er gegen eine Hauswand, welche beschädigt wurde. Auf Grund der Kollisionsgeschwindigkeit wurde der VW Golf auf einen geparkten VW up geschleudert, welcher wiederrum gegen ein weiteres Gebäude geschoben wurde. Hier beschädigte der VW up massiv den Zugang eines Wohnhauses. Sowohl der VW Golf des 18-Jährigen, als auch der VW up erlitten bei dem Unfall wirtschaftlichen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Nur durch Glück wurde der junge Heeseberger nicht verletzt. Die Helmstedter Straße musste für die Dauer der Unfallaufnahme für 90 Minuten voll gesperrt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Heeseberg war mit einem Dutzend Kameraden im Einsatz. Da ein strafrechtlich relevantes Verhalten des Verursachers nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der Führerschein des Fahranfängers durch die Polizeibeamten sichergestellt.

Schreibe einen Kommentar