Polizei Nachrichten aus Wolfsburg vom 6. Juni 2019

Donnerstag, 06 Juni 2019 17:18
Publiziert in Verschiedenes
veröffentlicht von
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Wolfsburg (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Wolfsburg (C) Ulrich Stamm

WOLFSBURG. 

Fehler beim Überholen - Frontalzusammenstoß

Velpke, Meinkot, Lindenstraße 06.06.2019, 07.26 Uhr Ein Frontalzusammenstoß von zwei VW Golf ereignete sich am Donnerstagmorgen auf der Lindenstraße zwischen Meinkot und Velpke. Nach Aussagen von Beteiligten und Zeugen befuhr ein 19 Jahre junger Mann aus dem Landkreis Helmstedt gegen 07.26 Uhr mit seinem schwarzen VW Golf Plus die Lindenstraße von Meinkot nach Velpke. In einer Rechtskurve setzte er zum Überholmanöver eines vor ihm fahrenden Lastkraftwagens an.

Dabei übersieht er eine ihm entgegenkommende 27 Jahre junge Frau, die mit ihrem blauen VW Golf von Velpke nach Meinkot unterwegs war. Trotz Ausweichmanöver beider Fahrzeugführer kommt es zum Frontalzusammenstoß, wobei beide Fahrzeuge im Graben zum Erliegen kommen. Bei dem Zusammenstoß ziehen sich beide Fahrzeugführer Verletzungen zu und werden mit Rettungswagen in das Wolfsburger Klinikum verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 23.000 Euro. Die beiden Golfs sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden.

 

Schwarzer BMW entwendet - Zeugen gesucht

Königslutter, Schöppenstedter Straße 05.06.2019, 18.00 Uhr - 96.06.2019, 09.30 Uhr Einen schwarzen BMW X1 haben Unbekannte zwischen Mittwochabend 18.00 Uhr und Donnerstagmorgen 09.30 Uhr in der Schöppenstedter Straße entwendet. Die 48 Jahre alte Besitzerin hatte den sieben Jahre alten Wagen am Mittwochabend noch auf dem Seitenstreifen vor dem Haus stehen sehen.

Am Donnerstagmorgen war das Fahrzeug verschwinden. Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl oder dem Verbleib des Fahrzeugs geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Königslutter unter der Rufnummer 05353/94105-0 zu melden.

 

Technischer Defekt - Golf brennt aus

Wolfsburg, Dieselstraße 05.06.2019, 18.00 Uhr

Ausgebrannter Golf (C) Polizei Wolfsburg

 

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekt ist am Mittwochabend ein VW Golf in Flammen aufgegangen. Gegen 18.00 Uhr waren eine 18 Jahre junge Fahrzeugführerin und ihre 20 Jahre alte Beifahrerin, beide aus dem Landkreis Gifhorn mit ihrem grünen VW Golf auf der Dieselstraße aus Richtung St. Annen-Knoten in Richtung Lerchenweg unterwegs, als plötzlich das Fahrzeug in Brand geriet.

Geistesgegenwärtig verlassen Fahrerin und Beifahrerin das Fahrzeug, alarmieren Polizei und Feuerwehr und müssen mit ansehen, wie der 19 Jahre alte Golf Sekunden später im Vollbrand steht. Die Berufsfeherwehr ist Minuten später vor Ort und löscht das Fahrzeug, kann aber leider nicht verhindern, dass der Volkswagen im Innenraum komplett ausbrennt. Anschließend wird der Golf durch ein Abschleppunternehmen von der Straße entfernt. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Dieselstraße für zirka 60 Minuten voll gesperrt werden. Das Fahrzeug wurde bei dem Feuer komplett zerstört. Schaden: 2.000 Euro

 

Weißer VW Tiguan gestohlen - 25.000 Euro Schaden

Wolfsburg, Heinrich-Nordhoff-Straße, VW Parkplatz Süd 05.06.2019, 13.15 Uhr - 22.50 Uhr Einen weißen VW Tiguan haben Unbekannte am Mittwoch zwischen 13.15 Uhr und 22.50 Uhr vom VW Parkplatz Süd an der Heinrich.-Nordhoff-Straße entwendet. Der 32 Jahre alte Eigentümer aus dem Landkreis Börde hatte seinen gerade einmal zwei Jahre alten Wagen am Mittwochmitttag mittig, im Bereich der Reihen 6-8 abgestellt.

Durch den Diebstahl ist dem 32-Jährigen ein Schaden von etwa 25.000 Euro entstanden. Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl und dem Verbleib des weißen VW Tiguan geben können werden gebeten sich auf der Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0 zu melden.

 

Von Fahrbahn abgekommen - Totalschaden

Lehre, OT Flechtorf, K 38 05.06.2019, 14.55 UhrGlück im Unglück hatte ein 21 Jahre junger Autofahrer aus Wolfsburg, als er am Mittwochnachmittag mit seinem grau-metallic-farbenen VW GTI auf der Kreisstraße 38 unterwegs war. Der junge Autofahrer befuhr die K 38 aus Flechtorf in Richtung Lehre, als er gegen 14.55 Uhr infolge Unachtsamkeit in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam und mit seinem 230 PS starken Gefährt im Straßengraben landete. Der gerade einmal ein Jahr alte Wagen erlitt dabei einen Totalschaden während sein 21 Jahre alter junge Fahrer mit dem Schrecken davonkam. Das Fahrzeug musste durch einen Abschlepper mit Kranausleger geborgen und anschließend abtransportiert werden.

Der Gesamtschaden dürfte sich bei 30.000 Euro einpendeln.

 

Radfahrer übersehen - 49-Jähriger verletzt

Königslutter, Rottorfer Straße 05.06.2019, 18.30 Uhr Ein Verkehrsunfall mit einem verletzten Radfahrer ereignete sich am Mittwochabend auf der Rottorfer Straße. Nach derzeitigem polizeilichem Kenntnisstand befuhr eine 61 Jahre Autofahrerin gegen 18.30 Uhr mit ihrem VW UP die Straße Amtsgarten und wollte nach links auf die Rottorfer Straße in Richtung Schickelheim einbiegen. Hierbei übersah sie einen 49 Jahre alten Radfahrer aus Königslutter, der mit seinem Fahrrad den Fußweg der Rottorfer Straße in Richtung Schickelsheim befuhr.

Es kam zur Kollision mit dem Radfahrer, der mit seinem Fahrrad über die Motorhaube des VW UP geschleudert wurde und auf dem Asphalt zum Liegen kam. Hierbei zog sich der 49-Jährige Kopfverletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen ins Helmstedter Klinikum verbracht.

 

Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer

Helmstedt, Leuckartstraße 06.06.2019, 00.44 Uhr Am frühen Donnerstagmorgen fiel einer uniformierten Funkstreifenbesatzung der Polizei gegen 00.44 Uhr ein roter Saab auf, der mit permanent aufleuchtenden Bremsleuchten und extrem langsam die Wilhelmstraße in Richtung Leuckartstraße befuhr.

Die Beamten entschlossen sich den Saab zu stoppen und den Fahrzeugführer zu kontrollieren. Hinter dem Steuer des Saab saß ein 47 Jahre alter Kraftfahrzeugführer aus Berlin. Gleich zu Beginn der Kontrolle stellten die Beamten bei dem Mann aus Berlin extrem gerötete Bindehäute fest. Zudem hatte der 47-Jährige starken Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte 1,29 Promille.

Daraufhin wurde dem 47-Jäjhrigen im Helmstedter Klinikum eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

 

 

Gelesen 88 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 
Premium Dienstleister aus Wolfsburg

Finden Sie hier die Branchenpartner unseres Vertrauens aus Wolfsburg und profitieren Sie von Ihnen!

Sie möchten mit ihrem Unternehmen in

unserem Branchenbuch erscheinen?

Jetzt Branchenpartner werden!

Ähnliche Artikel